Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zu wenig Wasser – Haus in Flums SG abgebrannt

09.08.18, 12:33 09.08.18, 13:03


Nach dem Feuer blieb nicht mehr viel vom Haus übrig Bild: Kapo SG

Weil die Feuerwehr nicht genug Wasser zum Löschen hatte, ist am Donnerstagmorgen in Flums SG trotz eines Grosseinsatzes mehrerer Feuerwehren ein Wohnhaus niedergebrannt. Die Ursache des Brandes ist unklar.

Wegen der Wasserknappheit habe sich der Rettungseinsatz schwierig gestaltet, teilte die Polizei mit. Das Wasser musste von mehreren Orten bezogen und unter anderem auch ein Bach gestaut werden. Obwohl mehr als 70 Angehörige der Feuerwehren Flums, Walenstadt und Quarten im Einsatz standen, habe nicht verhindert werden können, dass das freistehende Haus vollständig abbrannte.

Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs befand sich niemand im Haus. Verletzt wurde niemand. Die Hausbewohnerin hatte um 9.40 Uhr die Feuerwehr alarmiert. Als sie eintraf, stand das Haus bereits in Vollbrand. Der Schaden wird auf mehrere hunderttausend Franken geschätzt. Zum Brand wurden Ermittlungen aufgenommen. (sda)

Aktuelle Polizeibilder: 7 Autos in Zürich in Brand gesetzt

Zu trocken – Die Kühe müssen frühzeitig die Alp verlassen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Ist Trump nun ein Faschist oder nicht?

Die 7 schlimmsten Momente, die du an einer Prüfung erleben kannst

Die Grünen sind die unverbrauchten Linken

Norilsk – no fun. Das ist Russlands härteste Stadt

«In einer idealen Welt wären Solarien verboten»

Diese Nachricht lässt jede Playstation 4 sofort abstürzen – so schützt du dich

30 Millionen Facebook-Profile gehackt. User-Daten weg. So merkst du, ob du betroffen bist

Diese Inder löschen Pornos und Gräuel-Bilder aus dem Netz – und leiden dabei Höllenqualen

Warum Tabubrecher triumphieren und was die Schweiz damit zu tun hat

Swisscom erhöht Abopreise um 191%: So reagieren die Kunden auf den erzwungenen Abowechsel

Mit diesen 10 Tricks und Tipps holst du das Beste aus Spotify raus

Wir haben die Kantonsgrenzen neu gezogen – so sieht die Schweiz jetzt aus

Diese 7 Frauen hätten einen Nobelpreis verdient – nur eine könnte ihn noch bekommen

GoT-Star Natalie Dormer meint: «MeToo war absolut notwendig!»

Alpentourismus kämpft mit Gigantismus um Gäste: Kann das gut gehen?

Der Staat soll Stillpausen für berufstätige Mütter bezahlen

Wie AfD-Weidel mit falschen Schweizer Asylzahlen Hetze gegen Ausländer macht

Diese Tweets zeigen dir, was mit Menschen passiert, wenn sie zu lange keinen Sex haben 😂

Sorry, Bundesrat Berset, aber es ist Freitag und wir hatten nichts Besseres zu tun ...

«Einmal Betrüger, immer Betrüger» – 7 Leute erzählen von ihrem Beziehungsende

11 Schritte für mehr Nachhaltigkeit in deinem Alltag

präsentiert von

Du denkst, du kennst die Kommaregeln? Ha!

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

12
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
12Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Homes8 09.08.2018 18:08
    Highlight Jedes Haus sollte anhand Bewohner, Grösse einen Regenwassertank haben., für WC, Garten, Waschmaschinen und Notzeiten. Hilft so sauberes Trinkwasser zu sparen und nimmt Spitzen bei Überschwemmungen
    4 14 Melden
  • Elnino22 09.08.2018 16:14
    Highlight Die Feuerwehr hatte genug Wasser!
    7 22 Melden
  • lily.mcbean 09.08.2018 13:07
    Highlight Müsste man nicht ein gewisses Mindestmass an Wasser für solche Fälle bereit haben? Das ist doch Gesetzlich vorgeschrieben, oder regeln das die Kantone selber?
    8 41 Melden
    • So en Ueli 09.08.2018 13:35
      Highlight Wenn kein Wasser da ist, ist keines da. Da nützen auch Gesetze nichts.
      74 6 Melden
    • p4trick 09.08.2018 13:39
      Highlight Hatten sie ja, der Bodensee hat genug Wasser. Nur der Transport des Wassers ist das Problem. Auf die schnelle ein Hellikopter aufbieten der einen Sack voll Wasser holt is auch nicht ohne.
      11 24 Melden
    • Paddiesli 09.08.2018 13:41
      Highlight Wär ja schön, könnte man Regen und Wasser gesetzlich verordnen.
      37 4 Melden
    Weitere Antworten anzeigen

Brennender Car auf der Autobahn bei Mörschwil SG – A1 gesperrt

Am Dienstagnachmittag ist auf der Autobahn A1 auf der Höhe von Mörschwil SG ein deutscher Doppelstöcker-Car in Brand geraten. Passagiere und Fahrer blieben unverletzt.

Der deutsche Reisecar war um 14.15 Uhr auf der A1 in Fahrtrichtung St. Gallen mit rund 20 Passagieren unterwegs. Als im Innern Rauch festgestellt wurde, hielt der Chauffeur auf dem Pannenstreifen an. Passagiere und Fahrer seien ausgestiegen und hätten sich in Sicherheit gebracht, teilte die St. Galler Polizei mit.

Kurz darauf stand …

Artikel lesen