DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Roman Josi (r.) und Cale Makar liefern sich ein heisses Duell um die Norris Trophy.
Roman Josi (r.) und Cale Makar liefern sich ein heisses Duell um die Norris Trophy.bild: imago-images.de

Roman Josi und die Norris Trophy – wenn nur Cale Makar nicht wäre

28.04.2022, 13:2829.04.2022, 08:47

Roman Josi absolviert in der NHL gerade eine historische Saison: Zwei Spiele vor Ende der Regular Season steht der Captain der Nashville Predators bei sagenhaften 93 Skorerpunkten (22 Toren/71 Assists). Damit hat der 31-jährige Berner sein Team nicht bloss quasi im Alleingang in die Playoffs geführt, er hat auch als erster Verteidiger seit Ray Bourque in der Saison 1993/94 wieder die 90-Punkte-Marke geknackt.

Damit gehört Josi selbstredend auch zu den aussichtsreichsten Kandidaten auf den Gewinn der Norris Trophy. Für den ehemaligen SCB-Junior wäre es bereits die zweite Auszeichnung zum besten NHL-Verteidiger der Saison, bereits 2020 hatte er die begehrte Trophäe in Empfang nehmen dürfen.

Gewählt wird der Gewinner auch in diesem Jahr von 100 Journalisten der «Professional Hockey Writers' Association». Bei den meisten Prognosen liegt Josi derzeit in der Pole-Position. So auch beim «Trophy Tracker» der NHL, wo 12 von 17 Journalisten der offiziellen Liga-Webseite den Schweizer auf Rang 1 setzten.

Rückenwind erhält Josi auch von der Konkurrenz. Victor Hedman, Norris-Gewinner von 2018, erklärte zuletzt offen, dass er den Nashville-Captain als besten Verteidiger der Liga sieht. Dem pflichtete auch der einstige NHL-Haudegen und heutige TV-Experte Mike Rupp bei «NHL Tonight» bei: «Im Moment gibt es in der Liga niemanden wie ihn», schwärmte dieser von Josi. «Meiner Meinung nach sollte er die Norris Trophy gewinnen.»

Sein Kollege Dave Reid konnte ebenfalls nur zustimmen: «Josi hat die Predators auf ein neues Level gehoben. Er macht dort einfach alles», erklärte der zweifache Stanley-Cup-Gewinner und führte aus: «Du willst ein Tor schiessen, dann stell Roman Josi aufs Eis. Du willst eine Führung verteidigen, dann stell Roman Josi aufs Eis.»

Dennoch steht Josis Sieg alles andere als bereits fest. Der Grund: Cale Makar von den Colorado Avalanche zeigt ebenso eine aussergewöhnliche Saison. Zwar liegt der 23-jährige Kanadier mit 85 Punkten (27 Tore/58 Assists) bei der offensiven Ausbeute hinter Josi, dafür gilt der Erstrunden-Draft von 2017 in der Verteidigung als verlässlicher als der Schweizer. Gemäss einer Analyse von «JFreshHockey» kommt Josi in der Defensive auf deutlich schlechtere Werte als Makar.

Makar und Josi im Dreijahres-Vergleich:

bild: jfresh hockey

Die Pro-Josi-Seite hält dem entgegen, dass der Predators-Captain in einem deutlich schwächeren Team spielen müsse und so deutlich weniger Unterstützung von seinen Teamkollegen erhalte. Die Pro-Makar-Seite moniert dagegen, dass der Avalanche-Verteidiger nicht dafür bestraft werden dürfe, in einem Top-Team zu spielen und dass Josi 2020 bei seinem ersten Gewinn der Norris Trophy ebenfalls weniger Punkte gesammelt hatte als sein ärgster Konkurrent John Carlsen.

Am Ende gibt es für beide Kandidaten sicherlich genügend stichhaltige Argumente, die eine Wahl rechtfertigen würden. Klar scheint nur, dass es ein ganz enges Rennen wird. Mit einem verrückten Ende? Mike Rupp könnte sich gut vorstellen, dass die Norris Trophy am Ende an Makar gehen und Josi stattdessen unter die ersten Drei bei der Vergabe der Hart Memorial Trophy an den wertvollsten Spieler der Regular Season kommen könnte. Dort würden mit Auston Matthews (60 Tore) und Connor McDavid (122 Punkte) aber zwei wohl unüberwindbare Konkurrenten warten.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Rekordsieger Montreal und wer noch? Diese Teams haben den Stanley Cup gewonnen

1 / 24
Rekordsieger Montreal und wer noch? Diese Teams haben den Stanley Cup gewonnen
quelle: ap
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Wenn Hockeyspieler im Büro arbeiten würden

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

14 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Janis11
28.04.2022 13:50registriert Mai 2015
Und dieser Josi, in seiner besten Verfassung ever, wurde nicht mal direkt fürs All Star aufgeboten, sondern rutschte aufgrund eines verletzten Mackinnons nach. Muss man auch nicht verstehen :D
1054
Melden
Zum Kommentar
avatar
sansibar
28.04.2022 14:07registriert März 2014
Ok nochmals. Makar soll die Norris Trophy gewinnen, weil Skorerpunkte nicht alles sind, aber Josi nicht MVP werden weil die anderen mehr Skorerpunkte haben 🤨
775
Melden
Zum Kommentar
14
Zweiter Sieg im zweiten WM-Spiel – Hockey-Nati schenkt Dänemark ein halbes Dutzend ein
Die Schweiz lässt an der Eishockey-WM in Finnland auf das 5:2 gegen Italien ein 6:0 gegen Dänemark folgen. Vor dem ersten Ruhetag am Montag führen die Schweizer gemeinsam mit Kanada die Rangliste der Gruppe A an.

Die Eisgenossen machen Freude! Am ersten WM-Wochenende zauberten die Schweizer starke Leistungen aufs Eis. Gewiss gab es am Samstag beim 5:2 gegen die Italiener nach gefallener Entscheidung auch schwächere Momente. Aber den Schweizern war klar, dass mit den Dänen ein Gegner von anderem Kaliber wartet – ein Gegner, gegen den die Schweizer bei Olympia in Peking noch 3:5 verloren hatten. Heute liessen die Schweizer diesen Dänen, die gestern Kasachstan mit 9:1 auseinander genommen hatten, keine Chance.

Zur Story