Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Eismeister Zaugg

Notstand im Tessin – die Eishockey-Meisterschaft wird morgen Vormittag beendet



Kein Training und kein Spiel mehr möglich im Tessin. Morgen Vormittag beenden die Klubvertreter im Rahmen einer Telefonkonferenz (9 Uhr) die Eishockey-Meisterschaft und am Nachmittag wird der Beschluss offiziell verkündet. Einziger Strohhalm: eine Ausnahmeregelung der Behörden im Kanton Tessin für das Eishockey.

The mascot of Lugano in the Corner Arena, during the preliminary round game of National League Swiss Championship 2019/20 between HC Lugano and HC Ambri Piotta at the ice stadium Corner Arena in Lugano, Switzerland, Saturday, February 29, 2020. (Keystone/Ti-Press/Samuel Golay)

Bald hat auch das Maskottchen in Lugano Feierabend. Bild: KEYSTONE

Offiziell gibt es keine Stellungnahme. Nach wie vor gilt: ob und wie die Meisterschaft fortgesetzt wird, entscheiden die Klubvertreter am Freitag im Rahmen einer Liga-Versammlung im bernischen Ittigen. Es wird damit gerechnet, dass bis zu diesem Zeitpunkt bekannt ist, ob die bis zum 15. März geltenden bundesrätlichen Einschränkungen (Spiele ohne Zuschauer) verlängert werden.

Auch beim FC Lugano geht nichts mehr:

Inoffiziell ist bereits klar: die Meisterschaft wird bereits morgen abgebrochen. Die Klubs sind informiert worden, dass morgen Vormittag eine Telefonkonferenz durchgeführt wird. Einziges Thema: der Abbruch der Meisterschaft. Am Nachmittag folgt dann die offizielle Bestätigung.

Wichtig ist in diesem Zusammenhang: die juristische Lage zwischen der Liga (also den Klubs) und dem TV-Rechte-Inhaber UPC (zahlt pro Jahr etwas mehr als 30 Millionen) ist angespannt. Die Liga darf nicht von sich aus die Meisterschaft nicht vorzeitig beenden. Es braucht einen offiziellen Beschluss einer Behörde, der die Fortsetzung unmöglich macht – dann ist es höhere Gewalt.

Moderatorin Steffi Buchli posiert im Studio in der Romandie von UPC MySports in Rossens am Mittwoch, 6. September 2017. (KEYSTONE/Christian Merz)

Für TV-Rechteinhaber Mysports wäre ein Abbruch der Meisterschaft eine bittere Pille. Bild: KEYSTONE

Sobald die Behörden des Kantons Tessin ihren Notstandsbeschluss so offizialisiert haben, dass Ambri und Lugano nicht mehr trainieren und spielen dürfen, kann die Meisterschaft abgebrochen werden. Nur noch eine behördliche Ausnahmeregelung – Lugano und Ambri dürfen trainieren und spielen – könnte die Meisterschaft retten.

Nun geht es noch um die Frage, ob ein Meister gekürt wird (beispielsweise die ZSC Lions als Qualifikationssieger) oder ob es erstmals seit 1940 keinen Meister gibt. Zu regeln ist auch noch die Auf/Abstiegsfrage. Bleibt alles so wie es ist (niemand steigt ab, niemand steigt auf) oder kommt Kloten als Qualifikationssieger der Swiss League am grünen Tisch in die National League, die dann nächste Saison mit 13 Teams spielt.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Schweiz riegelt Grenze zu Italien ab

Dinge, die Hockey-Fans niemals sagen würden

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

99
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
99Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Glenn Quagmire 12.03.2020 07:53
    Highlight Highlight Die WM Tickets können wir wohl auch ins Altpapier schmeissen.
  • Hoopsie 11.03.2020 22:03
    Highlight Highlight Und MySport wird grausam in den Tisch beissen. 36 Mio auf den Tisch und dann nichts ... Hui Frau Buchli wird schön fluchen ...
  • Jaenu 11.03.2020 21:30
    Highlight Highlight Die Saison abzubrechen wäre eine komplette Überreaktion!
    Hört endlich auf mit der ganzen Panikmache..
  • hockeyaner 11.03.2020 20:51
    Highlight Highlight Heisst das Bern ist amtierender Meister ?🏆Der amtierende Meister spielt auch CHL? 😅
    • code-e 11.03.2020 20:56
      Highlight Highlight Nix da! Wenn schon, dann die ersten fünf der Quali
    • egemek 11.03.2020 21:11
      Highlight Highlight Haha, das wäre dann noch das i-Tüpfelchen der Lächerlichkeit. 😂
    • MARC AUREL 11.03.2020 21:40
      Highlight Highlight Nein, Egemek! Nur logisch! Arme Zuger...
    Weitere Antworten anzeigen
  • bullygoal45 11.03.2020 20:50
    Highlight Highlight Zum Glück entscheiden nicht gewisse Watson Kommentarschreiber das weitere Vorgehen der Liga. 🙄

    Was für Ideen da zusammenkommen!
    -Ambri/Lugano spielen in Zug
    -Best of 1 Playoffs
    -Visp/Olten oder Kloten steigen direkt auf

    Ich hoffe es geht weiter, wir können am TV noch Hockey schauen und jeder Spieler muss präventiv pro Drittel einen Oltner Müslitee trinken ☕️!
  • Pat the Rat, einfach nur Pat the Rat 11.03.2020 20:33
    Highlight Highlight So sehr mein Klotenfanherz auch dabei blutet, finde ich eine Lösung wie beim Eidgenössischen Schwingfest üblich die beste:

    Die Qualisieger werden als Saisongewinner (wie beim Schwingen Erstgekrönter) ausgerufen, aber nicht als Meister.

    Aufsteiger und Absteiger gibt es nicht (wäre unsinnig und unfair aus sportlicher Sicht)

    Nächste Saison: neuer Versuch Meister zu werden und aufzusteigen.
  • Tikkanen 11.03.2020 20:24
    Highlight Highlight ...Heiteräfahne, bedeutet das möglicherweise ein weiteres Jahr🤔

    Item, Schweizermeister🐻🏆😋
    • hockeyaner 11.03.2020 20:46
      Highlight Highlight Hahaha hör auf da würden einige gröber ab 🤮😅😅😅
  • Hoopsie 11.03.2020 20:01
    Highlight Highlight Ihr dürft machen, was ihr wollt. AUSSER: Falls Kloten aufsteigt darf es nächstes Jahr keinen fixen Absteiger geben. Das darf nicht sein. Das würde das absteigende Team zu sehr bestrafen, nur weil man Kloten nun belohnt. Entweder Aufstocken oder Kloten unten lassen.
  • Ich hol jetzt das Schwein 11.03.2020 19:57
    Highlight Highlight An sich wäre das der perfekte Moment um die Liga auf 14 Teams aufzustocken. Das Niveau der Liga ist mittlerweile hoch und ausgeglichen genug und man käme ohne die unsägliche "Zusatzrunde" auf über 50 (52) Spiele. Kloten und Olten wären durchaus valable Kandidaten.
  • Saerd neute 11.03.2020 19:56
    Highlight Highlight Nun, ob Eishockey gespielt wird oder nicht ist wohl nicht das Wichtigste🙄
  • c_meier 11.03.2020 19:44
    Highlight Highlight beim Abbruch hätte Tikkanen immer noch recht mit seiner Schlussbemerkung
    "Item Schweizermeister" bis in die Playoffs 2020/2021😉
  • BeatBox 11.03.2020 19:17
    Highlight Highlight Ich sag ja ungern "Ich hab's ja gesagt!" ...
  • Victor Paulsen 11.03.2020 19:14
    Highlight Highlight Man könnte folgendes machen, jedoch wäre es nicht komplett fair, aber aktuell gibt es keine richtig faire Variante; ich wäre auch kein Grosser Fan davon. Meine Idee wär folgende:
    In der Swiss League werden die Halbfinals an einem neutralen Ort ohne Zuschauer gespielt, und zwar nur ein Spiel. Das selbe im Final.
    In der national League könnte man z. B. auch auf diese Weise die Playoffs spielen, also best of 1.Ich würde aber eher nur die vier besten Teams in der Tabelle für die viertelfinals zulassen. So dass auch dort die Saison in 3 Spielen fertig ist
    Nicht super aber besser als nichts
  • deed 11.03.2020 19:13
    Highlight Highlight Es ist zu befürchten, dass eine Klaus Zaugg Prognose ausnahmsweise mal zutrifft 😎
    • Stirber 11.03.2020 19:41
      Highlight Highlight Erstaunlicher Weise treffen noch viele Off-Ice Prognosen (Transfers, Verbandsmitteilungen etc) von Klaus Zaugg zu. Steht in einem krassen Gegensatz zu seinen Prognosen über die Spiele und die Meisterschaft 😂
    • deed 11.03.2020 21:13
      Highlight Highlight @Stirber also doch kein Lotterchronist? 😂
  • Wildes Pony 11.03.2020 19:13
    Highlight Highlight Schade, ich habe es erahnt, dass es soweit kommen wird. Mir blutet das Hockeyherz sehr. Egal, hauptsache ist, dass es bald wieder aufwärts geht mit der Gesundheit. Dass ist im moment das wichtigste.
    Allen gute besserung!

    Semper Fi 24/7
  • Erlins Bach 11.03.2020 19:08
    Highlight Highlight Holt die eSports-Leute, die sollen die Meisterschaften zu Ende spielen!
  • maylander 11.03.2020 18:57
    Highlight Highlight Lugano und Ambri könnten auch ausserhalb des Tessins spielen.
    In Zug hat es zum Beispiel zwei Arenen nebeneinander.
    • Victor Paulsen 11.03.2020 19:30
      Highlight Highlight Noch einen Notfallplan bringt es nicht. Es ist nur eine Frage der Zeit,bis man auch dort nicht mehr spielen kann
  • Gondeli 11.03.2020 18:45
    Highlight Highlight Und letzte Woche haben alle gelacht, als ich sagte es gäbe für lange Zeit kein Hockey mehr...
  • Raber 11.03.2020 18:40
    Highlight Highlight Der Scb könnte sonst für Lugano einspringen und somit könnten trotzdem gespielt werden 😉
    • Tugium 11.03.2020 19:01
      Highlight Highlight Klar😂🤦🏻‍♂️
    • Victor Paulsen 11.03.2020 19:30
      Highlight Highlight Und die Playouts?
  • Victor Paulsen 11.03.2020 18:37
    Highlight Highlight Ich fände es eine etwas unfair, wenn Kloten als erster direkt aufsteigen würde, ohne richtig Meister zu werden. Denn etwas was einigen nicht bewusst ist, ist dass Kloten nicht deutlich die Tabelle anführt. Im Gegenteil: Sie sind gleichpunkt mit Cupsieger Ajoie. Wenn es einen Meister ohne playoffs geben sollte, dann sollte da meiner Meinung nach auch Ajoie berücksichtigt werden, auch wenn diese gar nicht aufsteigen wollen dürfen sie trotzdem Meister werden
    • dechloisu 11.03.2020 18:52
      Highlight Highlight Die Tabelle lügt nicht.
      und da steht ohne wenn und aber
      1. EHC Kloten

      Dies ist in jedem Sport so und nicht anders, egal wie die anderen Teams aussehen.

      Kommt dazu dass Ajoie weder aufsteigen kann noch will
    • magnet1c 11.03.2020 18:58
      Highlight Highlight Es gibt nur eine Lösung die halbwegs das Überleben der Clubs mitberücksichtigt: Sofortiger Abbruch durch höhere Gewalt, Kein Meister, Kein Auf / Absteiger und nächste Saison bleibt alles beim alten.
    • Tugium 11.03.2020 19:03
      Highlight Highlight Warum genau sollte Kloten denn aufsteigen?🤷‍♂️🤔 Haben sie die Playoffs gewonnen? Habe sie die Ligaquali gewonnen? Nein haben sie nicht, und darum dürfen sie auch nicht aufsteigen punkt☝️
    Weitere Antworten anzeigen
  • TheBeat77 11.03.2020 18:30
    Highlight Highlight Jetzt mal ehrlich - macht eine Meisterschaft überhaupt Sinn, wenn mit grosser Wahrscheinlichkeit nicht mal eine Meisterfeier stattfinden kann - oder würde diese auch am TV verfolgt werden müssen?
  • Hoefi14 11.03.2020 18:29
    Highlight Highlight Also in solch einem Fall sollten Ajoie und Kloten aufsteigen sollen dürfen. N. Jahr 14 Teams mal 4 = 56 Runden. Sollte machbar sein (NHL schafft 82). Playoffs wie gehabt. Platzierung letzte 2 steigen direkt ab. 3. letzter Ligaquali gegen Swiss L. Meister.
    • Bravo 11.03.2020 18:40
      Highlight Highlight 14 Teams wären eine gute Sache! Dann würde man auch nicht 6x gegen Langnau oder Rappi spielen...
    • Victor Paulsen 11.03.2020 18:56
      Highlight Highlight Fände ich gut, wenn Ajoie und Olten halbwegs zum Meister werden. Beide mit 95 Punkten auf Platz 1 und 2, dazu beide in den Halbfinals. Ich schreibe bewusst Meister, da es dann trotzdem nur 13 A Teams geben würde. Denn Ajoie hat kein Aufsteigsgesuch eingereicht und sie hätten weder Infrastruktur noch Kapazitäten noch das Budget für die Nati A.
    • Hoefi14 11.03.2020 19:18
      Highlight Highlight Mein Fehler Ajoie kann gar nicht aufsteigen. Visp könnte. wenn Sie die Finanzierung schaffen. Würde aber auch mit 13 Teams gehen. 4x13=52. letzter steigt ab. 2. letzter nach Playout gegen Swiss L. Meister.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Vord Lader 11.03.2020 18:25
    Highlight Highlight Wikileaks on tour!
  • NathanBiel 11.03.2020 18:25
    Highlight Highlight Es heisst doch aber Clubs, Skigebiete und gewisse Schulen werden geschlossen, wobei mit Clubs wohl nicht Eishockey Clubs gemeint sein dürften oder lese ich da was falsch?
    • Tugium 11.03.2020 19:03
      Highlight Highlight Ja
  • Eyeore 11.03.2020 18:15
    Highlight Highlight Nun geht es noch um die Frage, ob ein Meister gekürt wird (beispielsweise die ZSC Lions als Qualifikationssieger)...

    Welche Teams wären dann beispielsweise die Alternativen zum Qualisieger?
    • Pipikaka Man 11.03.2020 18:40
      Highlight Highlight Keiner, ganz ehrlich als Z Fan möchte ich eigentlich auch nicht so Meister werden. Ich befürworte das die Ligasaison abgebrochen wird und sie nicht gewertet wird, was heisst, keine Playoffs, kein Meister, keine Auf/Absteiger. Das wäre am fairsten.
    • Duc 11.03.2020 18:59
      Highlight Highlight Der amtierende Meister behält den Titel und Fribourg wird erneut nicht Meister. 😂
    • Pipikaka Man 11.03.2020 18:59
      Highlight Highlight @Renzo, Ajoie hat gar nicht die nötige Infrastruktur um in der ersten Liga zu starten. Die wollen und können auch nicht aufsteigen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • egemek 11.03.2020 18:14
    Highlight Highlight Meiner Meinung nach dürfte neben Kloten auch das zweite noch im Wettbewerb verbliebene Team mit Aufstiegserlaubnis Chancen haben, kann ja niemand beweisen, dass sie die Ligaquali nicht gewonnen hätten...
    Aber ob das der SL gut tut wage ich zu bezweifeln, auch wenn es nur für eine Übergangssaison wäre.
    • Hoopsie 11.03.2020 18:54
      Highlight Highlight Das wäre dann Visp, oder?
    • egemek 11.03.2020 19:02
      Highlight Highlight Da bin ich überfragt, weiss nur das Olten nicht mehr in Frage kommt... 😉
    • Tugium 11.03.2020 19:05
      Highlight Highlight Haha😂🙈 Und wer kann den beweisen dass Kloten die Playoffs und die Ligaquali gewonn hätte?🤷‍♂️ Total absurder Vorschlag sorry...
    Weitere Antworten anzeigen
  • dechloisu 11.03.2020 18:13
    Highlight Highlight Kein aufstieg oder eine Aufstockung

    Ich sage Kloten und Visp gehen hoch.

    Würde aber auch nicht drauf wetten
    • dechloisu 11.03.2020 18:16
      Highlight Highlight ps. Basel und Martigny wollen hoch, wäre ein passender Ersatz
    • RML 11.03.2020 18:27
      Highlight Highlight Falls kein Meister wahrscheinlich auch kein Aufsteiger. Alles andere ist inkonsequent.
    • buffettino 11.03.2020 18:29
      Highlight Highlight Ehrenmann. Ja, Aufstockung ginge evtl., aber wie egemek schon sagt, gäbe es dagegen wohl ordentlich Gegenwind. Ein sportlicher Aufstieg brächte dem entsprechenden Team natürlich auch ein ganz anderes Momentum und eine Euphorie für die nächste Saison in der höheren Spielklasse.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Scrj1945 11.03.2020 18:02
    Highlight Highlight Wenn lugano und ambri nicht spielen dürfen, steigt ambri am grünen tisch für kloten ab. Lugano gibt vorfait im den playoffs und gespielt wird geisterspiele. Hoffe nicht dass das eintrifft aber leute können auf komische ideen kommen
    • Bernoulli 11.03.2020 18:32
      Highlight Highlight Die Mannschaft mit dem tiefstem Zuschauerschnitt in der NLA steigt ab.
    • Lagovai 11.03.2020 18:40
      Highlight Highlight Oder jene die sportlich in der Quali am schlechtesten war.
    • maylander 11.03.2020 19:05
      Highlight Highlight Wieso denn unbedingt 14 Mannschaften?
      Es gab auch schon Saisons mit 11 oder 13 Teams.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Lubi Dragojevic 11.03.2020 18:01
    Highlight Highlight I bi kein Iishockeyfan aber denn sött mer fair si und Fuessballmeisterschaft au abbreche. Chli unüberleiht
    • buffettino 11.03.2020 18:34
      Highlight Highlight Ja, und vorallem auch die Eishockey Weltmeisterschaft absagen.
    • Duc 11.03.2020 19:01
      Highlight Highlight Die wird nicht abgesagt. Die geht zu Zar Vladimir.

Eismeister Zaugg

Fussball und Hockey nur noch mit Saisonabos und Sitzplätzen?

Das Verbot für Grossveranstaltungen – also auch Fussball- und Hockeyspiele mit mehr als 1000 Zuschauern – gilt noch bis Ende August. Nun zeichnet sich eine Krisen-Lösung ab, die zum Dauerzustand werden und die Fussball- und Hockeykultur nachhaltig verändern kann: Nur noch Sitzplätze und personalisierte Tickets.

Am 24. Juni wird der Bundesrat entscheiden, wie es mit Grossveranstaltungen nach dem 31. August weiter geht. Diese bundesrätlichen Weisungen sind für den Fussball (zurzeit nur Geisterspiele) und das Eishockey (Meisterschaftsstart im September) existenziell.

Wie die Virus-Situation im September sein wird, weiss niemand. Eine Rückkehr zur völligen Normalität wird es wohl erst geben, wenn eine Impfung möglich ist. Es kann unter Umständen sein, dass es in den nächsten zwei Jahren noch keine …

Artikel lesen
Link zum Artikel