DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Clubbing ist in vielen europäischen Ländern aktuell ein Ding der Unmöglichkeit.
Clubbing ist in vielen europäischen Ländern aktuell ein Ding der Unmöglichkeit.bild: shutterstock
Die Welt in Karten

Diese Karte zeigt, in welchen Ländern die Clubs schon wieder geöffnet sind

Seit dem 22. Juni sind in der Schweiz die Clubs wieder offen. Viele andere europäische Länder lassen ihre Finger von der Wiedereröffnung des Nachtlebens – aus Angst vor steigenden Covid-Zahlen.
29.06.2020, 18:4630.06.2020, 10:26
Reto Fehr
Folgen

In Südkorea mussten die Clubs nach einer kurzen Phase wieder schliessen, nachdem ein einziger Mann bei einer Tour durch diverse Nachtclubs Dutzende Menschen mit dem Coronavirus angesteckt hatte.

Nach dem Fall des ersten Superspreaders in einem Zürcher Nachtclub steht die Partyszene auch hier kurz nach Wiedereröffnung in der Kritik. Gesundheitsdirektorin Natalie Rickli zeigte sich am Wochenende verärgert und drohte bereits mit der Schliessung der Partylokale.

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

Die Schweiz hat in Sachen Reopening ein Tempo vorgelegt, das in Europa kaum jemand mitgeht – vor allem nicht in Bezug auf das Nachtleben. Viele andere Länder lassen die Hände davon, Clubs jetzt schon wieder zu öffnen. Sie könnten zu reinen Hotspots für das Coronavirus werden. Womöglich darf da und dort erst im Herbst wieder in Clubs getanzt werden.

So wurden in vielen umliegenden Ländern Bars und Restaurants zwar ebenfalls geöffnet – meist herrscht Sitzplatzpflicht –, die Türen zu den Clubs bleiben aber zu, wie unsere Übersicht zeigt.

Rund um die Schweiz haben alle Länder strengere Auflagen an Clubs, was in den meisten Fällen bedeutet: Sie sind noch geschlossen. In Italien regeln die Regionen die Öffnung selbst. So sind in einigen Orten wie Rimini Clubs bereits wieder offen. In anderen steht das Öffnungsdatum fest oder man darf nur unter freiem Himmel oder noch gar nicht tanzen.

Anders sieht dies in Skandinavien aus, wo die Nachtschwärmer auch schon wieder auf ihre Kosten kommen – allerdings auch nur unter gewissen Auflagen.

In Österreich dagegen, das früher lockerte und allgemein seit Wochen mit tiefen Fallzahlen unterwegs ist, sind die Öffnungen von Klubs noch in weiter Ferne. Es laufen zwar Gespräche und Schutzkonzepte werden erstellt, doch bisher mussten die Tanzlokale geschlossen bleiben. Man hofft bei unserem östlichen Nachbarn jetzt auf eine Öffnung bis am 1. August, wie der Kurier berichtete. Mehr Infos soll es bis Ende Woche geben.

Daten und Quellen
Die Angaben für die verschiedenen Länder stammen zum grössten Teil aus Medienberichten der entsprechenden Nationen.

Die Regelungen für Clubs sind dabei von Land zu Land unterschiedlich und können sich auch wieder ändern. Hast du einen Input zu einem Land, das noch nicht auf der Karte ist, dann maile doch bitte mit Quelle an reto.fehr@watson.ch

Stand der Daten: 30. Juni 2020
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

22 interessante «Gerichte» aus den Lockdown-Küchen dieser Welt

1 / 24
22 interessante «Gerichte» aus den Lockdown-Küchen dieser Welt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Hier wird virtuell geclubbt: eine Party-Alternative in Corona-Zeiten

Video: watson

Abonniere unseren Newsletter

35 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
lilie ❤ Bambusbjörn
29.06.2020 20:49registriert Juli 2016
Toll, wir sind die Insel im nachtlebenlosen Meer, und die Grenzen sind offen. 😳

Allerdings schrecken vielleicht die diversen Vorfälle in den Clubs Nachtschwärmer aus dem Ausland auch vorerst ab?

Jedenfalls muss man da zuerst nochmals über die Bücher, das funktioniert noch nicht...
10113
Melden
Zum Kommentar
avatar
Chaose
29.06.2020 22:11registriert Januar 2014
Plötzlich hatte es der Bundesrat mega-eilig mit öffnen. Ob das mal gut geht? Warum die Clubs schon öffnen dürfen, verstehe ich tatsächlich nicht. Ach so,... Eigenverantwortung. Klar, weil's so gut klappt.
947
Melden
Zum Kommentar
avatar
FrancoL
29.06.2020 22:53registriert November 2015
Auf Eigenverantwortung setzen bringt es nicht, nach neuen Konzepten suchen ist müssig denn die PartygängerInnen wollen Party wie früher und vor allem KEINE Einschränkungen.
Sie schiessen sich ins eigene Bein, aber das merken sie erst wenn es zu spät ist.
481
Melden
Zum Kommentar
35
Die Ukraine-Konferenz in Lugano ist vorbei – die 3 wichtigsten Erkenntnisse
Die Ukraine-Konferenz in Lugano ist Geschichte. Bundespräsident Ignazio Cassis konnte einige Erfolge präsentieren, obschon die ganz grosse Polit-Prominenz nicht anreiste.

Diplomatische Grossanlässe können für die lokale Bevölkerung ein richtiges Ärgernis sein. In Lugano war dies aber nicht der Fall. Der abgesperrte Bereich beschränkte sich auf den Parco Ciani und die umliegenden Strassen. Die allermeisten Menschen konnten gewohnt ihrem Alltag nachgehen.

Zur Story