Sport
Duell

Bundesliga: Zeig uns, welche Teams zu deiner Traum-Liga gehören würden

Fussball, Bundesliga, Deutschland, Herren, Saison 2023/2024, 34. Spieltag, BayArena Leverkusen, Bayer Leverkusen - FC Augsburg 2:1 Objekt der Begierde, die Meisterschale auf der Stele. DFB/DFL REGULAT ...
30 Klubs gewannen die deutsche Meisterschaft bereits. Aber viel wichtiger: Wen würdest du am liebsten in der Bundesliga sehen?Bild: www.imago-images.de

Du hast die Schnauze voll von Leipzig, Kiel und Co.? Dann bestimme deine Traum-Bundesliga

Immer mehr einstige Grössen des deutschen Fussballs tummeln sich in der 2. Bundesliga, während Werbeträger wie Leipzig oder Leverkusen sowie Kleinklubs wie Heidenheim und Kiel im Oberhaus vertreten sind. Zeit, uns unsere eigene watson-Bundesliga zusammenzustellen.
24.05.2024, 17:1125.05.2024, 18:28
Mehr «Sport»

Für den VfL Bochum hätte das Hinspiel der Relegation kaum schlimmer verlaufen können. Mit 0:3 ging die Partie im heimischen Ruhrstadion am Donnerstagabend verloren, womit der Abstieg aus der Bundesliga wohl kaum mehr abzuwenden ist. Dafür dürfte mit Fortuna Düsseldorf ein anderer Klub mit toller Atmosphäre bei Heimspielen und beeindruckenden Fans vier Jahre nach dem letzten Abstieg die Rückkehr ins Oberhaus schaffen.

Ein Klub, der den Aufstieg bereits geschafft hat, ist Holstein Kiel. Die Norddeutschen sind der 58. Bundesligist der Geschichte. Bei vielen – vor allem alteingesessenen – Fussballfans ruft das nur bedingt Euphorie hervor. Viel lieber hätte doch der Hamburger SV, Schalke 04 oder der 1. FC Kaiserslautern aufsteigen sollen. Zumal mit dem 1. FC Köln eine weitere frühere Grösse des deutschen Fussballs nächstes Jahr ebenfalls nur in der 2. Bundesliga spielt.

20.05.2024, Schleswig-Holstein, Kiel: Fu
Kiel feiert den erstmaligen Bundesliga-Aufstieg.Bild: keystone

Aber leider ist Fussball kein Wunschkonzert. Oder doch? Zumindest heute ändern wir das für einmal: Denn wir wollen von euch wissen, wie die Bundesliga aussähe, wenn die watson-Community bestimmen könnte. Wären kleine Klubs wie der 1. FC Heidenheim, Holstein Kiel oder auch der FC Augsburg trotzdem dabei? Und wie sieht es mit den von Grossunternehmen unterstützten Klubs aus Leverkusen, Wolfsburg, Leipzig und Hoffenheim aus?

Stimme in unserem Duell für deinen jeweiligen Favoriten der beiden zur Auswahl stehenden Klubs ab und hilf uns so, die Traum-Bundesliga der watson-User zu finden.

RanglisteStand: 17.06.24 – 18:40
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die grössten Sensationen im DFB-Pokal
1 / 25
Die grössten Sensationen im DFB-Pokal
Saison 2023/24: Der 1. FC Saarbrücken kegelt als Drittligist erst Bayern München raus, dann müssen auf dem Weg in die Halbfinals mit Eintracht Frankfurt und Borussia Mönchengladbach zwei weitere Bundesligisten dran glauben. Dort ist gegen Kaiserslautern Schluss.
quelle: keystone / ronald wittek
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Spektakulärer Lichtblitz erhellte Portugal am Pfingstwochenende
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
47 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Raph2018
24.05.2024 17:26registriert November 2020
In meinem Alter natürlich mit Kaiserslautern, HSV, Karlsruhe und Bielefeld. Oder anders formuliert: nenne mir deine Traum Bundesliga und ich sage dir wie alt du bist...
512
Melden
Zum Kommentar
47
Historischer Start, ereignisarmer Rest – Italien startet mit Pflichtsieg gegen Albanien
Das Spiel begann mit dem schnellsten Treffer der EM-Geschichte, ging mit einem italienischen Doppelschlag weiter und endete mit einer ereignisarmen zweiten Halbzeit. Am Ende steht ein Pflichtsieg des Titelverteidigers über Aussenseiter Albanien.

Gerade einmal 23 Sekunden war das Spiel alt, da jubelte der Aussenseiter ein erstes Mal. Ein missglückter Einwurf von Inter-Star Federico Dimarco landete bei Nedim Bajrami, der bei GC zum Profi wurde und mittlerweile bei Sassuolo in Italien kickt. Der 25-jährige Stürmer zögerte nicht und drosch den Ball ins kurze Eck zur albanischen Führung. Es war das schnellste Tor der EM-Geschichte. Bajrami löste damit den Russen Dimitri Kiritschenko, der bei der EM 2004 beim 2:1-Sieg gegen Griechenland nach 67 Sekunden getroffen hatte, ab.

Zur Story