Sport
Analyse

FC Servette gegen Glasgow Rangers: Es gibt Hoffnung für die Schweizer

epa08067245 Young Boys fans light flares before the UEFA Europa League soccer match between the Rangers and the BSC Young Boys in Glasgow, Britain, 12 December 2019. EPA/ROBERT PERRY
Die Fans der Glasgow Rangers sind mit dem Saisonstart ihres Teams nicht zufrieden.Image: EPA
Analyse

Grosse Ausgaben, wenig Erfolg: Rangers vor dem Duell mit Servette schon in der Krise

Heute Abend (20.45 Uhr auf RTS) empfangen die Glasgow Rangers Servette. Die Schotten stehen unter Zugzwang: Der Einzug in die Champions League ist nämlich Pflicht.
Cet article est également disponible en français. Lisez-le maintenant!
09.08.2023, 11:24
Christian Despont
Folge mir
Mehr «Sport»

Die Glasgow Rangers sind ein Klub mit einem Namen und einer Geschichte, aber auch ein Klub mit Problemen. Mit einem – inoffiziellen – Budget von 55 Millionen Euro und einer klassischen Aktionärsstruktur verfügen sie über Mittel, die Servette nicht hat. Der Gesamtmarktwert der Mannschaft wird von Transfermarkt.ch auf rund 124 Millionen Euro geschätzt und ist damit fast fünfmal so hoch wie derjenige von Servette (26 Millionen). Doch nicht alles ist so einfach.

Modus der Champions-League-Qualifikation
Servette spielt in der dritten Qualifikationsrunde der Champions League gegen die Glasgow Rangers. Das Hinspiel findet am Mittwoch in Schottland statt (20:45 Uhr), das Rückspiel am Dienstag, 15. August, im bereits ausverkauften Stade de Genève. Besiegen sie die Rangers, treffen die Genfer in einer letzten Barrage vor der Champions League gegen PSV Eindhoven oder Sturm Graz. Bei einer Niederlage spielt Servette sicher in der Gruppenphase der Europa League mit.

Die Ausgangslage: Schon bei Saisonbeginn in der Krise

Die Rangers mussten zum Auftakt der Meisterschaft am vergangenen Samstag eine peinliche 0:1-Niederlage gegen das bescheidene Kilmarnock hinnehmen. Vor allem die Neuzugänge der «Light Blues» wirkten in einem Spiel, das wie eine «Einführung in den schottischen Fussball» anmutete, gegen tief stehende Gegner hilflos, so ein Bericht.

Der Verein sagt, er verstehe die Wut der Fans, von denen einige forderten, dass jetzt Köpfe rollen müssten. Die Lokalpresse ist nicht minder nervös und berichtet von einer «miesen Vorbereitung», «einer Reihe von verheerenden Transfers» und einem «ziemlichen Chaos in Kilmarnock», in dem «Michael Beale sein arrogantes Lachen vergangen sei».

Mandatory Credit: Photo by Kirk O Rourke/Rangers FC/Shutterstock 14041535o Rangers manager Michael Beale on the pitch before the Scottish Premiership match Rugby Park, Kilmarnock. Kilmarnock v Rangers ...
Michael Beale steht seit 2022 bei den Rangers an der Seitenlinie.Bild: www.imago-images.de

Keith Jackson, Rangers-Experte beim «Daily Record», berichtet von «einem leichten Anflug der Panik», die sich langsam in den Herzen der Fans ausbreitet. Das ist natürlich eine Überreaktion, aber Beale musste damit rechnen. Er lebt schon lange genug an diesem Ort, um zu wissen, dass ruhiges und vernünftiges Denken rar ist, umso mehr, wenn viel auf dem Spiel steht. Der Verein verspricht eine Reaktion in der Champions League.

Die Spieler: Teure Transfers ohne Glanzpunkte

Das Kernteam besteht hauptsächlich aus englischen Spielern, von denen viele in der Premier League als Talente (Todd Cantwell, ehemals Norwich) oder Abenteurer (John Lundstram, ehemals Sheffield, Jack Butland, ehemals Crystal Palace) bekannt waren.

epa09929430 John Lundstram of Rangers celebrates after scoring the 3-1 lead during the UEFA Europa League semi final, second leg soccer match between Rangers FC and RB Leipzig in Glasgow, Britain, 05  ...
Der Engländer John Lundstram kam 2021 nach Glasgow. Image: EPA

Die Rangers machen es wie alle anderen Ligen abseits der grossen Fussballbühne von Schottland bis zur Schweiz: Sie spekulieren. In diesem Fall wetten sie auf gescheiterte Spieler der Premier League. Ein typisches Beispiel ist der Kauf des 22-jährigen Rechtsaussen Abdallah Sima – für eine einzige Saison. Der senegalesische Nationalspieler, der Brighton gehörte, war in den letzten zwei Spielzeiten immer wieder ausgeliehen worden.

Ein weiterer ungewöhnlicher Neuzugang ist Ianis Hagi, der Sohn des legendären Gheorghe Hagi.

Andere Entscheidungen erscheinen impulsiver oder gar inkonsequent. Aufgrund defensiver Schwäche haben die Rangers Leon Balogun (35) zurückgeholt, den sie im letzten Sommer aus dem Team gedrängt hatten. Vor allem aber haben sie ein kleines Vermögen für drei Mittelstürmer ausgegeben: Danilo (Feyenoord, 6,3 Mio. Euro), Sam Lammers (Atalanta, 3,5 Mio. Euro) und Cyriel Dessers (Cremonese, 5 Mio. Euro). Die beiden Letztgenannten haben ihr Debüt in der Liga völlig verpatzt.

Der Spielstil: Jürgen Klopp der Armen

Die Glasgow Rangers entliessen im November letzten Jahres ihren Trainer Giovanni Van Bronckhorst, nachdem sie in der Champions League mit 1:7 gegen Liverpool verloren hatten und im Kampf um den Titel sieben Punkte auf ihren Erzrivalen Celtic einbüssten.

Michael Beale übernahm das Amt. Laut Keith Jackson vom «Daily Record» bleibt der Führungsstil des Managers «unklar». In der Theorie funktioniert alles perfekt. Was Beale zu etablieren versuche, sei ein flinker Angriff mit austauschbaren Positionen, der unberechenbar sei und die gegnerischen Linien aus jedem erdenklichen Winkel durchbrechen kann. Jürgen Klopp nennt dies «Heavy-Metal-Fussball» und das ist die Art von Musik, die Beale von seiner Mannschaft hören will, nachdem er viel Geld ausgegeben hat, um sie nach seiner Vorstellung aufzubauen.

«Wenn das Spiel gegen Servette ein Misserfolg wird, wird das Drama zu einer ausgewachsenen Krise.»
Keith Jackson

Das Problem: Die Rangers sind vor allem in der Defensive unberechenbar (offenbar schon seit einigen Jahren) und ihre Offensive hat bisher kaum zusammengespielt, viel zu wenig, um guten Heavy Metal zu spielen.

«Was Beale im Moment mehr als alles andere braucht», folgert Jackson, «ist das, was er nicht hat: Ein wenig Zeit und Geduld. Wenn eine Qualifikation für die Champions League die Investitionen dieses Sommers nicht rechtfertigt, wenn das Spiel gegen Servette ein Misserfolg wird, wird das Drama zu einer ausgewachsenen Krise.»

epa09955988 Rangers fans gather in central Seville, Spain, 18 May 2022, prior to the UEFA Europe League final between Eintracht Frankfurt and Glasgow Rangers. EPA/Diego Tavero
Ranger Fans in Sevilla vor einer Champions-League-Partie.Image: EPA EFE

Die Kultur: Britischer Geist

Historisch gesehen vertritt der Verein das Fairplay und verlangt von seinen Spielern dieselben Werte. So liessen die Rangers im schottischen Pokal gegen einen Zweitligisten ihren Gegner nach einem Tor, dem eine unsportliche Handlung vorangegangen war, absichtlich treffen. Zu dieser grossmütigen Geste liessen sie sich nicht etwa beim Stand von 4:0 hinreissen, sondern bei einem 2:1. Der Endstand: 3:2.

«Der Verein wurde auf hohen moralischen Standards gebaut und wir wollen diese Standards beibehalten», erklärte Michael Beale. Die Rangers stehen für die britischen Werte des Kampfes und der Kühnheit.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die wichtigsten Zugänge der Super League im Sommer 2023
1 / 43
Die wichtigsten Zugänge der Super League im Sommer 2023
Darian Males, 22: Nach zwei Jahren beim FC Basel spielt der Offensive Mittelfeldspieler neu für YB. Die Berner überweisen Inter Mailand 2 Millionen Euro.
quelle: keystone / peter klaunzer
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Klimaaktivisten unterbrechen Preisverleihung in Locarno
Video: twitter
Das könnte dich auch noch interessieren:
8 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8
Hey Deutschland, wir hätten da noch ein paar Ideen für eure Kader-Bekanntgabe
Ob man die Methode des Deutschen Fussball-Bunds, das Kader bekannt zu geben, nun goutiert oder blöd findet: Für Gesprächsstoff sorgt sie allemal. Wir hätten da aber noch ein paar bessere Ideen gehabt.

Heute Mittag um 13 Uhr verkündet Julian Nagelsmann sein vorläufiges Kader für die Fussball-Europameisterschaft. Viele Namen sind jedoch schon bekannt, denn diese wurden in der Zusammenarbeit mit TV-Moderatoren, Prominenten und Influencerinnen bereits scheibchenweise öffentlich gemacht.

Zur Story