Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

SBB-Züge fahren wieder zu 99 Prozent – aber Passagiere bleiben aus

Zeitgleich mit den jüngsten Lockerungen der Coronamassnahmen fahren seit Montag auch fast alle SBB-Züge wieder. Noch sind Fern- und Regionalzüge allerdings nur etwa zur Hälfte ausgelastet.



maskenpflicht sbb schutzmaske öv zug züge bus

Der letzte Schritt zurück zum alten Fahrplan ist gemäss den SBB am Montag gut angelaufen. Bild: sbb

Seit Montag fährt die SBB wieder 99 Prozent ihres Grundangebots, teilt das Bahnunternehmen mit. Dieser letzte Schritt zurück zum Fahrplan von vor der Coronakrise sei gut angelaufen. Auch touristische Linien, Panoramazüge, Bergbahnen oder Schiffe sind über das Wochenende wieder im Normalbetrieb angekommen.

Die aktuelle Auslastung im Fernverkehr liege jedoch erst bei 45 Prozent der Vorjahresperiode. Im Regionalverkehr liege dieser Wert laut SBB mit 55 Prozent etwas höher. Wo die Abstandsregel von zwei Metern nicht eingehalten werden kann, empfiehlt die SBB weiterhin dringend, eine Maske zu tragen.

Seit Montag hat die SBB auch wieder Sparbillette und Spartageskarten im Angebot. Zudem sind die Speisewagen wieder bedient und Gruppenreservationen sowie Gepäcktransporte sind wieder möglich. (agl/chmedia)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Neubau am Basler Bahnhof SBB

SBB prüfen schweizweit komplett rauchfreie Bahnhöfe

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Geheimpapier des Bundes soll Impf-Privilegien zeigen – das musst du wissen

Geimpfte sollen während des Sommers einige Privilegien erhalten, heisst es in einem Aussprachepapier des Bundes. Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Bundespräsident Guy Parmelin hat es in einem Interview mit der «NZZ am Sonntag» bereits angetönt. Wer sich gegen Corona impfen lässt, soll dafür Vorteile erhalten, etwa beim Besuch von Clubs. Nun wird es etwas konkreter.

Der Blick erhielt nämlich Zugang zu einem vertraulichen Aussprachepapier aus der Feder von Bundesrat Bersets Innendepartement. Demzufolge hat der Bundesrat am Mittwoch entsprechende Beschlüsse gefasst. Das Ziel sei, der Bevölkerung einen Anreiz fürs Impfen zu geben. «Blick» …

Artikel lesen
Link zum Artikel