DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Der Schweizer Musiker Polo Hofer posiert neben seinem Denkmal, am Dienstag, 16. Mai 2017, im Hafen in Oberhofen am Thunersee. Die Statue wurde vom Kuenstler Inigo Gheyselinck aus einer Weisstanne aus Polo Hofers Heimatort Interlaken hergestellt. Sie wird spaeter auf dem Schiff

Polo Hofer nahm im Rollstuhl an der Enthüllung der Statue teil. Nach einer Chemotherapie aufgrund seiner Krebserkrankung sind seine Muskeln stark geschwächt. Bild: KEYSTONE

Polo Hofer ist gopfridstutz kein Kiosk, aber hölzerner Dauerpassagier auf dem Thunersee



An der Schiffländte in Oberhofen am Thunersee ist am Dienstag in Anwesenheit von Polo Hofer eine lebensgrosse Holzstatue der Mundartrock-Legende enthüllt worden. Die Skulptur bleibt bis im Herbst an Bord des Schiffs «Blüemlisalp».

Die Blüemlisalp - nicht das Kursschiff, sondern das Bergmassiv - spielt in Polo Hofers Hit «Alperose» eine zentrale Rolle. Als Reverenz an diesen Handlungsort wird die Polo-Hofer-Statue deshalb auf dem Schiff installiert. Gefertigt wurde die lebensgrosse Statue aus einer Weisstanne aus Interlaken.

«Interessant ist, dass ich neben Simone Niggli-Luder der Einzige bin, der noch lebt»

Polo Hofer

Geschnitzt hat die Statue der Zürcher Künstler Inigo Gheyselinck, wie die Aufftraggeber von Woodvetia mitteilten. Die gemeinsame Kampagne des Bundesamtes für Umwelt und der Wald- und Holzbranche will die sinkende Nachfrage nach Schweizer Holz wieder ankurbeln.

Bereits früher in Schweizer Holz verewigt wurden acht Persönlichkeiten, von denen sechs schon länger verstorben sind - wie die Frauenrechtlerin Iris von Roten oder der Eisenbahnpionier Alfred Escher.

Das Denkmal des Schweizer Musikers Polo Hofer wird auf das Schiff

Die Skulptur bleibt bis im Herbst an Bord des Schiffs «Blüemlisalp». Bild: KEYSTONE

«Interessant ist, dass ich neben Simone Niggli-Luder der Einzige bin, der noch lebt», sagte Polo Hofer im Vorfeld in einem Zeitungsinterview. «Ich habe ein Glückssträhne».

Der 72-jährige Musiker nahm im Rollstuhl an der Enthüllung der Statue teil. Nach einer Chemotherapie aufgrund seiner Krebserkrankung sind seine Muskeln stark geschwächt. (whr/sda)

Video: srf

Das sind die Gewinner der Swiss Awards 2015

1 / 14
Das sind die Gewinner der Swiss Awards 2015
quelle: keystone / walter bieri
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zum Schweizer Nationalfeiertag: Darum feiern wir den 1. August

Der 1. August – das unumstrittene Datum für den Bundesfeiertag? Das Gegenteil ist der Fall. Insgesamt vier Daten standen zur Auswahl – am Ende entschieden dann die feierlustigen Berner.

Die Schweiz feiert sich am 1. August selber. Doch: Was passierte eigentlich an diesem Datum? Welches war der historische Moment, der uns auch 2021 noch den Bundesfeiertag beschert?

Die landläufige Meinung lautet: Es war die Unterzeichnung des Bundesbriefes von 1291. In diesem soll die Gründung der Schweiz beschlossen worden sein. Am 1. August 1291 sollen sich die Urkantone Uri, Schwyz und Unterwalden zum «ewigen Bund» zusammengeschlossen haben. Wilhelm Tell soll dabei die Schweiz zur Freiheit …

Artikel lesen
Link zum Artikel