Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Airbnb erobert die Schweiz –doppelt so viele Gäste und harsche Kritik



Airbnb, der grösste Online-Vermittler von privaten Wohnungen, wächst in der Schweiz rasant: Im vergangenen Jahr mieteten mehr als 300'000 Gäste eine Unterkunft über Airbnb in der Schweiz. Das sind fast doppelt so viele wie ein Jahr zuvor.

Es ist das erste Mal, dass Airbnb Gästezahlen für die Schweiz bekannt gibt. Die Schweiz am Sonntag hatte in ihrer jüngsten Ausgabe über die Zahlen berichtet.

Airbnb co-founder and CEO Brian Chesky speaks during an announcement in San Francisco, Tuesday, April 19, 2016. Airbnb is adding new recommendations to its online accommodations service, building on its knowledge of travelers’ preferences and tips from local residents. The company, which lets out-of-town visitors find people renting out homes and rooms, says it wants to help travelers get off the beaten path by showing alternatives to well-known, often crowded, attractions. (AP Photo/Jeff Chiu)

Airbnb-Gründer Brian Chesky während einer Ansprache in San Francisco.  Bild: Jeff Chiu/AP/KEYSTONE

In der Schweizer Tourismusbranche dürfte Airbnb einer der einzigen Anbieter sein, für den das letzte Jahr erfreulich verlief. Die Hotels litten unter dem starken Franken, der die Gäste aus Europa fernhielt. Auch Bed-and-Breakfast-Betriebe, Campingplätze und Jugendherbergen waren deutlich schlechter besucht.

Bei Hotelleriesuisse hatte man Airbnb vor drei Jahren noch als «Nischenprodukt» bezeichnet. Damals war das Angebot von Airbnb in der Schweiz allerdings auch noch überschaubar: Erst rund 2000 Gastgeber gab es hierzulande.

17'000 Inserate, darunter Exoten 

Unterdessen gebe es in der Schweiz über 17'000 Inserate. Grösstenteils würden einzelne Zimmer, Wohnungen oder Häuser vermietet. Es gebe aber auch aussergewöhnliche Unterkünfte wie Baumhäuser oder Iglus.

In this Monday, Aug. 3, 2015, photo, Jonathan Powley, who rents parked vehicles on Airbnb, prepares a 1995 Chevrolet conversion van, one of his offerings, in the Queens borough of  New York. While parked vehicles make up only a fraction of the thousands of Airbnb listings in New York City, they provide an option for adventurous, budget-minded visitors seeking a place for far less than the $200-and-up most hotels charge.  (AP Photo/Richard Drew)

Nicht nur in den USA, wo, wie im Bild, Zimmer in geparkten Campern gebucht werden können, boomt die Idee. 
Bild: Richard Drew/AP/KEYSTONE

Der typische Schweizer Gastgeber sei 40 Jahre alt. Und 87 Prozent der Gastgeber in der Schweiz hätten nur ein Inserat bei Airbnb eingestellt. Dies dürften zu einem grossen Teil Privatpersonen sein, die ihre Wohnung oder ein Zimmer vermieten. Hat ein Anbieter mehr als ein Inserat geschaltet, ist dies ein Indiz, dass es sich um einen professionellen Nutzer – beispielsweise eine Immobilienfirma – handelt.

Airbnb soll Kurtaxe zahlen 

Mit dem rasanten Wachstum und der zunehmend auch professionellen Nutzung hat sich Airbnb neue Kritiker eingehandelt: Längst verlangen die Schweizer Hoteliers, dass auch Airbnb-Gastgeber Abgaben wie die Kurtaxe leisten sollten. Die Beschwerden werden umso lauter, je mehr Airbnb zu einem echten Konkurrenten wird.

epa04571223 Detractors of Airbnb operations in New York hold signs during a rally at City Hall before a hearing on the subject of Airbnb in New York, New York, USA, 20 January 2015. The New York City Council was holding a hearing today called 'Short Term Rentals: Stimulating the Economy or Destabilizing Neighborhoods?' which was meant to examine the issue of short term rentals as handled by Airbnb.  EPA/JUSTIN LANE

In den USA gab es bereits Demonstrationen gegen das Unternehmen. 
Bild: JUSTIN LANE/EPA/KEYSTONE

Dass dies zunehmend der Fall sein dürfte, zeigt das Durchschnittsalter der Kunden: Der typische Airbnb-Gast in der Schweiz sei 35 Jahre alt, teilte die Firma mit. Es sind also längst nicht mehr nur Studenten mit wenig Geld, die über die Plattform eine Unterkunft suchen.

Zudem bleiben die Airbnb-Gäste – von denen in der Schweiz fast zwei Drittel aus Europa kommen – länger als die Hotelgäste: 4,5 Nächte bleibt der typische Airbnb-Gast in der Schweiz. In den Hotels betrug die durchschnittliche Aufenthaltsdauer im letzten Jahr nur 2 Nächte, wie Zahlen des Bundesamtes für Statistik zeigen. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Jack Sock hat ein süsses Date

Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

205
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

24
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

87
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

59
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Jack Sock hat ein süsses Date

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

75
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

357
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

142
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

205
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

24
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

87
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

59
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Jack Sock hat ein süsses Date

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

75
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

357
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

142
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • patnuk 18.05.2016 10:00
    Highlight Highlight Evolution = Revolution
  • HansDampf_CH 17.05.2016 18:45
    Highlight Highlight Genau das Gejammer wie bei Taxis und Uber. Wenn man nicht mehr bietet und nur kassiert, lässt man viel Raum für andere...
  • Bijouxly 17.05.2016 15:55
    Highlight Highlight Ou hier viel weniger Kommentare als bei den Taxifahrern mit Uber - warum?
    • Oban 17.05.2016 21:59
      Highlight Highlight Die Hoteliers haben eben nicht soviel Zeit wie herumstehende Taxifahrer, daher auch noch weniger Kommentare.

      Hier ist es nicht so das die Hotels was verschlafen haben wie die Taxis, es ist eher so, das Wohnen bei Menschen die auch den Ort kennen halt besser ist, als die Polnische Bedienung nach tipps fragen zu müssen. Meine AirBnb Erfahrungen waren bisher alle gut, interessante Leute, gute Tipps und Orte die man als Touri halt weniger sieht.
  • Alf 17.05.2016 15:32
    Highlight Highlight Hotelleriesuisse und die Schweizer Tourismusbranche soll einfach nicht dem Irrglauben erliegen, dass eine Airbnb-Übernachtung eigentlich eine Hotel-Übernachtung gewesen wäre (wenn nur diese SharingEco-Konkurrenz nicht wäre).
    • HansDampf_CH 17.05.2016 18:46
      Highlight Highlight Man sucht den Fehler lieber bei anderen... Anstatt bei sich selber.

Die Schweiz hat im laufenden Jahr deutlich mehr Kriegsmaterial exportiert

In den ersten neun Monaten des laufenden Jahres haben Schweizer Unternehmen Kriegsmaterial im Wert von fast einer halben Milliarde Franken exportiert. Das sind rund 200 Millionen Franken mehr als in der Vorjahresperiode.

Letztes Jahr waren Waffen im Wert von 510 Millionen Franken exportiert worden. Dieser Wert ist im laufenden Jahr nun bereits nach neun Monaten fast erreicht, wie der am Dienstag veröffentlichten Statistik des Staatssekretariats für Wirtschaft (Seco) zu entnehmen ist. Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel