Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

24 erwachsene Menschen, die spektakulär am Erwachsensein scheitern

Selbstsicher vor sich hin leben, ohne eigentlich genau zu wissen, was man tut – für viele, vor allem jüngere Erwachsene, eine Alltagsrealität. Das geht nicht immer ganz auf, was nicht schlimm, aber manchmal dafür etwas lustig ist.



Es gibt im Leben eine sehr komische Phase. Es ist die Phase, in der sich einige an Bier-Aktionen und/oder neuen Meme-Seiten erfreuen, während ehemalige Klassenkameraden zum zweiten Mal Eltern werden und sich der Hochzeitstag zum fünften Mal jährt. Nicht, dass das eine besser als das andere wäre, aber etwas Verunsicherung stiftet dieser Umstand dennoch.

Mach' ich das überhaupt richtig? Sollte ich nicht schon weiter sein mit meinem Leben? Sind alle anderen nicht einfach Spiesser? Niemand weiss. Aber hey, tief in uns drin geht es uns vermutlich allesamt ähnlich. Und scheitern tun wir alle mal. Und zwar ganz erwachsen am Erwachsensein.

So viel zur Annahme, dass es Erwachsene und «Erwachsene» gibt:

Animiertes GIF GIF abspielen

Gif: imgur

Reisen, wenn plötzlich kein Mami mehr da ist und einen vor der rollenden Treppe warnt ...

Animiertes GIF GIF abspielen

Gif: imgur

«Ah ja, der Staubsauger. Das krieg' ich jetzt gerade noch hin. Pff.»

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: imgur

Der Abwasch mit Geschirrspüler? Pipifax!

Bild

Bild: imgur

Mal unter uns ... Bei diesen Löchern in der Wand ... Wie könnte man da auch anders?

Bild

Bild: imgur

Diese Momente, in denen wir hoffen, dass es niemand gesehen hat ...

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: imgur

Die Frage ist: Lieber ein sauberes, ungebügeltes Hemd oder ein bestenfalls semi-sauberes gebügeltes Hemd. Willkommen in der Erwachsenenwelt!

Bild

Bild: imgur

Wenn es denn überhaupt zu einem sauberen Hemd kommt:

Bild

Bild: imgur

À propos sauber: Hier ein Beispiel von zu sauber.

Bild

Bild: imgur

Wie so etwas in der Entstehung dann etwa aussehen muss:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: imgur

Dann auch schon zu der Königsdisziplin der Erwachsenenwelt, dem Bett-Anziehen:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: imgur

Erwachsensein ist vor allem dann herausfordernd, wenn das Kind in dir noch zu sehr aufmuckt:

Bild

Bild: imgur

Auch gerne mal noch in den späteren Jahren ...

Bild

Bild: imgur

Zurück zu den haushälterischen Pflichten eines ausgewachsenen Menschen und den damit verbundenen Problemen:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: imgur

«Ja, aber SIE! Es hat mir ja niemand gesagt, dass ich nicht dort reingehen soll!»

Bild

Bild: imgur

Wie es passiert ist? Keine Ahnung. Ob es irgendwie relatable ist? Ohne jeglichen Zweifel.

Bild

Bild: imgur

Eltern ganz stolz zum Abendessen eingeladen? Kein Ding, kochen können heutzutage ja eigentlich alle!

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: imgur

Dasselbe wie oben, einfach in ein wenig noch kurzsichtiger:

Bild

Bild: imgur

Hach, erwachsene Menschen, die sich im Flugzeug ganz ruhig für sich selber beschäftigen – welch Reife!

Bild

Bild: imgur

Bild

Der grösste Frust am Erwachsensein? Wenn man von kleinen Rotzlöffeln vorgeführt wird!

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: imgur

Upsi, kann ja mal passieren ... so als Vater ...

Bild

Bild: imgur

Ein normaler Arbeitstag in der Erwachsenenwelt als Gif-Metapher:

Animiertes GIF GIF abspielen

Gif: imgur

Das ganze Leben nach der Kindheit als Metapher:

Animiertes GIF GIF abspielen

Gif: imgur

Der einzige Wasch-Hinweis, der wirklich da ansetzt, wo es hilft:

Bild

Bild: imgur

Bonus

Aufmunterung für ganz schlechte Tage ...

Bild

Bild: reddit

(jdk)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

23 Design-Fails bei Spielsachen, die nur Erwachsene verstehen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

43 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
Chapeau
21.10.2019 07:59registriert June 2016
Nr. 10 ist mir tatsächlich auch schon passiert.
Gebt nie, NIE NIE NIE, normales Handspülmittel in den Geschirrspüler.
Nein, auch nicht nur ein paar Tropfen.
Nein, auch nicht mangels Alternativen.
Wobei, hab selten so Tränen gelacht wenn der Schaum zu allen Ritzen rausgedrückt wird😂
3323
Melden
Zum Kommentar
JarlUrlak
21.10.2019 08:40registriert October 2018
Nr. 6: Immerhin nur der Finger...
1611
Melden
Zum Kommentar
Dave Richards
21.10.2019 07:45registriert August 2019
Nr. 1 ist ein Kind.
1231
Melden
Zum Kommentar
43

22 Touristen aus der Hölle, die Respekt vor gar nichts haben

Massentourismus und Lokalkultur vertragen sich per se nicht. Doch dann gibt es noch vereinzelte Vollidioten (und nein, für dieses Wort muss man sich in diesem Kontext nicht entschuldigen), welche diese Divergenz auf die Spitze treiben.

Das Phänomen ist definitiv kein Novum: Touristen kommen in Massen, reissen sich alles unter den Nagel, was als «authentisch» gilt, glauben für ein paar Tage (oder Stunden) wie locals zu leben, steigen in ihre Cars und hinterlassen eine malträtierte Lokalkultur, geschunden von ihrer Ignoranz.

Ein Beispiel hierfür lieferte letztens eine Influencerin, die sich in Bali mit heiligem Wasser bespritzen liess – ein Affront erster Güte für die lokale Bevölkerung. Auch in Europa fürchten sich immer …

Artikel lesen
Link zum Artikel