DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Die Spieler des EV Zug feiern mit dem Pokal vor ihren Fans.
Die Spieler des EV Zug feiern mit dem Pokal vor ihren Fans.Bild: keystone

15'000 Fans und verkleideter Tangnes: So wild feierte der EV Zug seinen Meistertitel

02.05.2022, 04:3302.05.2022, 13:24

Am Sonntag hat der EV Zug Schweizer Eishockeygeschichte geschrieben. Die Zentralschweizer schlugen die ZSC Lions im Spiel 7 der Finalserie mit 3:1 und drehten so als erstes Team überhaupt in einem Final einen 0:3-Rückstand. Nach dem entscheidenden Sieg brachen deshalb alle Dämme – das sind die besten Bilder und Videos.

Die letzten Momente des Spiels

Passend für diese Serie war auch das letzte Spiel eine äusserst knappe Angelegenheit. Der EVZ führte zu Beginn des Schlussdrittels mit 2:1 und musste diesen knappen Vorsprung mit grossem Einsatz verteidigen. Die definitive Entscheidung fiel erst 50 Sekunden vor Schluss: Dario Simion traf ins leere Tor und erhöhte so auf 3:1. Von diesem Moment an wussten die Fans, dass es mit der Titelverteidigung klappen wird – dementsprechend euphorisch war die Reaktion.

Die Spieler mussten nach dem Treffer noch den Rest der Partie absolvieren, ehe auch sie jubeln durften. Nach der Schlusssirene fuhren alle Spieler zu Keeper Leonardo Genoni, der für eine weitere überragende Partie gefeiert wurde.

Und nicht nur im Stadion wurde gejubelt – auch vor der Bossard Arena freuten sich die Fans, welche das Spiel bei einem Public Viewing verfolgt hatten.

Nach dem Spiel kam es dann wie nach jeder Serie zum Handshake zwischen den beiden Teams. Dabei gab es einen speziell bewegenden Moment – Zugs Jan Kovar tröstete seinen Bruder und ZSC-Goalie Jakub, der nach der Niederlage bitter enttäuscht war.

Die Pokalübergabe

Nach dem Spiel durften die Spieler des EVZ dann zum zweiten Mal in Serie den Meisterpokal in die Höhe stemmen. Als erster durfte sich standesgemäss Captain Jan Kovar die Trophäe schnappen.

In der Folge konnten auch alle anderen mit dem Pokal jubeln. So liessen sich nicht nur Spieler wie Carl Klingberg, ...

Bild: keystone

... sondern auch Trainer Dan Tangnes ...

Bild: keystone

... und Präsident Hans-Peter Strebel mit dem Objekt der Begierde ablichten.

Bild: keystone

Zudem kam es natürlich zum obligaten Gruppenbild mit dem Pokal.

Bild: keystone

Die Stimmen zum Titel

Die Kabinenansprache

Nach dem Sieg zog sich das Team für einen kurzen Moment in die Kabine zurück, wo Trainer Tangnes ein paar wenige Worte an sein Team richtete.

«Ich werde bald nicht mehr viel sagen können, deshalb tue ich das jetzt: Was ihr soeben getan habt, ist unglaublich. Ihr habt nicht nur für Erinnerungen gesorgt, die ihr niemals vergessen werdet. Ihr habt eure Namen für eine lange Zeit, wenn nicht sogar für immer, in die Geschichtsbücher eingetragen.»

Nach seiner Rede wurde Tangnes vom Team mit «Big Balls» geehrt, erhielt eine Bierdusche und eine Stiermaske. Es sollte der Startschuss zur endgültigen Party sein.

Die grosse Party

Anschliessend wurde die Party vor der Bossard Arena fortgesetzt, wo die Fans ihre Spieler mit grosser Vorfreude erwarteten. Insgesamt 15'000 Anhänger waren bei der EVZ-Feier auf dem Stadionvorplatz dabei.

Bild: keystone
Bild: keystone

Vor der Zuschauermenge liessen sich die Spieler dann erneut feiern. Sie stemmten wieder den Pokal in die Höhe und sangen und tanzten mit den Fans mit.

Bild: keystone
Bild: keystone

Besonders gefeiert wurde auch Trainer Dan Tangnes. Der Norweger war für Fan-Fotos ein gefragter Mann ...

Bild: keystone

... und wurde auch von seinen Spielern bejubelt.

Bild: keystone

(dab)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So feiert der EV Zug seinen zweiten Meistertitel in Serie

1 / 18
So feiert der EV Zug seinen zweiten Meistertitel in Serie
quelle: keystone / urs flueeler
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Du bist ein echter Eishockey-Fan? So kriegst du das Stadion-Feeling zuhause hin.

Video: watson

Abonniere unseren Newsletter

33 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
lumpensammlerin
02.05.2022 06:02registriert Mai 2019
Gratulation nach Zug! Wer die Serie von 0:3 zu 4:3 dreht, hat die Party absolut verdient!
836
Melden
Zum Kommentar
avatar
rock-n-roll
02.05.2022 06:24registriert November 2017
Und nun ein Wunsch an alle Reporter und TV-Kommentatoren: Hört endlich mal auf alles aus Sicht des ZSC zu kommentieren! “Der ZSC zeigt eine schwäche”, “der ZSC meldet sich zurück” usw. So wurde auch Strafe gegen die Zürcher wurde dermassen analysiert als sei es ein Affront diese überhaupt ausgesprochen zu haben! Ein Wunder das es jetzt nicht heisst “Der ZSC lässt die Meisterfeier bei den Zugern zu” oder “weil der ZSC die richtigen Mittel nicht fand, findet die Meisterfeier nun in Zug statt”!
8321
Melden
Zum Kommentar
avatar
dirtyharry
02.05.2022 06:41registriert März 2018
Auch wenn ich für Zürich war. Herzliche Gratulation nach ZG, das war grosser Sport!
503
Melden
Zum Kommentar
33
Wechsel bestätigt: Freuler geht in die Premier League +++ Kostic-Wechsel zu Juventus fix

Keinen wichtigen Wechsel und kein spannendes Gerücht mehr verpassen: Hol dir jetzt den watson-Transfer-Push! So einfach geht's:

Zur Story