DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Der neue ZSC-Tempel (hier im August 2021) wird am 18. Oktober eröffnet.
Der neue ZSC-Tempel (hier im August 2021) wird am 18. Oktober eröffnet.Bild: keystone

Der neue National-League-Spielplan steht – diese Dinge fallen auf

16.06.2022, 10:1917.06.2022, 07:43

Spielplan-General Willi Vögtlin hat seine grösste Sommeraufgabe vollbracht und den neuen National-League-Spielplan veröffentlicht. Nun sehen wir erstmals, wie sich gewisse Änderungen auf die neue Saison hin in der Praxis auswirken.

>>> Hier gehts zum Spielplan.

Diese Dinge fallen auf:

  • Der Saisonstart fällt auf einen Mittwoch. Am 14. September empfangen die SC Rapperswil-Jona Lakers die ZSC Lions zur Premiere.
  • Die ZSC Lions spielen bis Mitte Oktober nur auswärts. Das erste Heimspiel im neuen Stadion findet am Dienstag, 18. Oktober, gegen Fribourg-Gottéron statt.
  • Jeden Sonntagabend um 20 Uhr gibt es das Spiel der Woche, das jeweils auch im Free-TV (TV 24) übertragen wird. Das erste Spiel der Woche findet am 18. September statt, es duellieren sich Kloten und Rapperswil. Finden an einem Sonntag weitere Spiele statt, starten die weiterhin um 15.45 Uhr. Während der Playoffs wird ein Spiel pro Runde und die ganze Finalserie im Free-TV zu sehen sein.
  • An jedem Dienstag wird jeweils ein Spiel bei «Blick» übertragen.
  • Die Playoffs sind wie angekündigt neu aufgeteilt. In den Viertelfinals gibt es von Dienstag bis Sonntag jeden Abend zwei Spiele. Am Montag ist jeweils spielfrei. Ab den Halbfinals gibt es ab dem 1. April jeden Tag ein Spiel, bis die Serien entschieden sind. Spielfrei ist am Karfreitag und Ostersonntag.

Wie findest du den neuen National-League-Spielplan? Schreib uns deine Meinung in die Kommentarspalte.

(abu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Alle NL-Topskorer der Qualifikation seit 2002/2003

1 / 22
Alle NL-Topskorer der Qualifikation seit 2002/2003
quelle: keystone / patrick b. kraemer
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Du bist ein echter Eishockey-Fan? So kriegst du das Stadion-Feeling zuhause hin.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

22 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
MrOberland
16.06.2022 11:33registriert November 2020
44 Spiele sind genug.
12 Teams sind genug.
4 Ausländer pro Team sind genug.
8 Playoff Plätze sind genug.
13017
Melden
Zum Kommentar
avatar
Phil88
16.06.2022 16:00registriert September 2019
Was mich wirklich störrt sind die Spiele am Sonntag abed um 20:00 hätte man ruhig auch am Nachmittag sein lassen können. So geht ein weiteres Spiel das man sich jeweils als Familie anschauen konnte verloren 😞
606
Melden
Zum Kommentar
avatar
Simon Probst
16.06.2022 15:16registriert März 2018
Bisher war der Spielplan so ausgelegt, dass möglichst viele Leute ins Stadion gehen (können). Jetzt ist der Spielplan so, dass möglichst viele Leute, möglichst viele Spiele in TV schauen.

Schade, schön wars, adieu Saison-Abo ¯\_(ツ)_/¯
595
Melden
Zum Kommentar
22
Bertone kehrt in die Schweiz zurück ++ Olympique Marseille: Tudor folgt auf Sampaoli

Keinen wichtigen Wechsel und kein spannendes Gerücht mehr verpassen: Hol dir jetzt den watson-Transfer-Push! So einfach geht's:

Zur Story