Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

bild: shutterstock

Safer Protest: 7 Tipps für verantwortungsbewusste Randalierer

Ja, es ist wieder 1. Mai. Willst auch du mit ein paar Steinen den Kapitalismus zu Fall bringen? Wenn das unbedingt sein muss, dann bitte verantwortungsvoll.



Einturnen

Randalieren ist körperliche Anstrengung. Wenn du nicht aufpasst, kann es schnell passieren, dass du dir eine Zerrung holst. Deshalb ist es wichtig, dass du dich vor dem Protest aufwärmst. Zum Beispiel mit den Bewegungsabläufen der Kampfkunst 1. Mai-Chi.

Bild

bild: watson/shutterstock

Update

Dieser Artikel wurde zum ersten Mal am 1. Mai 2017 publiziert. Weil er weiterhin uneingeschränkt gültig ist, präsentieren wir ihn erneut.

Schutzkleidung

Im Gummischrot-Steine-Hagel kann man schon mal etwas abbekommen. Darum: Helm auf zum 1. Mai. Ausserdem ist anzuraten, beim Anzünden des Molotowcocktails feuerfeste Handschuhe zu tragen. Diese brennen nämlich bis zu 1400°C heiss.

Bild

bild: watson/shutterstock

Kultureller Austausch

Bei Protesten sind oft auch Gewalttouristen anwesend. Wenn ihr merkt, dass jemand sich nicht so recht auskennt, helft ihm und weist ihm direkt den Weg in die Untersuchungshaft, wo er vielleicht schon mal sein Gepäck abgeben kann.

Bild

bild: watson/shutterstock

Autos abfackeln

Der Umgang mit Feuer erfordert stets grosse Umsicht. Bevor du den Porsche deines Chefs in Brand steckst, vergewissere dich, dass er im Freien (oder zumindest in einem gut gelüfteten Raum) parkiert ist.

Bild

bild: watson/shutterstock

Entferne in einem Zwei-Meter-Radius um das Auto herum trockenes Laub und Zweige. Damit verhinderst du ein Ausbreiten des Feuers. Um dich möglichst gut vor dem Brandrauch zu schützen, solltest du dir zusätzlich eine nasse Sturmmaske vors Gesicht halten und in Sicherheit kriechen.

Bild

Steine werfen

Wer mit Billigprodukten Schaufensterscheiben einschlägt, riskiert unfaire Arbeitsbedingungen auf Seiten des Herstellers. Am besten achtest du beim Aufsammeln des Wurfgeschosses auf den Fair-Trade-Güteziegel.

Bild

Der Güteziegel mit dem Bio-Emb-Lehm. bild: watson/imgur

Bonustipp

Wenn dir das alles zu unsicher ist, aber du nicht auf Feuer und Steine verzichten willst, wirf doch mit Feuerstein-Zeltli. Alle freuen sich und das grösste Risiko ist, dass du danach heiraten musst.

Nachhaltig Wasserwerfen

Wasserwerfer haben ca. 10'000 Liter Wasser an Bord, um damit Versammlungen aufzulösen. Danach liegt das Wasser ungenutzt auf der Strasse rum. Wieso nicht die Demo mal in eine Region verlegen, die Wasser dringend nötig hätte. Wie Afrika. Oder zu den Pflanzen auf meinem Balkon.

Bild

bild: watson/shutterstock

Sicherheit im Strassenverkehr

Wenn du dann schliesslich von den Sicherheitskräften abgeführt wirst, vergiss nicht dich anzuschnallen. Die Beamten sind oft so nett und sichern auch deine Hände ... aneinander.

Bild

bild: watson/shutterstock

Und hier, weil geil: 18 lustige und geniale Schilder von weniger spassigen Demonstrationen

Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

47
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
47Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Pasionaria 02.05.2019 06:20
    Highlight Highlight Sehr ideenreich und witzig, danke.
    Fazit: sage mir, wie Du randalierst, und ich sage dir, wer du bist!!
  • Raudrhar 01.05.2019 17:08
    Highlight Highlight Herrlich ^.^

    Benutzer Bild
  • leu84 01.05.2019 14:13
    Highlight Highlight Mai Chi, das Tai Chi der proletarischen Demonstranten?
  • dänsemän 02.05.2017 15:41
    • The Writer Formerly Known as Peter 01.05.2019 12:37
      Highlight Highlight funzt ned! :(
    • Judge Dredd 01.05.2019 18:05
      Highlight Highlight Ist auch schon zwei Jahre alt der Beitrag / Kommentar
  • Cheesemaster Flex 01.05.2017 13:53
    Highlight Highlight Hab da ne Frage. Bringt ihr nichts über den Generalstreik in Brasilien (40 Millionen auf der Strasse) um den 1.Mailern keine Vorlage zu bieten? Wäre ja verantwortungsbewusst, ich hätte trotzdem gerne was darüber in Watson gelesen...

    https://www.srf.ch/news/international/generalstreik-legt-brasilien-lahm
    Weitere Antworten anzeigen
  • Mafi 01.05.2017 12:52
    Highlight Highlight Wer mit Billigprodukten Schaufensterscheiben einschlägt, riskiert unfaire Arbeitsbedingungen auf Seiten des Herstellers. Am besten achtest du beim Aufsammeln des Wurfgeschosses auf den Fair-Trade-Güteziegel 😂👌
    • Das-Malo 01.05.2017 14:20
      Highlight Highlight Hmm mal sehn ob hier irgendwo einer rumliegt. Spannung steigt höhö
  • dorfne 01.05.2017 12:15
    Highlight Highlight Und 8. Wenn die Bullen Dich reinnehmen, sofort einen Post an Mami und Papi absetzten.
  • Grundi72 01.05.2017 12:04
    Highlight Highlight Die Wohlstands- und Schönwetter-Sozialisten bleiben bei diesen Temperaturen lieber im warmen Bett. Am Abend noch ein paar Bierchen, auf dem Konto hats noch genügend Geld, das Sozialamt hat ja am 25. pünktlich überwiesen.

    Geniesst euren Tag!
    • dorfne 01.05.2017 12:54
      Highlight Highlight Am Abend noch ein Bierli? Nein, nein, die Cüplisozialisten ziehen den Schämpis vor.
    • TJ Müller 01.05.2017 16:41
      Highlight Highlight Grundi, ist schon einfach andere Menschen pauschal zu verurteilen und irgendwelche Vorurteile zum 1000ten Mal wiederholen, dann muss man sich nicht mit Inhalten auseinander setzen. Das macht das Leben unglaublich viel einfacher, gell?
    • manhunt 01.05.2019 13:24
      Highlight Highlight komisch, ich arbeite +/- 50 stunden die woche. und weder vom sozialamt noch von der ALV hab ich jemals auch nur einen franken erhalten. ich bin jedoch überzeugt, wenn es in der schweiz für niemanden möglich wäre, bei den steuern zu tricksen oder zu bescheissen, würde es uns allen besser gehen. und dafür setzen sich eigentlich nur linke parteien ein.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Queen C 01.05.2017 11:59
    Highlight Highlight Haha, sooo glatt...
    Man stelle sich vor, in der WW stünde eine Anleitung für einen Nazi-Saubannerzug... Hier wäre die Hölle los.
    • Charlie Brown 01.05.2017 12:42
      Highlight Highlight So selbstkritisch ist die WW nicht.

      Um Selbstironie zu erkennen, braucht es eigentlich keinen allzu hohen IQ...
    • Queen C 01.05.2017 13:17
      Highlight Highlight Hai, so ironisch. Hahahaaaaa...
    • Froggr 01.05.2017 13:58
      Highlight Highlight Selbst wenn es die WW als Selbstironie gemeint hätte, wäre hier die Hölle los.
    Weitere Antworten anzeigen
  • The Writer Formerly Known as Peter 01.05.2017 11:28
    Highlight Highlight Ich bin für Nummer 6. Absolut Top. In so einer Wüste, schlage da die Sahelzone z.B. der Niger vor, kann auch nicht viel kaputt gehen. Steine hat es auch nicht viele... Bitte bitte liebe 1. Mai Krawallanten und Krawallantinnen, geht da hin! Baut eine schöne Sandburg und prügelt euch lieb mit ein paar Cops! - Wenn einer weint, ist aber Schluss!
  • seventhinkingsteps 01.05.2017 11:18
    Highlight Highlight Lustiger als der Artikel sind eigentlich nur die Leute in den Kommentaren, die sich drüber aufregen
  • seventhinkingsteps 01.05.2017 11:16
    Highlight Highlight
    Benutzer Bild
  • pamayer 01.05.2017 11:07
    Highlight Highlight Die Mai Chi Formen sind der Knüller.
  • samy4me 01.05.2017 10:51
    Highlight Highlight Hehe, der mit dem Fair-Trade-Güteziegel ist echt gut! Danke für die Tipps! Schade dass das schlechte Wetter mich heute vom randalieren abhält, ist einfach mühsam den Molli 3-4 mal anzünden zu müssen.🙄
  • AllIP 01.05.2017 10:48
    Highlight Highlight
    Benutzer Bildabspielen
  • Greet 01.05.2017 10:44
    Highlight Highlight Lieber Lucas Schmidli, ich hoffe dein Gewerbe- oder Büroraum liegt nicht ebenerdig und wird nicht zerstört. Damit du dich weiterhin über diese Sachbeschädigungen amüsieren kannst.
    • Dinolino 01.05.2017 11:17
      Highlight Highlight dacht ich mir auch, null Empathie für Anwohner und Polizei. Schäm dich!
    • mein Lieber 01.05.2017 11:52
      Highlight Highlight Die Anzahl Blitzer ist trotz (sehr platter) Ironie beängstigend...
    • philosophund 01.05.2017 11:56
      Highlight Highlight Lieber Greet
      Ebenerdig nicht. Der Watsonbunker ist gut geschützt. Aber du kannst ja auf die Hardbrücke und von dort aus Schmidlis Tisch angucken bis dich ein Bus überfährt.
      höhö.
    Weitere Antworten anzeigen
  • malu 64 01.05.2017 10:43
    Highlight Highlight Bereit für die Zürcher Krawall Fasnacht!
    Coole Ratschläge mit Erfolgsgarantie!
  • mein Lieber 01.05.2017 10:43
    Highlight Highlight Fake fake news
  • Hofiprofi 01.05.2017 10:31
    Highlight Highlight "Güteziegel" 😂 Merci für diesen Montags-Aufsteller

Ungeschriebene Gesetze des Alltags – wer sie nicht befolgt, ist ein Twat

Höflichkeit, Freundlichkeit, Menschlichkeit und – vor allem – Common Sense diktieren:

Im ÖV, bei einem Lift, usw. Darf man als gesunden Menschenverstand kategorisieren. Und doch klappt's erstaunlich schlecht.

Toggi hat dies letzthin bestens erklärt:

Sei kein Dummy.

Du bist nicht alleine auf der Welt. Nur weil du keine Eile hast, heisst das nicht, dass du anderen ihr Fortkommen behindern sollst. Es gibt einen Grund, weshalb in Millionenstädten die Rolltreppen-Regel befolgt wird. Würde man das nicht tun, bräche die ÖV-Infrastruktur im Nu zusammen.

Weder die Chat-History noch die …

Artikel lesen
Link zum Artikel