wechselnd bewölkt
DE | FR
Sport
Eishockey

Eishockey-WM: Del Curto dirigiert vergeblich, Dänemark fast mit Stängeli

IMAGO / Bildbyran

220514 Head coach Roger Bader and assistant coach Arno Del Curto of Austria during the 2022 IIHF Ice hockey, Eishockey World Championship, WM, Weltmeisterschaft game between Sweden  ...
Der «Donau-Vulkan»: Arno Del Curto als Assistenztrainer Österreichs in Aktion, neben ihm der ruhige Head Coach Roger Bader.Bild: imago

Del Curto dirigiert vergeblich – Dänemark fast mit Stängeli gegen Kasachstan

14.05.2022, 22:24
Mehr «Sport»

Gruppe A

Dänemark – Kasachstan 9:1

Dänemark, am Sonntag der zweite Gegner der Schweiz, startet mit einem 9:1-Kantersieg gegen Kasachstan ins WM-Turnier. Nach fünf Minuten führte das Team von Trainer Heinz Ehlers bereits 3:0. Joachim Blichfeld zeichnete sich in Helsinki als dreifacher Torschütze aus, Verteidiger Markus Lauridsen verbuchte vier Assists. Den letzten Treffer der Dänen schoss Peter Regin von Ambri-Piotta. Ärgerlich für ihren Goalie Sebastian Dahm war das einzige Gegentor: Es fiel kurz vor Schluss bei einem dänischen Powerplay.

Dänemark - Kasachstan 9:1 (3:0, 4:0, 2:1)
Helsinki. - 3035 Zuschauer. - SR Ansons/Dehaen (LAT/FRA), Niittylä/Zunde (FIN/LAT).
Tore: 3. Bjorkstrand (Bau, Larsen) 1:0. 4. Scheel 2:0. 5. Blichfeld (Ehlers, Markus Lauridsen/Ausschluss Sagadejew) 3:0. 23. Storm (Ehlers, Jesper Jensen Aabo/Ausschluss Schewtschenko) 4:0. 27. Jakobsen (Aagaard) 5:0. 30. Blichfeld (Ehlers, Markus Lauridsen/Ausschluss Michailis) 6:0. 40. Larsen (Bau, Markus Lauridsen) 7:0. 41. Regin (Oliver Lauridsen, Storm) 8:0. 51. Blichfeld (Markus Lauridsen, Bau/Ausschluss Akolsin) 9:0. 59. Sawizki (Schestjakow/Ausschluss Startschenko!) 9:1.
Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Dänemark, 8mal 2 Minuten gegen Kasachstan.
Bemerkungen: Dänemark mit Regin (Ambri-Piotta).

Schweiz – Italien 5:2

Slowakei – Deutschland 1:2

Die Deutschen gingen durch Mattias Plachta und Leo Pföderl zu Beginn des zweiten Abschnitts innerhalb von fünf Minuten 2:0 in Führung. Philipp Grubauer, Torhüter in der NHL bei den Seattle Kraken, parierte doppelt so viele Schüsse (28) als der slowakische Keeper Patrik Rybar (14).

Slowakei - Deutschland 1:2 (0:0, 1:2, 0:0)
Helsinki. - 4387 Zuschauer. - SR Heikkinen/Öhlund (FIN/SWE), Sormunen/Yletyinen (FIN).
Tore: 22. Plachta 0:1. 27. Pföderl (Nöbels) 0:2. 32. Pospisil (Janosik, Tamasi) 1:2.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen die Slowakei, 2mal 2 Minuten gegen Deutschland.

Gruppe B

Schweden – Österreich 3:1

In Tampere hielt Österreich mit Trainerassistent Arno Del Curto gegen Schweden gut mit und verlor lediglich 1:3. Carl Klingberg (Zug) und Mathias Bromé (Davos) liessen sich je einen Assist gutschreiben. Das österreichische Tor zum 1:2 (20.) schoss der ehemalige Bieler Stürmer Peter Schneider.

Schweden - Österreich 3:1 (2:1, 1:0, 0:0)
Tampere. - 6993 Zuschauer. - SR Frandsen/Rohatsch (DEN/GER), Kroyer/Obwegeser (DEN/SUI).
Tore: 3. Kellman (Bengtsson, Klingberg) 1:0. 17. Friberg (Kellman) 2:0. 20. Schneider (Heinrich) 2:1. 33. Nordström (Bromé, Gustafsson) 3:1.
Strafen: je 4mal 2 Minuten.
Bemerkungen: Schweden mit Tömmernes (Genève-Servette), Bromé (Davos) und Klingberg (Zug). Österreich mit Baumgartner (Lausanne).

Tschechien – Grossbritannien 5:1

Tschechien - Grossbritannien 5:1 (0:0, 2:0, 3:1)
Tampere. - 6268 Zuschauer. - SR Stolc/Vikman (SVK/FIN), Constantineau/Merten (FRA/GER).
Tore: 28. Blümel (Krejci, Cervenka) 1:0. 33. Flek (Scotka, Jordan) 2:0. 42. Jiricek (Cervenka, Smejkal/Ausschluss Neilson) 3:0. 47. Cernoch (Smejkal, Blümel) 4:0. 49. Blümel (Cervenka, Krejci) 5:0. 51. Lake (Conway) 5:1.
Strafen: je 4mal 2 Minuten. - Bemerkung: Cervenka verschiesst einen Penalty (33.).

Lettland – Finnland 1:2

Der WM-Gastgeber Finnland mühte sich in Tampere zu einem knappen 2:1-Erfolg. Die Letten führten 1:0, ehe Sakkari Manninen und Mikael Gränlund mit Powerplay-Toren die Partie noch kippten. Das 2:1 durch Gränlund, einem Teamkollegen von Roman Josi bei Nashville, gelang den Finnen erst in der 58. Minute.

Lettland - Finnland 1:2 (1:0, 0:1, 0:1)
Tampere. - 11'483 Zuschauer (ausverkauft). - SR Ingram/MacFarlane (USA), Briganti/van Oosten (USA/CAN).
Tore: 9. Balcers (Kenins) 1:0. 31. Manninen (Gränlund, Lehtonen/Ausschluss Roberts Bukarts) 1:1. 58. Gränlund (Lehtonen, Manninen/Ausschluss Dzierkals) 1:2.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Lettland, 2mal 2 Minuten gegen Finnland.

(ram/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Diese 19 Talente gilt es an der Eishockey-WM zu beachten
1 / 21
Diese 19 Talente gilt es an der Eishockey-WM zu beachten
Janis Moser🇨🇭, 20, Verteidiger: Der Bieler spielte eine überragende Saison in der National League. Er überzeugte im Powerplay, aber auch in der eigenen Zone. Seine Leistungen haben das Interesse diverser NHL-Teams geweckt.
quelle: keystone / marcel bieri
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Du bist ein echter Eishockey-Fan? So kriegst du das Stadion-Feeling zuhause hin.
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Sommer gewinnt mit Inter gegen Atlético Madrid – kein Sieger zwischen PSV und BVB
Inter Mailand reist mit einem knappen Vorsprung zum Rückspiel nach Madrid. Derweil ist nach dem 1:1 zwischen PSV Eindhoven und Borussia Dortmund noch alles offen.

Nichts wurde es aus dem Fernduell der Schweizer Nationaltorhüter Yann Sommer und Gregor Kobel. Letzterer verspürte beim Einlaufen muskuläre Probleme und verzichtete vorsichtshalber auf den Einsatz im Auswärtsspiel gegen Eindhoven. Für den 26-Jährigen rückte der sechs Jahre ältere Alex Meyer in die Startelf des BVB.

Zur Story