Sport
Darts

Darts-Wunderkind Luke Littler gewinnt Premier League dank 9-Darter

23rd May 2024 O2 Arena, London, England 2024 PDC Premier League Darts London, Play Offs Luke Littler with the winners trophy. PUBLICATIONxNOTxINxUK ActionPlus12646309 KatiexChan
Mit erst 17 Jahren ist Luke Littler bereits Gewinner der Premier League.Bild: www.imago-images.de

Der pure Wahnsinn! Darts-Wunderkind Luke Littler wirft 9-Darter und holt 1. Major-Titel

Es überrascht schon fast niemanden mehr, doch was Luke Littler als erst 17-Jähriger in seiner kurzen Darts-Karriere schon erreicht hat, wird immer unglaublicher. Nun gewann er seinen ersten grossen Titel auf beeindruckende Weise.
24.05.2024, 07:3524.05.2024, 13:38
Mehr «Sport»

Dieser Junge ist nicht aufzuhalten. Nachdem Luke Littler an der Darts-Weltmeisterschaft im Dezember erst 16-jährig bei seiner Premiere völlig überraschend in den Final gestürmt war, wurde der Engländer auch für die Premier League nominiert. Dabei handelt es sich um ein weiteres Major-Turnier des Dartsverbands PDC, das an 17 Abenden an wechselnden Spielorten stattfindet. Zu Beginn wurde noch gemunkelt, dass es etwas zu früh sein könnte für den Jugendlichen, der erst ein gutes halbes Jahr zuvor die Schule abgeschlossen hatte.

Diese Zweifel verflogen jedoch schnell. Littler zeigte sich genauso souverän und selbstbewusst wie an der WM und wies nach den ersten 16 Abenden der Premier League die meisten Punkte auf. Mehr als die Weltmeister Luke Humphries, Michael van Gerwen und Michael Smith, die sich aber ebenfalls für das Final Four qualifizierten.

2024 BetMGM Premier League Darts, Play-Offs, O2 London Luke Littler and Luke Humphries share a laugh after the 2024 BetMGM Premier League Darts Play-Offs at The O2 Arena, London, England, United Kingd ...
Wie schon im WM-Final trafen die beiden Lukes Littler und Humphries erneut im Final aufeinander.Bild: www.imago-images.de

Dort liess Littler – mittlerweile 17 Jahre alt – aber nichts anbrennen. Erst bezwang er Smith nach Legs deutlich 10:5 und im Final hatte am Ende auch Humphries keine Chance gegen «The Nuke», der sich mit einem 11:7-Sieg für das verlorene WM-Endspiel revanchierte.

Aber weil der erste Major-Titel für das Wunderkind anscheinend noch nicht Highlight genug ist, warf Luke Littler im Final auch noch einen 9-Darter. Er brauchte also lediglich neun Darts, um von 501 Zählern auf 0 zu kommen – dies mit weniger Pfeilen zu schaffen, ist nicht möglich. Damit war er erst der zweite Spieler, dem dies in einem Premier-League-Final gelang. Der andere war ein gewisser Phil Taylor im Jahr 2010.

Der 9-Darter von Luke «The Nuke» Littler.Video: YouTube/Professional Darts Corporation

Selbstverständlich waren die Kommentatoren und vor allem die Fans völlig aus dem Häuschen. «Das ist Wahnsinn», sagte einer der Kommentatoren und fügte an: «Es gibt nichts, was dieses Phänomen in einem der grössten Spiele auf der Darts-Tour nicht tun könnte.»

Noch auf der Bühne richtete Littler, die Trophäe bereits in der Hand, einige Worte an alle Skeptiker: «Jetzt zweifelt ihr nicht mehr an mir.» Der Gewinn eines grossen Turniers sei ein Traum, der in Erfüllung gegangen sei. «Ich kann es gar nicht so recht glauben», sagte er später. Gerade mit seiner Familie zu feiern, mache den Moment besonders.

Ob er sich für den Sieg auch mit einem Kebab belohnt hat, ist nicht überliefert.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die Darts-Weltmeister der PDC
1 / 15
Die Darts-Weltmeister der PDC
Seit 1994 werden Darts-Weltmeisterschaften vom Verband PDC ausgetragen. Der Rekord-Champion wird noch für lange Zeit der gleiche bleiben.
quelle: imago sportfotodienst / action plus
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Darts-WM: Das ist das beste Leg aller Zeiten
Video: twitter
Das könnte dich auch noch interessieren:
10 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
zwärg
24.05.2024 07:50registriert Juli 2014
hellyeah. ich gebs zu, ich dachte dass sei keine gute idee den littler schon in die premier league zu schicken mit knapp 17 lenzen. ich verneige mich und ändere meine meinung. wie krass der mit 17 drauf ist😦 ich erinnere mich an meine zeit mit 17🙈
531
Melden
Zum Kommentar
10
Oh Gazza! Paul Gascoigne schiesst die Schotten ab und feiert im Zahnarztstuhl
15. Juni 1996: England feiert an der Heim-EM einen Prestigesieg gegen den Erzrivalen Schottland. Beim 2:0-Sieg erzielt der geniale Spielmacher Paul Gascoigne das Tor seines Lebens.

Die Bühne könnte nicht besser sein. England richtet die EM aus: «Football is coming home» tönt es aus den Lautsprechern. Es geht gegen den Erzrivalen Schottland, an einem sonnigen Samstagnachmittag im Wembley-Stadion. Er bleibt wegen eines der spektakulärsten Tore der Fussballgeschichte ewig in Erinnerung – und auch wegen des ikonischen Jubels.

Zur Story