Schweiz
Uri

Furkapass ab 21. Juni wieder für Autos offen

Ab 21. Juni darfst du wieder über den Furkapass fahren

18.06.2024, 12:26
Mehr «Schweiz»

Der Kanton Uri will die Wintersperre des Furkapasses am 21. Juni ab 9 Uhr aufheben. Der Sustenpass soll derweil erst per 28. Juni geöffnet werden.

epa10692196 (from R) AG2R Citroen Team riders Mikael Cherel of France, overall leader Felix Gall of Austria and Clement Berthet of France climb the Furka pass during the fifth stage, a 211 km race fro ...
Auch mit dem Velo schön: der Furkapass.Bild: keystone

Je nach Wetterlage könne die Wintersperre des Sustenpasses jedoch erneut verlängert werden, teilte der Kanton Uri am Dienstag mit. Die Schneeräumungsarbeiten seien anspruchsvoll, und im Anschluss müsste die Strasse noch gereinigt und Geländer montiert werden. Auch die Felsräumungsarbeiten seien arbeitsintensiv und müssten gewissenhaft vorgenommen werden. (rbu/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Attentat in Europa geplant – Bundesanwaltschaft erhebt Anklage gegen IS-Algerier
Die Bundesanwaltschaft klagt einen Algerier wegen Plänen für ein Attentat in Europa an. Der 51-Jährige soll gegen das hiesige Verbot der terroristischen Gruppierung «Islamischer Staat» verstossen haben.

Konkret wirft die Bundesanwaltschaft (BA) unter der Leitung von Bundesanwalt Stefan Blättler dem Beschuldigten vor, die hierzulande verbotene terroristische Gruppierung «Islamischer Staat» (IS) unterstützt beziehungsweise sich daran beteiligt zu haben. So soll der Algerier zunächst versucht haben, von seiner Heimat via die Türkei nach Syrien zu gelangen, um sich dort dem IS als Kämpfer anzuschliessen.

Zur Story