Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL in der Nacht auf Freitag

NY Rangers – Nashville (mit Josi, Weber und Fiala) 2:3

Carolina – NY Islanders (mit Sbisa) 1:2nV

Colorado (ohne Andrighetto/verletzt) – Minnesota (mit Niederreiter/1 Assist) 4:1

Detroit – Columbus (mit Kukan) 2:3nV

Buffalo – Boston 0:4

Pittsburgh – Washington 7:6nV

Ottawa – Chicago 3:4

St.Louis – Winnipeg 1:5

Dallas – Arizona 3:0

Las Vegas – Philadelphia 2:5

Nashville Predators goaltender Pekka Rinne (35) celebrates with teammates after an NHL hockey game against the New York Rangers on Thursday, Oct. 4, 2018, in New York. The Predators won 3-2. (AP Photo/Frank Franklin II)

Erstes Spiel, erster Sieg: Die Predators feiern im Madison Square Garden. Bild: AP

Nashville startet mit Sieg +++ 13-Tore-Spektakel bei Penguins – Capitals



Nino Niederreiter verzeichnet als bislang einziger Schweizer in der neuen NHL-Saison einen Skorerpunkt. Allerdings verliert der Bündner mit den Minnesota Wild auswärts gegen Colorado 1:4.

Animiertes GIF GIF abspielen

Niederreiters Assist zum Tor von Parise. gif: nhl

Der Churer stand in der 7. Minute am Ursprung für Minnesotas Führung. Es blieb letztlich der einzige Treffer für die Gäste, die noch vier Tore kassierten und ohne Punkte aus Denver abreisen mussten. Bei den Colorado Avalanche war der verletzte Zürcher Stürmer Sven Andrighetto nicht dabei.

Siege zum Saisonauftakt gab es dafür für die restlichen im Einsatz stehenden Schweizer Spieler. Die Nashville Predators – mit Captain Roman Josi, Kevin Fiala und Yannick Weber – setzten sich auswärts gegen die New York Rangers mit 3:2 durch.

Bild

Bei den Rangers klappte noch nicht alles: Sieben Feldspieler sind zu viele – selbst wenn man den Goalie aus dem Spiel genommen hat. bild: imgur

Die New York Islanders, bei welchen Neuverpflichtung Luca Sbisa fast 16 Minuten Eiszeit erhielt, gewannen bei den Carolina Hurricanes 2:1 nach Verlängerung. Ebenfalls auswärts und nach Verlängerung bezwangen die Columbus Blue Jackets (mit Dean Kukan) die Detroit Red Wings. (ram/sda)

abspielen

Die 13 Treffer in Pittsburgh. Video: YouTube/NHL Video

Schweizer NHL-Meilensteine

Achtung! Diese Kuh ist in der Stadt Zürich unterwegs

abspielen

Video: srf

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Für Horror-Check an Suri: Vier Spielsperren und Busse gegen Adam Almquist

Der SC Bern muss im Playoff-Final gegen den EV Zug drei weitere Spiele auf seinen schwedischen Verteidiger Adam Almquist verzichten. Almquist wurde wegen eines Checks gegen den Kopf von Zugs Stürmer Reto Suri im ersten Finalspiel für vier Spiele gesperrt und mit 6230 Franken gebüsst. Eine Spielsperre hat der Schwede bereits verbüsst.

Damit wäre Almquist bei einem möglichen sechsten Finalspiel wieder einsatzberechtigt. (abu/sda)

Artikel lesen
Link zum Artikel