bedeckt, wenig Regen10°
DE | FR
143
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Video: watson/Aya Baalbaki

So ticken Araber wirklich – unsere Libanesin klärt auf

Araber klingen aggressiv und unterdrücken ihre Frauen. Meine watson-Mitarbeitenden haben mich auf Wunsch mit den gängigsten Klischees konfrontiert.
23.07.2021, 17:1024.07.2021, 11:11

Am 8. Juli, um 09.32 Uhr schrieb ich ein Mail an meine Mitarbeitenden. Ich wollte wissen, welche Klischees und Vorurteile über Araber*innen ihnen in den Sinn kommen. Ausdrücklich wies ich sie darauf hin: «Jede Aussage ist erlaubt :-)»

Es hagelte daraufhin nur so Nachrichten. Irgendwie nett von meinen Mitarbeitenden. Aber irgendwie auch ein Beweis dafür, dass meine Herkunft von negativen Vorurteilen geplagt ist. Auf alle Klischees konnte ich nicht eingehen, also beschränkte ich mich auf die meist genannten:

  • Araber sind die besten Verkäufer
  • Araber klingen so aggressiv
  • Araber sind Terroristen
  • Araber unterdrücken ihre Frauen
  • Araber fahren teuere BMWs, wohnen aber in günstigen Mietwohnungen
  • Araber geben immer den USA oder Israel die Schuld.

Dann lass mich mal darauf Replik nehmen, Habibi:

Video: watson/Aya Baalbaki

Das könnte dir auch gefallen:

So erleben junge jüdische Schweizer Antisemitismus

Video: watson/lea bloch

Armenviertel im Libanon wird angemalt

Video: srf/SDA SRF
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Casa Brutale: Wohntraum im Libanon

1 / 16
Casa Brutale: Wohntraum im Libanon
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Beiruter Hafen wird zur Attraktion

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Teaser App Campaign
Die Welt besser verstehen
Kostenlos und trotzdem qualitativ hochwertig.
Google PlayApple Store

Abonniere unseren Newsletter

143 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
The Walter
23.07.2021 12:04registriert Juli 2021
Naja, es ist sicherlich so das der Libanon nicht für den Rest der arabischen Welt steht. Denn die Antworten einer Saudi, Qatari oder UAE die im Sommer in voller Verschleierung die Bahnhofstrasse bevölkern würden mich wunder nehmen. Am liebsten noch wenn der Mann daneben steht in Shorts und T-Shirt. Und sorry liebe Aya, aber der Schluss mit den Israeli ist sicherlich als Witz gemeint. Aber in der arabischen Diaspora auch in der Schweiz leider trauriger Ernst. Das Thema ist zu heiss um es mit einem kurzen Witz ab zu tun. Leider!
20132
Melden
Zum Kommentar
avatar
Hierundjetzt
23.07.2021 11:24registriert Mai 2015
Schönes Replik von einer Frau aus dem Schweiz des Ostens. Der früheren Perle der Levante.

Als nächstes Gerne die gleichen Fragen einer Saudi stellen oder einer Bahrainerin.

oh, wait
17418
Melden
Zum Kommentar
avatar
Badener
23.07.2021 12:15registriert März 2017
Libanon, ein Paradebeispiel wie man einen Staat in wenigen Jahren an die Wand fährt.
1209
Melden
Zum Kommentar
143
TikToker behauptet, er lebe im Jahr 2027 – als letzter Überlebender

Er wachte im Jahr 2027 in einem völlig leeren Krankenhaus in der spanischen Stadt Valencia auf. Er hatte seine Identität vergessen. Als er das Krankenhaus verließ, stellte er fest, dass er der einzige Mensch ist. Keiner mehr auf den Straßen, in den Geschäften oder Restaurants. Niemand.

Zur Story