DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ostschweizer baut zwei Autounfälle am selben Tag – beim zweiten roch er sehr nach Alkohol



Ein 45-Jähriger hat es geschafft zwei Unfälle am selben Tag zu bauen. Am Dienstag um 13:45 Uhr geriet er mit seinem Auto in einer scharfen Rechtskurve der Autobahnausfahrt Sennwald über den Strassenrand hinaus, kollidierte mit der Leitplanke und kam auf einer Wiese zum Stillstand, wie die Kantonspolizei St.Gallen am Mittwoch mitteilt.

Bild

Erster Unfall bei der Autobahnausfahrt Sennwald. Bild: Kapo St.Gallen

Ohne die Polizei zu verständigen, versuchte der Mann mit Hilfe von Kollegen erfolglos sein Auto zu berge. Die Kantonspolizei St.Gallen erhielt von einer Drittperson Kenntnis vom Unfall. Vor Ort stellte sie fest, dass das Auto einen Totalschaden erlitt und Sachschäden im Betrag von rund 7000 Franken an der Leitplanke und an Pfosten entstanden sind.

Zweiter Unfall mit 1.2 Promille

Um 18:30 Uhr, wurde die Kantonspolizei St.Gallen an einen Selbstunfall auf der St.Gallerstrasse in Sargans gerufen. Es handelte sich wieder um den 45-Jährigen, der mit einem anderen Auto von der Strasse abkam und im Wiesland landete. Er  war alkoholisiert unterwegs und für seinen siebenjährigen Sohn war kein Kindersitz vorhanden.

Sargans kapo st.gallen

Zweiter Unfall in Sargans. Bild: Kapo St.Gallen

Die Atemalkoholprobe beim 45-Jährigen ergab einen Wert von 0.59 mg/l (1.2 Promille). Der Sachschaden am Auto wurde auf rund 3000 Franken geschätzt. Zudem entstanden Sachschäden im Betrag von mehreren hundert Franken an Pfosten und an der Wiese. Er musste seinen Führerausweis abgeben. (whr)

Aktuelle Polizeibilder

1 / 95
Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unser Nachbar versinkt im Schnee

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Neu St. Johann: Haus bei Brand total zerstört

Am Samstagmorgen ist im Bergli-Schlatt bei Neu St. Johann SG der Brand eines Hauses gemeldet worden. Durch den Brand wurde das Einfamilienhaus total zerstört. Der Sachschaden dürfte sich auf mehrere hunderttausend Franken belaufen, wie die Kantonspolizei berichtet.

Bei der Kantonalen Einsatzzentrale gingen mehrere Meldungen zum Brandfall ein, unter anderem von einem Ballonfahrer. Beim Eintreffen der Feuerwehren stand das Haus bereits im Vollbrand. Das Feuer konnte gelöscht werden.

Nachlöscharbeiten …

Artikel lesen
Link zum Artikel