DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Hier entstehen immer häufiger Produkte für die Schweiz: die Teslafabrik in Kalifornien.
Hier entstehen immer häufiger Produkte für die Schweiz: die Teslafabrik in Kalifornien. Bild: EPA TESLA MOTORS

Mehr als doppelt so viele Neuwagen mit Strom – aber die Sache hat einen Haken

Schweizer kaufen immer mehr Elektroautos – in Bezug aufs Klima ist das die gute Nachricht. Die Schlechte ist aber, dass alle Neuwagen insgesamt eine immer schlechtere CO2-Bilanz ausweisen.
01.02.2020, 09:0102.02.2020, 06:16
Lea Senn
Folgen

Neuwagen

Im vergangenen Jahr wurden rund 310'000 Personenwagen in Verkehr gesetzt, meldet das Bundesamt für Statistik am Freitag. Davon war rund jedes 24. Auto ein reines Elektroauto (4,2%) – die «Stromer» haben ihren Vorjahreswert damit mehr als verdoppelt. Ausserdem war jedes zwölfte neuregistrierte Auto ein Hybrid (8,4%).

Von 100 im letzten Jahr neu in Verkehr gesetzten Autos sind ...

So waren die Betriebsarten auf 100 Autos verteilt. Insgesamt wurden 312'902 Personenwagen neu in Verkehr gesetzt.
So waren die Betriebsarten auf 100 Autos verteilt. Insgesamt wurden 312'902 Personenwagen neu in Verkehr gesetzt. Bild: watson

Doch jetzt kommt der grosse Haken an der Sache: Trotz zunehmender Beliebtheit von strombetriebenen Autos nehmen die CO2-Emissionen der Neuwagen weiter zu. Wie schon im Jahr 2017 und 2018 ist der durchschnittliche Ausstoss von CO2 bei Neuwagen gestiegen.

Das klimapolitische Ziel für das vergangene Jahr lag bei 130 Gramm CO2 pro gefahrenem Kilometer. Trotzdem wurden ingesamt 11,5% mehr Autos gekauft, die sich über dieser Limite befinden. Bei den sparsameren Neuwagen unter dieser Limite verzeichnete man einen Rückgang von 2,7%.

Dieses Problem dürfte sich 2020 nochmals zuspitzen: Der Zielwert in diesem Jahr ist nämlich mit 95 Gramm CO2 pro Kilometer nochmals deutlich strenger.

Auch im internationalen Vergleich steht die Schweiz mit diesem Wert schlecht da:

Gesamter Strassenverkehr

Trotz des Erfolges bei Neuwagen liegt der Anteil der reinen Elektroautos bei allen Autos auf Schweizer Strassen noch bei verschwindend kleinen 0,6 Prozent. Im Vorjahr waren es noch 0,4%. Auch Hybride konnten ihren Marktanteil von 1,7% auf 2,1% steigern.

Den Bärenanteil machen jedoch nach wie vor Benziner aus: Mit 67% sind zwei von drei Autos benzinbetrieben. Dieselautos werden zwar wegen Skandalen in den vergangenen Jahren immer weniger häufig gekauft. Doch weil deren «Boom» erst nach 2000 einsetzte, müssen noch relativ wenige Autos altersbedingt aus dem Verkehr gezogen werden. So kommen sie noch immer auf einen Marktanteil von knapp 30%.

Von 100 in der Schweiz eingelösten Autos sind ...

Insgesamt verkehren in der Schweiz 6'160'300 Motorfahrzeuge, rund drei Viertel davon sind Personenwagen.
Insgesamt verkehren in der Schweiz 6'160'300 Motorfahrzeuge, rund drei Viertel davon sind Personenwagen.Bild: watson

Nationale Vorreiter

Am beliebtesten sind reine Elektroautos im wirtschaftlich starken Kanton Zug. Dort kurven fast drei Mal so viele «Stromer» herum wie in der restlichen Schweiz. Am tiefsten ist die E-Quote in den Kantonen Uri und Jura.

Allerdings muss man die Spitzenposition des Kantons Zug bei Elektroautos stark relativieren, denn in keinem anderen Kanton der Schweiz stossen Neuwagen insgesamt mehr CO2 aus als in Zug. Im Jahr 2018 kamen sie dabei durchschnittlich auf 152 Gramm CO2 pro Kilometer.

Datenquelle
Die Daten stammen vom Bundesamt für Statistik für das Jahr 2019 und wurden am Freitag, 31. Januar 2020 veröffentlicht.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das neue Elektroauto von Jaguar, der i-Pace

1 / 10
Das neue Elektroauto von Jaguar, der i-Pace
quelle: jaguar
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das E-Mobil im Test

Video: watson

Abonniere unseren Newsletter

135 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Mr.Stepper
01.02.2020 09:26registriert Juli 2014
Man könnte gem. Titel meinen die Elektroautos sind für den erhöhten co2 Ausstoss verantwortlich (was komplett widersinnig ist). Das sind 2 Elemente: 1 sehr kleiner aber leicht steigender Anteil Elektroautos, 2 die übrigen Neuwagen haben einen höheren co2 Ausstoss (weil Viele SUV und co denke ich)... oder sehe ich das falsch? Wird die Herstellungsenergie mitgerechnet?
37850
Melden
Zum Kommentar
avatar
FrancoL
01.02.2020 10:17registriert November 2015
Kann man den Titel noch ungeschickter formulieren? Er kommt einer Falschaussage gleich.
34930
Melden
Zum Kommentar
avatar
koknarr
01.02.2020 09:43registriert April 2016
Liegt es vielleicht am riesigen Angebot bezahlbarer Elektro Neuwagen?
14216
Melden
Zum Kommentar
135
Lugano wird im Ukraine-Konflikt nur eine Fussnote sein
Die Wiederaufbau-Konferenz in Lugano war nicht nutzlos. Der Neuanfang für die Ukraine nach dem Krieg aber wird anderswo geregelt – mit der Schweiz in einer Nebenrolle.

Was bleibt von der Ukraine Recovery Conference in Lugano? Nicht allzu viel, wenn man ehrlich sein will. Sie war ein Signal an das geschundene Land, dass die Welt sich für den Wiederaufbau engagieren will. Sie vermittelte einige Impulse, aber handfeste Entscheide blieben aus. Dafür war der Zeitpunkt zu früh und die Gästeliste zu leichtgewichtig.

Zur Story