DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
NHL, die Spiele mit Schweizer Beteiligung
Tampa Bay – Florida (mit Malgin/verletzt ausgeschieden) 3:2
Colorado (mit Andrighetto) – Ottawa 2:4
San Jose – Nashville (mit Josi/1Assist und Weber) 1:3
Vancouver (mit Bärtschi und Sbisa) – Pittsburg (mit Streit)​ 0:3
Bild: David Zalubowski/AP/KEYSTONE

Andrighetto mit Tor-Premiere – Josi holt bei Nashville-Sieg weiteren Assist 

Die Florida Panthers unterliegen den Tampa Bay Lightning 2:3 und erleiden die fünfte Niederlage in Folge. Ausserdem fällt auch Panthers-Center Denis Malgin verletzt aus.
12.03.2017, 08:3712.03.2017, 09:53

Die harte Gangart im Florida-Duell bekamen vor allem die Panthers zu spüren. Im Mitteldrittel schieden sowohl Verteidiger Aaron Ekblad als auch wenig später der Schweizer Stürmer Denis Malgin nach Banden-Checks aus. Beide erlitten laut Panthers-Coach Tom Rowe Gehirnerschütterungen. Torhüter Reto Berra war bei Florida nur Ersatz.

In seinem vierten Spiel für die Colorado Avalanche traf Sven Andrighetto erstmals. Andrighettos Treffer zwölf Sekunden vor dem Ende der Partie gegen die Ottawa Senators diente aber nur noch der Resultat-Kosmetik; Colorado unterlag den Kanadiern 2:4. Colorado gelang zwar bereits in der 10. Minute das 1:0. Doch mit drei Toren innert etwas mehr als acht Minuten im Mitteldrittel drehten die Senators noch die Partie zu ihren Gunsten. 

Das 2:4 von Sven Andrighetto

Video: streamable

Einen Assistpunkt konnte sich Roman Josi gutschreiben lassen. Der Berner Verteidiger gab beim 3:1-Auswärtssieg bei den San Jose Sharks den entscheidenden Pass zum 1:1-Ausgleich in der 13. Minute. Josi ist in dieser Saison bereits bei 29 Assists angelangt. 

Der Assist von Josi zum 1:1

Video: streamable

Zum einem 3:0-Erfolg kommt Mark Streit mit den Pittsburgh Penguins gegen die Vancouver Canucks mit Sven Bärtschi und Luca Sbisa

(zap/sda)

Schweizer Meilensteine in der NHL

1 / 23
Schweizer Meilensteine in der NHL
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2
Die teuersten Transfers endeten fast immer als Flop – eine Liste des Scheiterns
Sie sind die zehn teuersten Fussballer der Welt, doch die meisten haben diesen Status nie gerechtfertigt. Warum ist das so?

Eigentlich war Romelu Lukaku nach London gekommen, um seine Geschichte umzuschreiben. Der Belgier hatte schon einmal für Chelsea gespielt, als junger Mann, doch der Durchbruch blieb ihm damals verwehrt. Also ging der Stürmer, um schliesslich gereift zurückzukehren, als Angreifer von Weltruhm, den sich sein neuer, alter Verein stattliche 113 Millionen Euro kosten liess. Lukaku machte das zum Mitglied eines exklusiven Klubs: dem der zehn teuersten Spieler der Geschichte.

Zur Story