DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
NHL in der Nacht auf Samstag
Colorado (mit Andrighetto/2 Assists) – Anaheim (mit Berra/19 von 20 Schüssen pariert) 3:1
New Jersey (mit Hischier, ohne Müller/überzählig) – Washington 2:5
Vegas (mit Sbisa/1 Assist) – Detroit 3:6
Calgary – Ottawa 0:6
Columbus – NY Rangers 3:1
Enttäuschung bei Anaheim, Freude bei Colorado.
Enttäuschung bei Anaheim, Freude bei Colorado.Bild: AP/AP

Andrighetto mit Colorado in bester Scorerlaune – Hischier kassiert erste Niederlage

14.10.2017, 08:5814.10.2017, 15:51

Der Schweizer NHL-Stürmer Sven Andrighetto ist mit Colorado weiter im Hoch. Der Zürcher steuert beim 3:1-Heimsieg gegen Anaheim zwei Assists bei. Nico Hischier verliert mit New Jersey erstmals.

Den Grundstein zum vierten Sieg im fünften Spiel legte Colorado im Powerplay. Andrighetto spielte dabei eine entscheidende Rolle. Der 24-jährige Zürcher liess sich sowohl beim 1:0 des Schweden Gabriel Landeskog (12.) wie auch beim 2:1 des Kanadiers Tyson Barrie (55.) jeweils den Assist gutschreiben.

Dank Gabriel Landeskog geht Colorado in Führung.Video: streamable
Auch beim 2:1 durch Barrie ist Andrighetto beteiligt.Video: streamable

Zwischendurch hatte Anaheim in Unterzahl durch Brandon Montour (43.) ausgeglichen. Bei den Gästen gelangte Reto Berra zu seinem ersten Einsatz für die Ducks. Der Zürcher ersetzte nach dem Startdrittel den verletzten Stammgoalie John Gibson und parierte 19 von 20 Schüssen.

Reto Berra überzeugt bei seinem ersten Einsatz für die Ducks.Video: streamable

Das 1:3 durch Nikita Zadorow zwei Sekunden vor Schluss fiel ins leere Tor.

Erste Niederlage für New Jersey und Las Vegas

Für den Schweizer Nummer-1-Draft Nico Hischier setzte es mit New Jersey im vierten Spiel die erste Saisonniederlage ab. Die Devils unterlagen den Washington Capitals um den russischen Superstar Alexander Owetschkin zuhause 2:5. Während Owetschkin im fünften Spiel bereits zum neunten mal traf, blieb Hischier ohne Skorerpunkt. Verteidiger Mirco Müller war bei New Jersey erstmals in dieser Saison überzählig. Mann des Spiels war der schwedische Capitals-Verteidiger Nicklas Bäckström mit einem Tor und drei Assists.

Nach drei Siegen zum Auftakt mussten sich auch die Vegas Golden Knights mit dem Schweizer Verteidiger Luca Sbisa erstmals geschlagen geben. Die neu gegründete Franchise aus Nevada führte im Heimspiel gegen die Detroit Red Wings zwar nach 40 Minuten mit 3:2, kassierte aber im Schlussdrittel innerhalb von sechs Minuten drei Tore und verlor letztendlich 3:6. Sbisa liess sich beim Tor zum 3:2 durch Eric Haula (37.) seinen dritten Assists der Saison gutschreiben. (viw/sda)

Dinge, die Hockey-Fans niemals sagen würden

Video: Angelina Graf

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Rosset bringt die Schweiz im Davis-Cup-Final gegen die USA zum Träumen
4. Dezember 1992: Die Schweiz bringt die USA, den grossen Titanen der Tenniswelt, zum Auftakt des Davis-Cup-Finals ins Wanken. Aber Jakob Hlasek und Marc Rosset müssen sich mit dem Schnuppern am Wunder begnügen.

Mannschaftsport ist im Jahre 1992 in der Schweiz populär wie vielleicht nie zuvor. Die Eishockey-Nationalmannschaft stürmt bei der WM in Prag bis ins Halbfinale und auf den 4. WM-Schlussrang. Die Fussballer starten mit einem 6:0 in Estland, einem 3:1 über Schottland, einem 2:2 auswärts gegen Weltmeister Italien und einem 3:0 gegen Malta sensationell in die WM-Qualifikation.

Zur Story