Sport
Eishockey

Ambri im Strichkampf mit wichtigem Dreier – Fohrler schlägt Linesman

Ambris player Daniele Grassi left, celebrates the 1 - 1 goal, during the preliminary round game of the National League 2023/24 between HC Ambri Piotta against HC Ajoie at the ice stadium Gottardo Aren ...
Grassi jubelt, Ajoie-Hüter Wolf ist geschlagen.Bild: keystone

Fohrler schlägt Linesman – Ambri feiert trotzdem wichtigen Sieg im Strichkampf

Die Plätze fürs Play-In der National League bleiben hart umkämpft. Ambri-Piotta schlägt Schlusslicht Ajoie und bangt um seinen Verteidiger Tobias Fohrler. Ihm droht nach einem Rencontre mit einem Linienrichter eine Sperre.
22.02.2024, 08:5722.02.2024, 10:14
Mehr «Sport»

Mit einem 3:2-Heimsieg gegen Ajoie verbessert sich Ambri-Piotta wieder auf den 10. Platz, der gerade noch zur Teilnahme am Play-In berechtigt. Ambri liegt nun wieder zwei Punkte vor den elftplatzierten SCL Tigers und hat zudem noch fünf Partien auszutragen – gegenüber vier der Emmentaler.

Für Aufregung sorgte eine Szene kurz vor Ende des Mitteldrittels. Ambris Tobias Fohrler legte sich mit Eric Gélinas an. Die Linienrichter gingen dazwischen und Fohrler erwischte den Linesman Sandro Gurtner gemäss «Blick» mit einem Faustschlag.

Vorsorgliche Sperre und Verfahrenseröffnung gegen Fohrler
Tobias Fohrler vom HC Ambri-Piotta wird wegen eines Verstosses gegen die IIHF Regel 39/40 (Vergehen an einem Schiedsrichter) während dem Meisterschaftsspiel der National League vom 21. Februar 2024 zwischen dem HC Ambri-Piotta und dem HC Ajoie vorsorglich für zwei Spiele gesperrt. Gleichzeitig wurde gegen Fohrler ein ordentliches Verfahren eröffnet.

Einfach machte es das abgeschlagene Schlusslicht den Tessinern nicht. Dank eines Treffers des ehemaligen Ambri-Verteidigers Jesse Zgraggen führte Ajoie zu Beginn des zweiten Drittels 1:0.

Ambri's Tobias Fohrler during the game between Finnland's KalPa Kuopio and Switzerland's HC Ambri - Piotta, at the 95th Spengler Cup ice hockey tournament in Davos, Switzerland, on Wedn ...
Fohrler könnte Ambri im Endspurt der Regular Season fehlen.Bild: keystone

Es brauchte das erste Saisontor von Captain Daniele Grassi, damit das Heimteam in die Spur zurück fand. Topskorer Michael Spacek sorgte in der 29. Minute für die erste Führung der Leventiner.

Auch im letzten Drittel konnte sich Ambri nicht richtig absetzen. Dem jungen Tommaso De Luca gelang mit seinem bereits zehnten Treffer in der 50. Minute die Zweitore-Führung, die am Ende auch benötigt wurde.

Für Ambri ist auch der Sprung auf Platz 8, der zwei statt nur einer Chance auf die Qualifikation für die Playoff-Viertelfinals ermöglicht, nicht unrealistisch. Biel ist punktgleich, der Champions-League-Sieger Servette nur einen Punkt voraus.

Ambri-Piotta – Ajoie 3:2 (0:1, 2:0, 1:1)
6177 Zuschauer. - SR Lemelin (USA)/Hungerbühler, Gurtner/Obwegeser.
Tore: 14. Zgraggen (Sciaroni) 0:1. 23. Grassi (Douay, Virtanen) 1:1. 29. Spacek (Dauphin, De Luca) 2:1. 50. De Luca (Dauphin) 3:1. 57. Gauthier (Hazen, Gelinas/Powerplaytor) 3:2.
Strafen: 5mal 2 Minuten plus Spieldauer (Fohrler) gegen Ambri-Piotta, 3mal 2 Minuten gegen Ajoie.
Topskorer: Spacek; Audette.
Ambri-Piotta: Juvonen; Heed, Zaccheo Dotti; Fohrler, Virtanen; Wüthrich, Pezzullo; Isacco Dotti; Bürgler, Heim, Kneubuehler; De Luca, Spacek, Dauphin; Eggenberger, Landry, Lilja; Grassi, Kostner, Douay; Hofer.
Ajoie: Wolf; Fey, Gelinas; Thiry, Pilet; Zgraggen, Birbaum; Sopa, Romanenghi, Bozon; Asselin, Gauthier, Audette; Hazen, Frossard, Timashov; Sciaroni, Garessus, Arnold; Münger.
Bemerkungen: Ambri-Piotta ohne Conz, Zwerger (beide verletzt) und McIsaac (überzähliger Ausländer), Ajoie ohne Fischer, Rundqvist, Scheidegger, Schmutz (alle verletzt), Brennan und Devos (beide überzählige Ausländer). Ajoie ab 59:00 ohne Torhüter. (ram/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Zweideutige Logos
1 / 28
Zweideutige Logos
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Deutsche folgen Navi und bringen sich in australischer Wildnis in Lebensgefahr
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
20 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
züribüebli
22.02.2024 08:54registriert Oktober 2022
Die Lache von Gelinas als Fohrler den Linesman schlägt ist sowas von geil
536
Melden
Zum Kommentar
avatar
Maple
22.02.2024 09:10registriert September 2018
Der darf diese Saison nicht mehr spielen. Alles andere wäre ein Skandal.
307
Melden
Zum Kommentar
20
Aktionäre des FC Basel haben eine verdeckte Firma – ihr unvollständiges Geständnis
Die FCB-Aktionäre haben eine «geheime» Firma, die Horizon2026. Eine Finanzierungsgesellschaft für Transfergeschäfte schwebte Präsident Degen schon vor, als er noch Minderheitsaktionär des Klubs war.

Der Druck wurde zu hoch. In einer konzertierten Aktion hat der Verwaltungsrat des FC Basel um dem Präsidenten David Degen gegenüber dem Vereinsvorstand sowie gegenüber einzelnen Medien eingestanden: Mit der Horizon2026 AG führen sie eine bisher geheim gehaltene Firma, mit der sie als Aktionäre seit 2021 zusätzliches Geld in den Klub pumpen.

Zur Story