Sport
Eishockey

Champions Hockey League: Achtelfinal-Ausgangslage von Biel, Rappi und Co

Biel?s Jere Sallinen, center, celebrates after scoring a goal 3-1 with Biel?s Robin Grossmann, left, and Biel?s Toni Rajala, right, during the Champions Hockey League match between Switzerland's  ...
Der EHC Biel ist einer von drei Schweizer Klubs im Champions-League-Achtelfinal.Bild: KEYSTONE

In der Champions Hockey League geht es für ein Schweizer Trio um die Wurst

Die Hockey-Nati hat sich am Karjala Cup mit drei Niederlagen nicht mit Ruhm bekleckert. Nun wollen wenigstens drei National-League-Klubs international für positive Schlagzeilen sorgen.
14.11.2023, 14:3914.11.2023, 15:20
Mehr «Sport»

Am Dienstag beginnt in der Champions Hockey League mit den Achtelfinals die K.-o.-Phase. Mit Genève-Servette, Biel und den Rapperswil-Jona Lakers sind alle drei Schweizer Teams trotz Schwierigkeiten in der National League noch dabei.

Genève-Servette beendete die Vorrunde, in der alle 24 Mannschaften gegen sechs verschiedene Gegner antraten, mit vier Siegen als bestes Schweizer Team auf dem 7. Platz. Der nationale Champion trifft nun zum ersten Mal in diesem Wettbewerb auf den deutschen Meister RB München, der von dem in der vergangenen Saison beim SC Bern tätigen Toni Söderholm trainiert wird.

Geneve-Servette's forward Teemu Hartikainen #70 and his teammates look disappointed afte losing against the team Zug during the overtime, at the National League regular season game of the Swiss C ...
Meister Servette enttäuscht bislang in dieser Saison.Bild: keystone

Beide Teams hinken in der heimischen Liga den eigenen Ansprüchen hinterher. Während Servette den 8. Rang einnimmt, ist München immerhin Vierter. Die Genfer treten am Mittwoch zunächst auswärts an.

Champions Hockey League – das Programm der Schweizer Achtelfinals
Dienstag, 14. November:
Rapperswil-Jona Lakers vs Adler Mannheim (19.45 Uhr)
Biel vs Färjestad (19.45)

Mittwoch, 15. November:
RB München vs Genève-Servette (19.30)

Dienstag, 21. November:
Färjestad vs Biel (19.00)
Mannheim vs Rapperswil-Jona Lakers (19.30)

Mittwoch, 22. November:
Genève-Servette vs RB München (19.45)

Die Rapperswil-Jona Lakers bekommen es mit Adler Mannheim und damit ebenfalls mit einem Team aus Deutschland zu tun. Die St.Galler stehen bei ihrer zweiten Teilnahme in der Königsklasse zum ersten Mal in der K.-o.-Runde. Sie erreichten diese als 16., nachdem sie in den letzten zwei Runden gegen den ausgeschiedenen Titelverteidiger Tappara Tampere (4:2) und in Växjö (2:3 n. V.) vier Punkte geholt hatten. In der National League haben die Lakers neun der letzten elf Partien verloren. Dennoch will Sportchef Janick Steinmann nichts von einer Krise wissen.

LakersÕ Nathan Vouardoux blickt enttaeuscht im Eishockeyspiel in der Champions Hockey League zwischen den Rapperswil-Jona Lakers und den finnischen Lukko Rauman am Donnerstag, 7. September 2023, in de ...
Kann Rappi die Formschwäche von Mannheim ausnützen?Bild: keystone

Mannheim schloss die Vorrunde in der Champions Hockey League überraschend im 1. Rang ab, liess in den sechs Spielen bloss neun Gegentore zu. In der DEL allerdings setzte es in den letzten sechs Partien fünf Niederlagen ab. Hoffnung gibt den Lakers auch die Tatsache, dass Mannheim in der Königsklasse noch nie über die Achtelfinals hinausgekommen ist.

Dies gelang Biel bei der bisher einzigen Teilnahme in der Saison 2019/2020, als die Seeländer erst im Viertelfinal auf äusserst bittere Art und Weise am späteren Champion Frölunda Göteborg scheiterten – die Entscheidung fiel in der Verlängerung des Rückspiels. Nun wartet mit Färjestad, dem klaren Leader in der schwedischen Liga, eine weitere Herkulesaufgabe auf die in der National League schwächelnden Bieler.

Petri Matikainen et Bienne sont sortis battus de leur duel face � F�rjestad
Biel kennt Färjestad schon aus der Vorrunde.Bild: fxp-fr-sda-rtp

Die beiden Mannschaften spielten schon in der Vorrunde gegeneinander, Färjestad gewann zu Hause 4:1. Sowohl Biel als auch die Rapperswil-Jona Lakers treten am Dienstag zuerst vor heimischem Publikum an. (abu/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Diese Klubs haben die Champions Hockey League gewonnen
1 / 7
Diese Klubs haben die Champions Hockey League gewonnen
Frölunda HC Göteborg – 4 Titel: 2016, 2017, 2019 und 2020
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Ohrwurm-Alarm! «Last Christmas» mit Eishockey-Spielern
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
7 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7
Djokovic deutet private Probleme an und sagt: «Alles ausser Titel wäre unbefriedigend»
Erst zum zweiten Mal seit 2006 hat Novak Djokovic vor den French Open noch kein Turnier gewonnen. Er deutet private Probleme an – und ruft trotz sportlicher Krise den Sieg als Ziel aus.

Nur einmal in den letzten 18 Jahren hat Novak Djokovic vor den French Open kein Turnier gewonnen, das war 2018. Nun reiste der Titelverteidiger ohne eine einzige Finalteilnahme nach Paris. Nachdem er auch in Genf im Halbfinal gescheitert war, sagte der 37-Jährige: «Natürlich bin ich besorgt.»

Zur Story