DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
NHL-Testspiele vom Donnerstag
Montreal (ohne Streit) – New Jersey (mit Hischier, Müller) 1:4
Colorado (mit Andrighetto) – Dallas 5:1
Minnesota (mit Niederreiter, Bertschy) – Winnipeg 1:0
San Jose (mit Müller, Rod) – Las Vegas (mit Sbisa) 5:2
Hischier darf auch im zweiten Testspiel für die Devils ein Tor jubeln.
Hischier darf auch im zweiten Testspiel für die Devils ein Tor jubeln.
bild: screenshot nhl.com

Unfassbar! Hischier trifft auch im zweiten Testspiel – genau wie Teamkollege Müller

22.09.2017, 06:5722.09.2017, 09:32

Der märchenhafte Einstand von Nico Hischier bei den New Jersey Devils geht unentwegt weiter. Nach dem Traumtor in seinem ersten NHL-Testspiel trifft der 18-jährige Walliser auch bei seinem zweiten Einsatz. Beim 4:1-Sieg gegen die Montreal Canadiens erzielt er das wegweisende 2:1, das er sogar selber vorbereitet.

Hischier gewinnt in der Offensivzone ein Bully und zieht dann vors Tor, wo er im Getümmel die Übersicht behält und die Scheibe nach einem Pass von Taylor Hall an «Habs»-Keeper Carey Price vorbeischiebt. Der Nummer-1-Pick der Devils steht 18:41 Minuten auf dem Eis, gewinnt 50 Prozent seiner Bullys und schiesst insgesamt dreimal aufs gegnerische Tor.

Hischier schleicht sich nach dem Bully vors Tor und trifft.
Video: streamable

Hischier ist nicht der einzige Schweizer Torschütze an diesem Abend. Das 1:0 erzielt sein Teamkollege Mirco Müller, der zum zweiten Mal in der Vorbereitung skort. Nach 51 Sekunden zappelt der Puck nach seinem einzigen Torschuss im Netz. Mark Streit kommt bei den Canadiens nicht zum Einsatz.

Müller zieht mit Erfolg von der blauen Linie ab.
Video: streamable

Sven Andrighetto setzt sich mit den Colorado Avalanche gegen die Dallas Stars 5:1 durch. Der Schweizer trifft im Powerplay. In einem weiteren Testspiel lässt sich Nino Niederreiter einen Assist gutschreiben. Er gewinnt mit den Minnesota Wild und Teamkollege Christoph Bertschy gegen die Winnipeg Jets 1:0.

Timo Meier steuert zwei Assists zum 5:2-Sieg der San Jose Sharks gegen die Vegas Golden Knights (mit Luca Sbisa) bei. Bei den Sharks kommt auch Noah Rod zum Einsatz. (pre/sda)

Rekordsieger Montreal und wer noch? Diese Teams haben den Stanley Cup gewonnen

1 / 24
Rekordsieger Montreal und wer noch? Diese Teams haben den Stanley Cup gewonnen
quelle: ap
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Weil Eric Lindros nicht nach Quebec will, gewinnt Colorado den Stanley Cup

2. Oktober 1991: Der kommende NHL-Superstar Eric Lindros kündigt an, nie im Leben einen Vertrag bei den Quebec Nordiques zu signieren. Deshalb gibt das Team seinen Nummer-1-Pick ab – und macht damit ein Bombengeschäft.

Ende der 80er- und Anfang der 90er-Jahre sind die Quebec Nordiques eines der schwächsten Teams der NHL. Im Draft 1991 dürfen sie deshalb als Erste ein Talent auswählen. Und obwohl Eric Lindros im Vorfeld klargemacht hat, keinesfalls bei den Nordiques zu unterschreiben, entscheiden sich diese für den 18-jährigen Kanadier.

Zu gross ist der Reiz, denn der junge Lindros verzückt Fans und Experten mit einem Mix aus überragender Technik und starker Physis: Er ist 1,93 Meter gross und über 100 …

Artikel lesen
Link zum Artikel