DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
2010 kam es in Brusio GR zum Tötungsdelik. 
2010 kam es in Brusio GR zum Tötungsdelik. Bild: KEYSTONE

Doppelmord im Puschlav: Gericht verurteilt Täter erneut

22.02.2018, 05:18

Die Angeklagten im Puschlaver Tötungsdelikt, bei dem 2010 in Brusio GR ein Ehepaar umgebracht worden war, sind vor dem italienischen Kassationsgericht abgeblitzt. Das Gericht in Oberitalien bestätigte die Schuld des Moldawiers und des Italieners.

Das Gericht in Sondrio forderte jedoch in Mailand ein neues Berufungsverfahren. Darin sollen einige Nebenaspekte neu aufgerollt werden.

Der ehemalige moldawische Polizeibeamte, der heute 38 Jahre alt ist und als Drahtzieher gilt, war 2014 in erster Instanz wegen Mordes zu einer lebenslangen Haft verurteilt worden. Die Richter erklärten am Montag, dass bei der Tat der Grad der Grausamkeit neu bewertet werden müsse.

Der Komplize, ein heute 42-jähriger Italiener, war wegen Beihilfe in erster Instanz zu 21 Jahren Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht erhöhte später die Strafe für den Unternehmer aus dem Veltlin auf 23 Jahre.

Heftige Gewalt

Für das Kassationsgericht muss sich das künftige Verfahren nochmals mit dem Punkt des unerlaubten Besitzes und Tragens von Waffen befassen. Dieser brachte dem Angeklagten in zweiter Instanz eine Strafverschärfung der Strafe ein.

Die Tat ereignete sich im November 2010. Die Leichen des Besitzers eines Transportunternehmens und seiner Frau im Alter von 58 und 57 Jahren wurde von den zwei erwachsenen Söhnen in den Büroräumlichkeiten der Firma entdeckt. Beide Leichen wiesen Schuss- sowie weitere Verletzungen auf, die auf heftige Gewaltanwendung hindeuteten.

Die Angeklagten waren knapp ein Jahr nach der Tat in Italien festgenommen worden. Laut Anklage ging es bei der Tat um Geld und Schulden. (sda/ans)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Cassis trifft in Berlin neben Scholz und Steinmeier auch Baerbock

Bundespräsident Ignazio Cassis trifft am kommenden Donnerstag das Spitzenpersonal der deutschen Regierung. Neben der bereits bekannten Zusammenkunft mit Kanzler Olaf Scholz hat das Aussendepartement EDA am Sonntag auch ein Arbeitstreffen mit Aussenministerin Annalena Baerbock bestätigt.

Zur Story