DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Defekter Zug blockiert Strecke Bern – Olten bis 15 Uhr ++ Intercity muss evakuiert werden

21.09.2018, 10:46

ÖV-Pendler zwischen Bern und Zürich brauchen heute ein wenig Geduld: Die SBB-Neubaustrecke zwischen Bern und Olten ist bis 15 Uhr lahmgelegt. Grund ist ein defekter Zug, der am Freitagmorgen die Strecke bei Wanzwil BE blockierte. Pendler und Pendlerinnen in Richtung Zürich müssen mit Verspätungen rechnen.

Die Passagiere des blockierten Zugs konnten auf der Bahnstrecke in einen Ersatzzug umsteigen. Der Zug hinter dem Pannenzug in Richtung Basel fuhr nach Bern zurück und wurde umgeleitet.

Der IC8-Zug in Richtung Zürich blockiere wegen eines Defekts an einer der beiden Loks die Strecke, teilte die SBB am Freitag mit. Der Zug dahinter in Richtung Basel fährt nach Bern zurück und wird umgeleitet.

Gemäss Mitteilung werden alle Züge Richtung Zürich über Burgdorf umgeleitet und sind deswegen bis zu 15 Minuten verspätet. Die Züge in Richtung Bern hingegen sind nicht betroffen und können noch via Neubaustrecke verkehren.

Die Störung dauert voraussichtlich bis 15 Uhr. Probleme bereitet der SBB, dass die defekte Zugslok nicht direkt abgeschleppt werden kann, sondern auf einem Hilfsgestell separat abgeschleppt werden muss. Deshalb werde es noch zu einem Totalunterbruch kommen.

Weitere Störungen auf dem Bahn-Netz

Auch die Gotthard-Strecke ist nur beschränkt befahr.

Auch auf der Strecke Zürich Oerlikon – Wallisellen steht ein blockierter Zug. 

(sda)

Von Zürich nach Genf in 15 Minuten

Video: srf
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

50-Jährige bei Auffahrkollision in Appenzell verletzt

Bei einem Auffahrunfall in Appenzell ist am Samstagnachmittag eine 50-jährige Frau verletzt worden. Eine Autolenkerin hatte das Abbremsen des vor ihr fahrenden Fahrzeugs zu spät bemerkt und war in dessen Heck gefahren.

Zur Story