Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Swiss nimmt deutsche Liegestuhl-Besetzer aufs Korn 

Die Swiss macht sich in einem Werbeclip über die Gewohnheit der Deutschen lustig, Strandstühle mit Handtüchern zu reservieren.



abspielen

Schweizer Gardisten helfen den Deutschen, ihren Liegestuhl zu sichern. Video: YouTube/Swiss International Air Lines

«Mallorca – jedes Jahr aufs Neue Schauplatz der unerbittlichen Kämpfe» – so tönt es im neuen Werbeclip der Swiss. Was dann kommt, ist einfach nur witzig. Bekannt ist, dass die Deutschen gerne noch vor dem Frühstück am Strand oder am Pool mit einem Handtuch Liegeplätze reservieren.

Im Clip klingt das so: «Jeder liegt gerne, aber nur die Deutschen haben die Liegeplatzreservierung über Jahrhunderte bis zur Perfektion verfeinert.»

Swiss nimmt sich mit Humor diesem Klischee an und zeigt: Dass es wir Schweizer sogar noch besser können. (rwy/cma)

Diese Werbung löst bei uns Stirnrunzeln aus ...

Vorurteile über die Schweiz

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

23
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
23Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Chrigu91 07.10.2016 16:21
    Highlight Highlight Die Swiss nimmt sich ja selbst aufs Korn. Sie ist ja auch deutsch...
    • allesklar 07.10.2016 20:02
      Highlight Highlight was spricht dagegen? über sich selbst lachen ist gesund
    • Calvin Whatison 07.10.2016 21:31
      Highlight Highlight Ja Alleskleber 😂👍😂eben😂😂😂lach und kuss👍😂
  • Raphael Stein 07.10.2016 12:35
    Highlight Highlight Voll peinlich die Länge vom Film. In 30 Sekunden wäre der lahme Witz ja wohl auch erzählt gewesen.... Und noch in diesen Instagram Farben... oh Mann...
  • Christian Hummel 07.10.2016 09:56
    Highlight Highlight die engländer haben angefangen, reine notwehr der germanen. dieser aspekt wird im spot leider komplett ausgespart...
  • JaneSodaBorderless 07.10.2016 09:25
    Highlight Highlight ....bloss, wer will schon an einem solchen Ort Ferien verbringen? Ich nicht! 😭
  • Calvin Whatison 07.10.2016 08:49
    Highlight Highlight Herrenlose Badetücher sammle ich ein und gebe diese an der Rezeption des Hotels ab, mit der Begründung das diese vergessen wurden. Bin ich nicht nett ? oder ? :D
    • Alnothur 08.10.2016 20:18
      Highlight Highlight Herrlich :)
  • chis 07.10.2016 08:30
    Highlight Highlight Die Swiss, die gern swissen würde, ist leider breits germanisiert.
    • pamayer 07.10.2016 09:35
      Highlight Highlight Und wie!
    • rasca 07.10.2016 10:55
      Highlight Highlight Swissmade in germany
    • Schreiberling 07.10.2016 11:44
      Highlight Highlight Glaubst du die Swissair von heute (wenn sie überlebt hätte), wäre noch gleich wie die Swissair von früher? Wohl kaum, auch sie hätte sich dem Preisdruck der Golf-Airlines beugen müssen und den Service entsprechend anpassen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Schreiberling 07.10.2016 08:09
    Highlight Highlight Ich warte hier nur auf den ersten "Die Swiss ist ja selber deutsch mimimi"-Kommentar 😁
  • buehler11 07.10.2016 08:00
    Highlight Highlight Hahaha Genial!
  • michiOW 07.10.2016 06:59
    Highlight Highlight Genial😂😂😂
  • SVARTGARD 07.10.2016 05:13
    Highlight Highlight Laßt uns doch,wir lieben doch Sauerkraut und Liegestühle.
    • SVARTGARD 07.10.2016 10:14
      Highlight Highlight 👍😂
      Benutzer Bild
    • SVARTGARD 07.10.2016 10:20
      Highlight Highlight 😜
      Benutzer Bild
    • SVARTGARD 07.10.2016 12:13
      Highlight Highlight 😝
      Benutzer Bild
    Weitere Antworten anzeigen

Sasek-Sekte sammelt Adressen von Schulen und Kindergärten für Propaganda

Fundamentalisten sammeln für ihre Sektenwerbung massenhaft Adressen von Bildungseinrichtungen für Kinder. Das zeigen interne Dokumente.

Christliche Fundamentalisten um Sektenführer Ivo Sasek sammeln Tausende Adressen von Schulen und Kindergärten. Das belegen interne Dokumente der sogenannten Organischen Christus-Generation (OCG), die t-online.de vom Hacker-Kollektiv Anonymous zugespielt wurden. Die Liste ist offenkundig mit dem Zweck angelegt worden, sie für die Verbreitung von Propaganda zu nutzen. Eine Anfrage von t-online.de dazu beantwortete Sasek nicht.

Die Verschwörungsmythen der Sekte sind antisemitisch aufgeladen. Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel