DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Magdici und Kiko stimmen ihrer Auslieferung zu – dabei ist das Gesuch noch gar nicht gestellt

29.03.2016, 15:3129.03.2016, 15:36
Magdici und Kiko sollen der Auslieferung an die Schweiz zugestimmt haben. Wann treffen sie in der Schweiz ein?<br data-editable="remove">
Magdici und Kiko sollen der Auslieferung an die Schweiz zugestimmt haben. Wann treffen sie in der Schweiz ein?
Bild: KANTONSPOLIZEI ZUERICH

Seit Freitag sitzen die Gefängnisaufseherin Angela Magdici und der verurteilte Vergewaltiger Hassan Kiko in einem italienischen Gefängnis. Gemäss ihres Anwalts stimmen sie nun einer Auslieferung in die Schweiz zu. Wann die Gefängniswärterin Angela Magdici und der verurteilte Sexualstrafttäer Hassan Kiko an die Schweiz ausgeliefert werden, ist allerdings noch offen.

Wie «20 Minuten» berichtete, stimmen sowohl Magdici als auch Kiko einer Auslieferung zu. Dies sagte der von ihnen betraute Anwalt Mario Campagna gegenüber der Gratiszeitung. So könne sich kooperatives Verhalten positiv bei ihre jeweiligen Verfahren in der Schweiz auswirken, wie er sagt. Auch rechnet er damit, dass die italienische Justiz in 10 bis 15 Tage alle rechtlichen Schritte für eine Auslieferung in die Wege geleitet habe.

Jetzt auf

Doch: Laut Bundesamt für Justiz wurde das Gesuch auf Auslieferung noch gar nicht gestellt. Auf Anfrage dieser Zeitung heisst es, dass man dies in den kommenden Tagen tun werde. Mediensprecherin Ingrid Ryser sagt, dass solche Auslieferungsverfahren erfahrungsgemäss zwei bis drei Monate aber auch länger andauern können.

(aru)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Jugendbande verübt im Wallis 171 Straftaten

Im Kanton Wallis haben sieben Minderjährige und zwei junge Erwachsene im Alter von 15 bis 20 Jahren innerhalb von sieben Monaten 171 Delikte begangen. Sie agierten in Banden, wie die Kantonspolizei Wallis am Mittwoch mitteilte.

Zur Story