Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL-Resultate vom Freitag

Florida (ohne Malgin) – Buffalo 4:1

Carolina – New Jersey (mit Hischier, ohne Müller,Bertschy) 3:1

Colorado (ohne Andrighetto) – Minnesota (mit Niederreiter) 7:1

Vancouver (mit Bärtschi) – Nashville (mit Fiala, ohne Josi,Weber) 3:4 n.V.

Las Vegas (ohne Sbisa) – Ottawa 4:5

Nashville Predators' Kevin Fiala (22) celebrates a goal with teammates against the Edmonton Oilers during the second period of an NHL hockey game, Thursday, Dec. 14, 2017 in Edmonton, Alberta. (Jason Franson/The Canadian Press via AP)

Fiala erzielt gegen Vancouver sein 21. Saisontor. Bild: AP/The Canadian Press

Fiala trifft bei Predators-Wende in Vancouver – Bärtschi fällt verletzt aus



Die Vancouver Canucks verpassen die Überraschung gegen Nashville knapp. Die Predators holen sich den 4:3-Sieg gegen den Zweitletzten des Westens erst in der Verlängerung.

Bis rund zwei Minuten vor Ende des dritten Drittels sah es so aus, als könnten die Vancouver Canucks die Siegesserie der Nashville Predators nach sechs Spielen stoppen; hatte sich das Team mit dem Schweizer Sven Bärtschi gegen den Leader des Westens vor heimischem Publikum zweimal eine Führung erarbeitet.

abspielen

Die Highlights der Partie Canucks vs. Predators. Video: streamable

Doch die Predators, bei denen vom Schweizer Trio Roman Josi, Yannick Weber und Kevin Fiala nur letzterer zum Einsatz kam, bewiesen starke Moral. Captain Josi und Verteidiger Weber wurden von Coach Peter Laviolette gegen die Canucks ebenso geschont wie Stammgoalie Pekka Rinne.

Zweimal konnten die Predators einen Rückstand wettmachen und am Ende dank eines Treffers des Schweden Kalle Järnkrok den Sieg sicherstellen. Der 21-jährige St. Galler Fiala hatte Nashville davor bereits einmal zurück in die Partie gebracht. In der 51. Minute war er für den Treffer zum 2:2 besorgt. Allerdings, nur 112 Sekunden nach Fialas Ausgleich brachte Daniel Sedin, der 37-jährige Stürmer der Canucks, Vancouver wieder in Front. Diese Führung hielt dann bis zu Ryan Ellis' Treffer, der die Verlängerung bedeutete

abspielen

Der 2:2-Ausgleich durch Fiala. Video: streamable

Neben der Niederlage haben die Canucks auch den Ausfall von Stürmer Bärtschi wegzustecken. Der 25-jährige Stürmer verletzte sich im zweiten Drittel nach einem Check an der Schulter und konnte nicht mehr aufs Eis zurückkehren.

Eine harte Zeit durchlebt Luca Sbisa derzeit mit den Vegas Golden Knights, dem Überraschungsteam dieser Saison. Das Newcomer-Team der NHL kassierte gegen die Ottawa Senators (4:5) die dritte Niederlage in Folge. An der Niederlage konnte der 28 Jahre alte Sbisa nichts ändern, da er seinem Team bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr wegen einer Verletzung nicht zur Verfügung steht. (pre/sda)

Die Schweizer NHL-Skorer:

Bild

Schweizer Meilensteine in der NHL

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

Link zum Artikel

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte 

Link zum Artikel

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

Link zum Artikel

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

Link zum Artikel

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

Link zum Artikel

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

Link zum Artikel

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

Link zum Artikel

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

Link zum Artikel

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

Link zum Artikel

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

Link zum Artikel

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

Link zum Artikel

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

Link zum Artikel

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

Link zum Artikel

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

Link zum Artikel

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

Link zum Artikel

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

Link zum Artikel

Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweiz gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

Link zum Artikel

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

Link zum Artikel

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

Link zum Artikel

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

Link zum Artikel

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Gemeinsame Protestaktion – Spieler und Fans wehren sich gegen die Ligareform

Die fünf für Samstagabend angesetzten Spiele der National League begannen alle mit einigen Minuten Verspätung. Grund dafür war eine koordinierte Protestaktion der Spielergewerkschaft und der Fans. Unter dem Motto «2 Minuten fürs Schweizer Eishockey» hielten die Spieler während 120 Sekunden von Fans kreierte Protestbanner in die Kameras. Damit wollen sie sich auch für den Nachwuchs im Schweizer Eishockey stark machen.

Bereits vor gut zwei Wochen wandten sich 15 Schweizer Fankurven in einem …

Artikel lesen
Link zum Artikel