DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Die NHL ist zurück – und wie!
Die NHL ist zurück – und wie!Bild: AP/The Canadian Press

«Oh my God it's back again» – 5 Videos zum NHL-Saisonstart, die du gesehen haben musst

Die NHL läuft wieder und bietet bereits vom ersten Spieltag an beste Unterhaltung. Wir haben fünf Szenen herausgesucht, die du gesehen haben musst.
05.10.2017, 09:36

The boys are back

Die NHL ist zurück und mit ihr auch Connor McDavid, Sidney Crosby, Auston Matthews und wie sie alle heissen. Der kanadische TV-Sender TSN hat seine Vorfreude in ein ziemlich witziges Video gepackt. Darin tanzen die Stars zu «Everybody» von den Backstreet Boys.

TSN inszeniert Hockey-Stars als Backstreet Boys.Video: streamable

McDavid-Show

Connor McDavid «McJesus» zeigt gleich im ersten Spiel, dass er immer noch gleich schnell ist wie vergangene Saison. Die folgende Szene spielt sich beim allerersten Einsatz des 20-Jährigen in dieser Saison ab.

Im dritten Drittel folgt dann das Traumtor zum 2:0 – McDavids zweiter persönlicher Treffer. Hier nochmals zum Geniessen:

Der Kanadier lässt einfach alle stehen. Video: streamable

Sein Speed ist unglaublich. In der Analyse sieht man, wie schnell der Oilers-Center Fahrt aufnimmt. Kurz vor dem Abschluss ist er mit 40,9 Stundenkilometern unterwegs. Unfassbar!

Apropos schnell: Das war Dimitri Oberlin auch

Video: Angelina Graf

Hart im Nehmen

Es ist nicht immer angenehm, Torhüter zu sein. Das muss auch Mike Smith, der Keeper der Calgary Flames zum NHL-Auftakt erfahren. Einerseits verliert sein Team das erste Saisonspiel mit 0:3. Andererseits muss er auch körperlich einstecken. Ein Slapshot von Oscar Klefbom aus nächster Nähe trifft Smith voll an der Maske. Der 35-Jährige spielt nach kurzer Pause aber weiter.

Mike Smith wird voll an der Maske getroffen.Video: streamable

Blut fliesst

Die «Battle von Alberta» zwischen Calgary und Edmonton hält, was sie verspricht. Schon im ersten Saisonspiel geht es teilweise hitzig zu und her. Tanner Glass von den Flames und Zack Kassian von den Oilers lassen auch ein erstes Mal die Fäuste sprechen – bis am Ende Blut fliesst. Kassian hat sich während des Kampfes eine Schnittwunde an der Stirn zugezogen.

Der Fight zwischen Zack Kassian und Tanner Glass.Video: YouTube/SPORTSNET

Falsche Sportart

Brayden Schenn, Stürmer bei den St.Louis Blues, greift beim 5:4-Sieg nach Verlängerung gegen Pittsburgh zu ungewöhnlichen Mitteln, um die Scheibe aus der eigenen Zone zu bringen. Als der Puck hoch durch die Luft fliegt, packt ihn der 26-Jährige und spediert ihn mit einer fliessenden Wurfbewegung aus dem Drittel.

Schenn befreit mit der Hand.Video: streamable

Im Eishockey ist das so natürlich nicht erlaubt, Schenn kassierte dementsprechend eine Zweiminutenstrafe. Aber vielleicht kann er dafür noch eine Karriere als Softball-Spieler starten. Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass ein geworfener Puck in der NHL für Aufsehen sorgt. Im Jahr 2000 warf Marc Bergevin die Scheibe ins eigene Tor und 2007 spedierte Alexander Semin den Puck per Hand an den gegnerischen Pfosten.

Bergevins legendäres Eigentor.Video: YouTube/iamshutout
Semin trifft nur den Pfosten – per Hand.Video: streamable

Die Schweizer in der NHL und AHL 2017/18

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Irre Nachspielzeit – Kasami rettet Basel gegen Lausanne in letzter Sekunde einen Punkt

Der FC Basel kommt gegen Lausanne-Sport nicht über ein Unentschieden hinaus. Die Basler vergeben gegen die Waadtländer beim 1:1 zahlreiche Möglichkeiten, können aber nach einer turbulenten Schlussphase froh sein, überhaupt einen Punkt mitzunehmen.

Zur Story