Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: Jug Cerovic/night-trains.com

Zugfans aufgepasst: Diese Karte zeigt dir alle Nachtzüge – und zwar weltweit

Freunde des entspannten Reisens, aufgepasst: In jahrelanger Arbeit hat ein Designer sämtliche Nachtzuglinien der Erde auf eine Karte gepackt. Doch welche sind die Besten? Ein Schweizer Kenner plaudert aus dem Abteil.



Ob von Mumbai nach Dehli, von Zürich nach Hamburg, Kairo nach Luxor oder von Bangkok nach Chiang Mai: Der Kartendesigner Jug Cerovic hat in mühevoller Kleinarbeit sämtliche Nachtzugverbindungen weltweit auf eine Karte gebracht.

Et voilà: Das Ergebnis dieser Arbeit hat er nun auf night-trains.com veröffentlicht.

Dicht: das Netz in Europa

Bild

bild: jug cerovic/night-trains.com

Neben der Weltkarte gibt es acht Einzelkarten, in die man hineinzoomen und sich in Gedanken verlieren kann. «Wegen des dichten Netzwerkes und der vielen Anbieter war Europa am schwierigsten zu zeichnen», schreibt er auf Twitter.

Neben Europa sticht auf der Karte besonders Zentralasien und Indien hervor: Dort gibt es nach wie vor zig Nachtzugverbindungen.

Bild

Inspiration für Reisefreaks

Der Besuch der Webseite lohnt sich nicht nur für Bahnfreunde, sondern auch für Traveller. Die Page bietet viel Inspiration und erleichtert die Reiseplanung für längere Zugreisen. Unter den Karten sind einzelne Städte aufgelistet. Ein Klick darauf zeigt sämtliche verfügbare Nachtzuglinien.

Nachtzüge aus aller Welt

Wer es sich in den Nachtzug-Reisen bei einem Bierchen im Speisewagen gemütlich machen will, kommt ebenfalls auf seine Kosten. Cerovic listet alle Nachtzüge auf, die über ein Bordrestaurant verfügen. Ebenso, ob auf den Zügen Velos oder das eigene Auto mitgeführt werden können.

«Nur im Zug bekommt man ein Gefühl von Distanzen.»

Christian Ginsig, ÖV-Experte

Das sagt der Schweizer Nachtzug-Kenner

Der frühere SBB-Sprecher und ÖV-Fan Christian Ginsig hat schon unzählige Fahrten mit Nachtzügen unternommen. Hier seine Tops und Flops:

Welches ist dein Lieblings-Nachtzug?
Narvik-Stockholm. Es ist ein ganz besonderes Erlebnis, vom nördlichsten Bahnhof Europas nach Süden bis Stockholm zu reisen. Gerade im Sommer ist es lange hell und die Strecke landschaftlich traumhaft. Zudem kann man die Inspiration der skandinavischen Natur mit einen Städtetrip verbinden.

Welchen Nachtzug möchtest du unbedingt einmal ausprobieren?
Ich will unbedingt einmal die längste Nachtzugstrecke Europas fahren. Die führt von Nizza nach Moskau und die Reise dauert 55 Stunden. Klar denkt da jeder, dass sei doch verrückt, doch nur im Zug bekommt man ein Gefühl für die Distanzen.

Welches war bislang dein Horror-Erlebnis mit dem Nachtzug?
Von Horror-Erlebnissen kann ich nicht berichten. Im Januar reiste ich von Wien mit dem Nachtzug nach Bukarest in Rumänien. Es nervt dann schon, wenn bei Grenzkontrollen an der Schengen-Aussengrenze dir die Zöllner mit der Taschenlampe ins Gesicht leuchten. Aber das gehört bei einer Reise im Nachtzug halt dazu.

(amü)

Städte, die du ab Zürich mit dem Nachtzug erreichst

Der Bedarf an Nachtzügen steigt

Play Icon

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

23
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
23Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Bratansauce 17.02.2020 08:25
    Highlight Highlight Hatte mal die Gelegenheit von New Orleans nach Washington mit dem Nachtzug zu reisen. War toll, das werde ich nie vergessen!
  • LebeauFortier 16.02.2020 16:47
    Highlight Highlight Zugfans sind die schlimmsten!
    🔵⚪️🔴
    • Gindegg 17.02.2020 13:12
      Highlight Highlight :-D
  • DuhuerePanane 16.02.2020 13:12
    Highlight Highlight Eine ernstgemeinte Frage: woher haben die User hier das Geld um nach Indien zu reisen und solange freizunehmen? Es ist keine Kritik an sie, ich freue mich dass sie das können. Aber irgendwas mache ich wohl falsch im Leben? Ich darf nicht mehr als 2 Wochen Ferien am Stück nehmen und bin äusserst sparsam aber das Geld langet trotzdem nicht für Ferien in Indien!
  • Trajane 15.02.2020 21:26
    Highlight Highlight Besten Dank für den Link! Wir würden gerne mal mit den Kindern per Zug ans Meer, haben uns aber noch nie durch die Informationsflut gewühlt.. Da hilft die Karte weiter 😊
    • Juliet Bravo 16.02.2020 14:46
      Highlight Highlight Zürich - Zagreb - Split😉
  • Robin Weber 15.02.2020 20:16
    Highlight Highlight Wieso übersetzt Ihr East Asia in Zentralasien?
  • Nelson Muntz 15.02.2020 19:57
    Highlight Highlight Schade beim Nachtzug ist halt, dass es draussen dunkel ist. tagsüber sieht man viel mwhr vom jeweiligen Land.
  • little.saurus 15.02.2020 17:49
    Highlight Highlight Die App stürzt jedesmal ab wenn ich die Karte vergrössere
  • Madison Pierce 15.02.2020 17:17
    Highlight Highlight Strecken bis zu acht Stunden fahre ich lieber tagsüber: ein gutes Buch lesen, durch das Fenster die fremden Landschaften vorüberziehen sehen, einfach herrlich. Ich empfinde solche stressfreien Reisetage nicht als verlorene Ferientage.
    • dääd 16.02.2020 12:30
      Highlight Highlight Genau - der Trip beginnt in deinem Heimat- Bahnhof.
  • Ophelia Sky 15.02.2020 16:50
    Highlight Highlight Bin gerade Indien und liebe die Nachtzüge und die Mitreisenden. Als einzige Ausländerin in Abteil wird es zur Aufgabe der Inder mir die Reise so angenehm wie möglich zu machen. Einmal hatte ich keine Sitzplatzreservierung. Dann haben alle abwechslungsweise ihren Platz angeboten!
    • grünergutmensch 15.02.2020 19:45
      Highlight Highlight (Nacht)zug fahren ist mit ein grund weshalb es mich immer wieder dorthin zieht. Mitten in der nacht im second sleeper bei geöffneter türe in die nacht rausschauen, einen chai im pappbecher trinken💚
    • MoistVonLipwigMobile 16.02.2020 07:40
      Highlight Highlight Ja leider gerade meine letzten Tage am ausklingen in Indien.
      Habe schon lange nicht mehr so viel Zeit gehabt/genommen zum Bücher lesen.
      Zugreisen hier macht definitiv Spass auch wenn es zwischendurch auch wieder viel Kraft kostet wen man wiedermal kaum Schlaf abkriegt 😉
      Benutzer Bild
    • grünergutmensch 16.02.2020 09:01
      Highlight Highlight Haha ja f***😂 so gings mir letzten frühling auch, aus einer 8h nachtzugfahrt von satna nach varanasi wurde eine endlose 13h stop and go fahrt😊 schöne reise dir noch und geniess varanasi!👍🏽
    Weitere Antworten anzeigen
  • demian 15.02.2020 16:33
    Highlight Highlight Bezüglich Zugreisen ist die Homepage www.seat61.com sehr empfehlenswert.
  • Biindli 15.02.2020 16:30
    Highlight Highlight Moskau-UlanBator -Peking : Eine tolle Strecke. Vom Komfort her über meinen Erwartungen.
  • Frechsteiner 15.02.2020 16:14
    Highlight Highlight Super Karte, alles scheint zu stimmen, nur ist meine Präferenz eher Milano-Sizilien vom Erlebnis her, oder auch Zürich-Belgrad wirkt herrlich aus der Zeit gefallen.

    Und natürlich geht nichts über den Nachtzug von London in die schottischen Highlands
    • Felix Meyer 15.02.2020 17:24
      Highlight Highlight Genau - Caledonian Sleeper seit letztem Jahr mit neuen Wagen. Ich bin vor einem Jahr noch mit den alten gefahren (die bereits sehr angenehm waren), werde das aber sicherlich wieder mal machen.
      Und Milano - Sizilien steht auch noch auf meiner Liste.
    • atorator 15.02.2020 19:16
      Highlight Highlight Zürich - Belgrad, habe ich auch 2018 gemacht in der eigenen Kabine bis nach Kroatien. 24 Stunden 🤩 Aber war witzig und Slijvovic gab es auch genug.
    • Trajane 15.02.2020 21:24
      Highlight Highlight Ist Mailand-Sizilien im Sommer aushaltbar wegen der Hitze?
    Weitere Antworten anzeigen

Interview

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Rund 194 Staaten gibt es auf der Welt, doch nur in zweien ist genau ein Schweizer registriert: Auf Mikronesien und São Tomé und Príncipe. Letzteren haben wir aufgespürt – das ist seine Geschichte, die Geschichte von Reto Scherraus-Fenkart.

Auslandschweizer gibt es einige. 2017 waren es gemäss Bundesamt für Statistik genau 751'800. Sie verteilen sich auf fast der ganzen Welt.

Auf São Tomé und Príncipe allerdings gibt es nur einen. Reto Scherraus-Fenkart, Jahrgang 1964. 1997 ist er zum ersten Mal auf São Tomé und Príncipe gelandet. Seit 2007 ist er der einzige gemeldete Schweizer auf dem afrikanischen Inselstaat in Äquatornähe.

Herr Scherraus-Fenkart, Sie sind der einzige auf São Tomé und Príncipe registrierte Schweizer. Wie …

Artikel lesen
Link zum Artikel