Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zürcher Interventionseinheit seilt sich von Hochhaus ab – Familienstreit endet glimpflich



Im Zürcher Stadtteil Schwamendingen hat sich ein Grosseinsatz der Polizei abgespielt. Ein User hat beobachtet, wie sich Mitglieder der Interventionseinheit vom Dach eines Hochhauses an der Luchswiesenstrasse in eine Wohnung abgeseilt haben.

Bild

bild: watson

Die Stadtpolizei Zürich bestätigte den Einsatz auf Anfrage. Laut Sprecher Michael Wirz handelte es sich um einen Familienstreit. Ein nicht erziehungsberechtigter Vater hatte sich mit seinem Kind verschanzt. Mitgliedern der Interventionseinheit sei es schliesslich gelungen, mit dem Mann zu verhandeln und ihn zur Herausgabe des Kindes zu bewegen. Der Einsatz verlief glimpflich und endete ohne Verletzte.

Bild

bild: watson

(kri)

Das könnte dich auch interessieren:

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Biden verschärft Kurs gegen Riad

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Schuss am Bahnhof Olten: Eine verletzte Person, vier Festnahmen

Ein 25-jähriger Mann ist in Olten SO am Donnerstagabend bei einer tätlichen Auseinandersetzung durch einen Schuss verletzt worden. Eine Ambulanz brachte ihn ins Spital.

Die Verletzungen des Italieners seien nicht lebensbedrohlich, teilte die Kantonspolizei Solothurn am Freitag mit. Zur Auseinandersetzung unter mehreren jungen Männern kam es im Trottermattpark gegen 20.25 Uhr. Dabei wurde auch der Schuss abgefeuert. Danach gingen die Beteiligten zum Bahnhof Olten, wo sie im Gleisbereich weitere …

Artikel lesen
Link zum Artikel