Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Video: srf

Riesige Schlamm-Lawine ergiesst sich nach Hagelsturm in Walliser Dorf

08.08.18, 09:00 08.08.18, 15:52


Ein Hagelsturm löste eine riesige Schlammlawine aus, die sich am Dienstagabend ins Walliser Dorf Chamoson ergoss. Die Bilder sind beeindruckend.

Une vue aerienne montre la riviere, la Losentse, qui est sortie de son lit et qui a provoque une coulee de boue ce mardi 7 aout 2018 dans le village de Chamoson en Valais. (KEYSTONE/Maxime Schmid)

Bild: KEYSTONE

Wegen dem Sturm trat der Bach Saint-André über die Ufer und spülte Schlamm an Land.

Une vue aerienne montre la riviere, la Losentse, qui est sortie de son lit et qui a provoque une coulee de boue ce mardi 7 aout 2018 dans le village de Chamoson en Valais. (KEYSTONE/Maxime Schmid)

Bild: KEYSTONE

Der Schlamm breitete sich über zwei Brücken aus.

Une vue aerienne montre la riviere, la Losentse, qui est sortie de son lit et qui a provoque une coulee de boue ce mardi 7 aout 2018 dans le village de Chamoson en Valais. (KEYSTONE/Maxime Schmid)

Bild: KEYSTONE

Häuser mussten evakuiert werden.

Une vue montre la riviere, la Losentse, qui est sortie de son lit et qui a provoque une coulee de boue ce mardi 7 aout 2018 dans le village de Chamoson en Valais. (KEYSTONE/Maxime Schmid)

Bild: KEYSTONE

Der Präsident der Gemeinde, Claude Crittin, erklärte auf Anfrage der Zeitung «Le Nouvelliste», dass der Bach Saint-André nach einem Hagelsturm überlaufen sei.

Une vue montre la riviere, la Losentse, qui est sortie de son lit et qui a provoque une coulee de boue ce mardi 7 aout 2018 dans le village de Chamoson en Valais. (KEYSTONE/Maxime Schmid)

Bild: KEYSTONE

Häuser und Autos wurden beschädigt.

Une vue montre la riviere, la Losentse, qui est sortie de son lit et qui a provoque une coulee de boue ce mardi 7 aout 2018 dans le village de Chamoson en Valais. (KEYSTONE/Maxime Schmid)

Bild: KEYSTONE

Die Strasse zu den Maiensässen von Chamoson und die Strasse von Chamoson nach Ovronnaz wurden bis zum Abschluss der Aufräumarbeiten gesperrt.

Une vue aerienne montre la riviere, la Losentse, qui est sortie de son lit et qui a provoque une coulee de boue ce mardi 7 aout 2018 dans le village de Chamoson en Valais. (KEYSTONE/Maxime Schmid)

Bild: KEYSTONE

(whr)

Aktuelle Polizeibilder

Zwei Erdbeben erschüttern Lombok innerhalb von einer Woche

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Unsere Liebe zu den Bauern endet beim Portemonnaie

Riesen-Show von Shaqiri – deshalb wechselte ihn Klopp trotzdem in der Halbzeit aus

St.Gallen verbietet Burkas – 3 Dinge, die du dazu wissen musst

Diese 9 Schweizer Orte liebt das Internet (zu sehr)

Wie ein Fussball-Teenie 600'000 Franken für Koks und Alk verprasste und abstürzte

Wir haben kürzlich dieses BMW-Plakat gesehen – und hatten da ein paar Fragen

Das essen wir alles in einem Jahr

Mehr als nur Sex zwischen Bäumen: Wie dieser Wald im Aargau zum «Schwulewäldli» wurde

Sex, Lügen und Politik: Der Fall Kavanaugh erinnert an die Hetze gegen Anita Hill

Trump Jr. postet dieses Fake-Bild – und wird vom Moderator komplett demontiert

Instagram vs. Realität – wie es hinter den perfekten Fotos wirklich aussieht

Genital-Check bei jungen Flüchtlingen: Jetzt intervenieren Fachleute und Politik

iOS 12 ist hier – das sind 13 nützliche Tipps für iPhone-User

«NACHBARN AUFGEPASST» – Wie eine Touristin in Deutschland zur Einbrecherin erklärt wurde

Diese 19 Comics zeigen, wie sich Depressionen und Angst anfühlen

Autistin flüchtet aus Angst vor SBB-Ticket-Kontrolle – und wird hammerhart bestraft

Das passiert, wenn Manchester-Fans beim FC Basel nach Champions-League-Tickets fragen 😂

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

5
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Schnuderbueb 08.08.2018 12:07
    Highlight Ist das Wallis nicht auch wie (Marcel Dettling SVP) Schwyz vom Klimawandel NICHT betroffen?
    Dort ist doch nur der Betonmischer des lokalen Baulöwen umgekippt.💩 Happens 🤷‍♂️
    21 5 Melden
  • Joe Smith 08.08.2018 10:38
    Highlight Hagelsturm? Echt jetzt? Reicht ein Gewitter nicht mehr? Oder von mir aus ein heftiges Gewitter mit Hagel?
    0 18 Melden
    • Willi Helfenberger 08.08.2018 11:57
      Highlight Ich habe nur den Gemeindepräsidenten zitiert, er sagte "orage de grêle".
      15 1 Melden
    • Blutgrätscher 08.08.2018 12:01
      Highlight Ich zitiere einen früheren Kommentar von dir:
      Joe Smith
      21.06.2018 09:54
      «Failt»? Echt jetzt? Was ist falsch an «geht in die Hose»?

      Warum wirst du nicht selbst Journalist, statt Journalisten vorzuschreiben, welche Wörter sie schreiben sollen?
      Ein bisschen ulkig find ichs schon.
      26 1 Melden
  • aglio e olio 08.08.2018 09:26
    Highlight Eindrückliche Bilder, welche gut zeigen was passiert wenn kanalisierte Flüsse sich zu befreien versuchen.
    48 3 Melden

12 Grad kälter in 20 Minuten – nach Gewittern kühlten Teile der Schweiz rapide ab

Es begann alles wie gewohnt: Gestern Montag war es tagsüber wieder sehr heiss. Verbreitet wurde über 30 Grad gemessen, in Sion und im solothurnischen Gösgen gar über 35 Grad, wie MeteoNews mitteilt. Im Laufe des Nachmittags kamen dann im Jura und in den Alpen Gewitter auf, die sich später lokal verstärkten.

Im Wallis kam es zu grösseren Überschwemmungen. Strassen und Zuglinien mussten gesperrt werden, rund 100 Keller waren überschwemmt, und mehrere Unterführungen waren nicht mehr …

Artikel lesen