DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
bild: shutterstock

Safer Protest: 7 Tipps für verantwortungsbewusste Randalierer

Ja, es ist wieder 1. Mai. Willst auch du mit ein paar Steinen den Kapitalismus zu Fall bringen? Wenn das unbedingt sein muss, dann bitte verantwortungsvoll.
01.05.2019, 12:25

Einturnen

Randalieren ist körperliche Anstrengung. Wenn du nicht aufpasst, kann es schnell passieren, dass du dir eine Zerrung holst. Deshalb ist es wichtig, dass du dich vor dem Protest aufwärmst. Zum Beispiel mit den Bewegungsabläufen der Kampfkunst 1. Mai-Chi.

bild: watson/shutterstock
Update
Dieser Artikel wurde zum ersten Mal am 1. Mai 2017 publiziert. Weil er weiterhin uneingeschränkt gültig ist, präsentieren wir ihn erneut.

Schutzkleidung

Im Gummischrot-Steine-Hagel kann man schon mal etwas abbekommen. Darum: Helm auf zum 1. Mai. Ausserdem ist anzuraten, beim Anzünden des Molotowcocktails feuerfeste Handschuhe zu tragen. Diese brennen nämlich bis zu 1400°C heiss.

bild: watson/shutterstock

Kultureller Austausch

Bei Protesten sind oft auch Gewalttouristen anwesend. Wenn ihr merkt, dass jemand sich nicht so recht auskennt, helft ihm und weist ihm direkt den Weg in die Untersuchungshaft, wo er vielleicht schon mal sein Gepäck abgeben kann.

bild: watson/shutterstock

Autos abfackeln

Der Umgang mit Feuer erfordert stets grosse Umsicht. Bevor du den Porsche deines Chefs in Brand steckst, vergewissere dich, dass er im Freien (oder zumindest in einem gut gelüfteten Raum) parkiert ist.

bild: watson/shutterstock

Entferne in einem Zwei-Meter-Radius um das Auto herum trockenes Laub und Zweige. Damit verhinderst du ein Ausbreiten des Feuers. Um dich möglichst gut vor dem Brandrauch zu schützen, solltest du dir zusätzlich eine nasse Sturmmaske vors Gesicht halten und in Sicherheit kriechen.

Steine werfen

Wer mit Billigprodukten Schaufensterscheiben einschlägt, riskiert unfaire Arbeitsbedingungen auf Seiten des Herstellers. Am besten achtest du beim Aufsammeln des Wurfgeschosses auf den Fair-Trade-Güteziegel.

Der Güteziegel mit dem Bio-Emb-Lehm.
Der Güteziegel mit dem Bio-Emb-Lehm.
bild: watson/imgur
Bonustipp
Wenn dir das alles zu unsicher ist, aber du nicht auf Feuer und Steine verzichten willst, wirf doch mit Feuerstein-Zeltli. Alle freuen sich und das grösste Risiko ist, dass du danach heiraten musst.

Nachhaltig Wasserwerfen

Wasserwerfer haben ca. 10'000 Liter Wasser an Bord, um damit Versammlungen aufzulösen. Danach liegt das Wasser ungenutzt auf der Strasse rum. Wieso nicht die Demo mal in eine Region verlegen, die Wasser dringend nötig hätte. Wie Afrika. Oder zu den Pflanzen auf meinem Balkon.

bild: watson/shutterstock

Sicherheit im Strassenverkehr

Wenn du dann schliesslich von den Sicherheitskräften abgeführt wirst, vergiss nicht dich anzuschnallen. Die Beamten sind oft so nett und sichern auch deine Hände ... aneinander.

bild: watson/shutterstock

Und hier, weil geil: 18 lustige und geniale Schilder von weniger spassigen Demonstrationen

1 / 20
Und hier, weil geil: 18 lustige und geniale Schilder von weniger spassigen Demonstrationen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Fehler in der Matrix? Diese 24 Bilder lassen dich nachdenken

(smi)

Artikel lesen
Link zum Artikel