DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Drei Verletzte nach heftiger Frontalkollision im Engadin



Bild

Heftiger Aufprall: Schlimmer Unfall zwischen Zernez und Brail Bild: Kapo GR

Bei einer heftigen Frontalkollision zweier Autos im Engadin am Sonntag kurz vor Mitternacht sind drei Personen verletzt worden. Die Fahrzeuge wurden beim Aufprall total beschädigt.

Ein 38-jähriger Autofahrer war um 23.30 Uhr von Zernez in Richtung Brail unterwegs, als er nach der Örtlichkeit Punt Nova frontal mit dem Wagen eines 27 Jahre alten Lenkers kollidierte. Dabei seien die beiden vorne sitzenden Männer des entgegenkommenden Wagens leicht und deren Mitfahrer hinten mittelschwer verletzt worden, teilte die Kantonspolizei Graubünden am Montag mit.

Den mittelschwer Verletzten flog die Rega ins Kantonsspital nach Chur. Die zwei Insassen des in Richtung Brail fahrenden Autos wurden zur Kontrolle und die beiden Leichtverletzten zur ärztlichen Behandlung ins Spital Oberengadin nach Samedan transportiert.

Die total beschädigten Wagen mussten aufgeladen werden. Während der Rettungs- und Aufräumarbeiten war die Engadinerstrasse für zwei Stunden gesperrt. Die Kantonspolizei klärt die genaue Unfallursache ab. (sda)

Aktuelle Polizeibilder: Frau schiesst Linienbus ab

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

So würdest du heissen, wenn du heute auf die Welt kämest

Mia, Noah, Emma – diese Namen prägen die aktuellen Hitparaden. Hättest auch du einen solchen Trend-Namen getragen? Finde es jetzt heraus!

Welche Namen beliebt sind, ändert sich im Wandel der Zeit. Vielleicht bist du eine dieser Frauen, der vor dreissig Jahren der damals beliebteste Name «Sarah» vergeben wurde. Würdest du heute geboren werden und erneut den populärsten Namen erhalten, wärst du jetzt «Mia». Finde deinen heutigen Namen heraus!

Das sind 2019 die unter der Schweizer Bevölkerung am häufigsten vertretenen Namen:

Das Kleingedruckte: Deine Angaben werden von watson weder gespeichert noch weitergegeben. Erfasst werden nur die …

Artikel lesen
Link zum Artikel