Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07029849 An image taken by a drone showing stranded boats on the dried out shore of the Lac des Brenets in Les Brenets, Switzerland, 18 September 2018. Reports state that the lake is currently seven metres below its usual level and loses an average of 16 centimetres of water per day. This is a consequence of the drought that struck Switzerland at the end of the summer.  EPA/ANTHONY ANEX ATTENTION EDITORS: IMAGE TAKEN WITH A DRONE

Dronenaufnahme des Lac des Brenets 18. September 2018. Bild: EPA/KEYSTONE

Trockenheit: Der Pegelstand dieses Neuenburger Sees ist sieben Meter tiefer als normal



Der Pegelstand des Lac des Brenets im Kanton Neuenburg liegt derzeit sieben Meter unter seinem üblichen Niveau und verliert pro Tag durchschnittlich 16 Zentimeter Wasser. Dies ist eine Folge der Trockenheit, die in Schweiz Ende diesen Sommer herrscht.

Stranded boats are pictured on the dried out shore of the Lac des Brenets in Les Brenets, Switzerland, this Tuesday, September 18, 2018. The lake is currently seven metres below its usual level and loses an average of 16 centimetres of water per day. This is a consequence of the drought that struck Switzerland at the end of the summer. (KEYSTONE/Anthony Anex)

Die Schiffe liegen auf dem Trockenen. Bild: KEYSTONE

Die Schifffahrt auf dem Lac des Brenets ist wegen der anhaltenden Trockenheit eingestellt worden. Die Schifffahrtsgesellschaft des Lac des Brenets bestätigte am Montag einen Bericht des Neuenburger Lokalradions RTN, wonach die Schiffe seit vergangenem Sonntag wegen der Trockenheit an den Anlegestellen bleiben. Sobald der Pegel des Sees es wieder erlaube, werde die Schifffahrt wieder aufgenommen.

Stranded boats are pictured on the dried out shore of the Lac des Brenets in Les Brenets, Switzerland, this Tuesday, September 18, 2018. The lake is currently seven metres below its usual level and loses an average of 16 centimetres of water per day. This is a consequence of the drought that struck Switzerland at the end of the summer. (KEYSTONE/Anthony Anex)

Die Schifffahrt ist eingestellt. Bild: KEYSTONE

Auch auf dem jurassischen Teil des Doubs dürfen derzeit keine Boote verkehren. Beim Doubs wurde die Schifffahrt bereits im August verboten, nachdem die Abflussmenge unter die Limite von sechs Kubikmeter pro Sekunde gesunken war. Am Montagnachmittag wurden noch 4,13 Kubikmeter pro Sekunde registriert, wie das jurassische Umweltamt auf seiner Internetseite bekannt gab.

Stranded boats are pictured on the dried out shore of the Lac des Brenets in Les Brenets, Switzerland, this Tuesday, September 18, 2018. The lake is currently seven metres below its usual level and loses an average of 16 centimetres of water per day. This is a consequence of the drought that struck Switzerland at the end of the summer. (KEYSTONE/Anthony Anex)

Der See scheint völlig ausgetrocknet. Bild: KEYSTONE

(whr/sda)

Nicht nur die Schweiz, ganz Europa schwitzte

Aletschgletscher schmilzt nach Hitzesommer - Experten warnen

abspielen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

So verbreitet sich das Coronavirus in deinem Kanton

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

E-Bike Lenkerin stirbt bei Kollision mit Traktor

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Kastigator 19.09.2018 10:59
    Highlight Highlight Was ist eine "Drohenaufnahme"? Hat der Klimawandel jetzt auch das Korrektorat auf dem Gewissen?
  • HPOfficejet3650 18.09.2018 19:31
    Highlight Highlight Wenn jedes Land z.B. 20% der Militärausgaben in Klimawandel verschieben würde, könnte so einiges erreicht werden.
    Das Militär wurde gegründet um das Volk und Land zu schützten.
    Der heutige Feind ist der Klimawandel, nicht andere Länder.
  • Pat the Rat aka Ninetosix 18.09.2018 19:03
    Highlight Highlight Autsch... Nur noch 4,13 Kubikmeter pro Sekunde?
    Das ist knapp das doppelte der alten Aare in Aarberg. Und da kann beim besten Willen kein Schiff fahren...

Verprügelt in der Quarantäne – Beratungsstellen für Frauen rüsten auf

Auch ohne Pandemie sind die Schweizer Frauenhäuser und Opferberatungsstellen ausgelastet. Jetzt müssen sie sich auf einen starken Anstieg häuslicher Gewalt einstellen.

Jede zweite Woche wird in der Schweiz eine Frau von ihrem Partner oder Ex-Partner getötet. Jede Woche erfolgt ein Tötungsversuch. Fast 20’000 Straftaten im Zusammenhang mit häuslicher Gewalt registrierte die Schweizer Polizei im vergangenen Jahr. In rund 70 Prozent der Fälle waren Frauen die Opfer, und in 75 Prozent Männer die Täter.

Die eigenen vier Wände sind für Frauen der gefährlichste Ort in der Schweiz. Demzufolge ist nur logisch, dass in Zeiten von Corona die Fallzahlen von häuslicher …

Artikel lesen
Link zum Artikel