DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Lugano im Juli 2017. Bild: Jürg Krebs

Eine Gruppe Muslime im Juli 2017 in Lugano. Die Frauen tragen einen medizinischen Mundschutz – um das Burkaverbot zu umgehen? Bild: Jürg Krebs

So überlisten Musliminnen im Tessin das Burkaverbot

Es ist offensichtlich: Musliminnen haben einen Weg gefunden, wie sie das Tessiner Burkaverbot umgehen können. Statt eines Schleiers tragen sie einen medizinischen Mundschutz. Die Polizei ist derzeit machtlos.

Jürg Krebs / Nordwestschweiz



Lugano, Ende Juli. Luganesi und Touristen flanieren am Abend dem See entlang. Auch eine Gruppe Muslime. Wie derzeit viele stammen sie vermutlich aus dem arabischen Raum. Auffallend: Die Frauen tragen lange Gewänder und Kopftuch – zwei von ihnen zusätzlich einen weissen medizinischen Mundschutz. So kennt man es von den Asiaten.

Doch die Frage stellt sich unweigerlich: Umgehen die Musliminnen auf diese weise das Burkaverbot, das im Tessin seit vorigem Sommer gilt? Es ist mehr als deutlich: Kopftuch und Mundschutz ergeben in Kombination eine Vollverschleierung. Das kann im Tessin mit einer Busse belegt werden.

Eine entsprechende Anfrage am 3. August beim zuständigen Stadtrat von Lugano, Michele Bertini, blieb bis jetzt unbeantwortet.

Neues Phänomen

Gegenüber dem Tessiner Giornale del Popolo bestätigte nun Roberto Torrente von der Polizei Lugano am Montag: Es handle sich um ein neues Phänomen, das dieses Jahr aufgetaucht sei.

Und: Ob die Frauen den Mundschutz aus medizinischen Gründen tragen würden oder nicht, sei schwierig nachzuweisen. Ein medizinisches Attest könnte eine Möglichkeit darstellen, so Torrente. Doch das sei aktuell nur eine Idee, die auch noch von Regierungsrat Norman Gobbi geprüft werden müsste. 

Torrente gibt zu: So wie der medizinische Mundschutz gibt es andere Möglichkeiten das Verhüllungsverbot zu umgehen. Er erzählt den Fall einer Frau, die gebeten wurde, den Schleier abzunehmen. Sie kam der Aufforderung nach, setzte sich eine grosse Brille auf und hielt die Hand vor den Mund. So «verhüllt» lief sie davon.

(aargauerzeitung.ch)

«Dinge, die man einer Burka-tragenden Frau nicht sagen sollte»

Video: watson

Hidschab & Co. – Verhüllungen vom Kopftuch bis zur Burka

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Ab heute gelten neue Corona-Regeln

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eine Heldin, aber auch dürftige Auftritte – die Noten der Schweizerinnen gegen Tschechien

Dank des Sieges gegen Tschechien im Elfmeterschiessen qualifizieren sich die Schweizer Fussballerinnen für die EM 2022. Wer hat überzeugt? Wer hat enttäuscht?

Artikel lesen
Link zum Artikel