DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ganz Frankreich ist am Boden zerstört – Portugal und Ronaldo sind Europameister!

10.07.2016, 15:3410.07.2016, 23:58

Liveticker: 10.7.16: Frankreich – Portugal

Schicke uns deinen Input
Portugal
Portugal
1:0n.V.
Frankreich
Frankreich
IconEder 109'
Aufstellung
Meister Eder hat zugeschlagen
von Sandro Zappella
Ein Spiel zum Kotzen
von Sandro Zappella
Frankreich leidet – die Schmerzen sind riesengross
epa05419654 Antoine Griezmann of France reacts after the UEFA EURO 2016 final match between Portugal and France at Stade de France in Saint-Denis, France, 10 July 2016.


(RESTRICTIONS APPLY: For editorial news reporting purposes only. Not used for commercial or marketing purposes without prior written approval of UEFA. Images must appear as still images and must not emulate match action video footage. Photographs published in online publications (whether via the Internet or otherwise) shall have an interval of at least 20 seconds between the posting.)  EPA/ETIENNE LAURENT  EPA/ETIENNE LAURENT   EDITORIAL USE ONLY
Bild: ETIENNE LAURENT/EPA/KEYSTONE
Football Soccer - Portugal v France - EURO 2016 - Final - Stade de France, Saint-Denis near Paris, France - 10/7/16
France's Paul Pogba reacts after the game
REUTERS/John Sibley
Livepic
Bild: John Sibley/REUTERS
epa05419625 Bacary Sagna (C) of France reacts after the UEFA EURO 2016 Final match between Portugal and France at Stade de France in Saint-Denis, France, 10 July 2016.

(RESTRICTIONS APPLY: For editorial news reporting purposes only. Not used for commercial or marketing purposes without prior written approval of UEFA. Images must appear as still images and must not emulate match action video footage. Photographs published in online publications (whether via the Internet or otherwise) shall have an interval of at least 20 seconds between the posting.)  EPA/FILIP SINGER   EDITORIAL USE ONLY
Bild: FILIP SINGER/EPA/KEYSTONE
Football Soccer - Portugal v France - EURO 2016 - Final - Stade de France, Saint-Denis near Paris, France - 10/7/16
France's Hugo Lloris reacts
REUTERS/Kai Pfaffenbach
Livepic
Bild: Kai Pfaffenbach/REUTERS
Supporters of France react during the Euro 2016 final soccer match between Portugal and France, Sunday, July 10, 2016 in the fan zone of Marseille, southern France. (AP Photo/Claude Paris)
Bild: Claude Paris/AP/KEYSTONE
Ronaldo stemmt den Pokal in die Höhe ...
... derweil fliegen wie immer die farbigen Plastikfötzeli durch die Luft. Die Portugiesen jubeln wie wild, allen voran Partytiger Nani. Jeder will die Trophäe einmal stemmen. Gleichzeitig schauen sich die Franzosen die Szenerie vom Spielfeld an und schleichen dabei verständlicherweise rum wie geprügelte Hunde. Das muss unendlich bitter sein.
Da ist der Teamkollege selbst schuld wenn der aussieht wie Payet
von Sandro Zappella
Der Champions-Bus von Frankreich
von Sandro Zappella
Jetzt verstehe ich die Pointe langsam!
Jetzt gibt's den Pott
Nachdem sich die Franzosen mit Tränen in den Augen ihre Silbermedaille abgeholt haben, ist nun Portugal an der Rihe. Angeführt von Trainer Fernando Santos betreten die Portugiesen das Podest. Frankreichs Präsident François Hollande gratuliert artig, auch wenn ihm wohl nicht nach Party ist.
Schiedsrichter Clattenburg pfeift das Spiel ab
Schluss, aus, vorbei, Portugal ist Europameister, Ronaldo hat den Titel!

Die Portugiesen sind das ganze Spiel über die schwächere Mannschaft, tun weniger für die Partie, spielen langweilig und ideenlos. Doch ein Treffer reicht um dieses Finale zu entscheiden. In der 109. Minute zieht der eingewechselte Eder aus 25 Metern ab und versenkt den Ball herrlich in der linken unteren Ecke.

Dass es soweit kommen kann, verdankt Portugal dem Pfosten. Der ebenfalls eingewechselte André-Pierre Gignac trifft nach 102 Minuten nur das Metall.

Doch von ganz vorne: Die Startphase ist geprägt vom Ausscheiden Ronaldos. CR7 muss nach einem harten Einsteigen Payets nach 25 Minuten verletzt raus. Dann sind die Portugiesen zunächst ganz gut unterwegs, doch spätestens nach der Pause spielt nur noch Frankreich.

Der einzige Vorwurf, den sich «Les Bleus» gefallen lassen müssen, sind die zwingenden Torchancen die weitestgehend fehlen. Auch wenn Pogba, Griezmann und Co. das Spiel bestimmen, kommen sie ausser Gignacs angesprochenem Pfostenschuss nur einmal ganz gefährlich vor den Kasten.

Griezmann vergibt nach einer Stunde per Kopf aus aussichtsreicher Position. So kommt es, dass Portugal den Franzosen den Titel im eigenen Land wegschnappt und sich zum allerersten Mal Europameister nennen kann. Gratulation!
120 Minuten Fussball sind vorbei - Verlängerung - Ende
Portugal holt sich den Titel, jubelt ausgelassen.
Geiler Typ!
von Sandro Zappella
Die Meinungen gehen auseinander
von Sandro Zappella
Ronaldo, der Co-Trainer
von Sandro Zappella
Portugal hat endlich seinen ersten Titel!
Deutschland freut sich mit
von Sandro Zappella
Entry Type
120+2' - Gelbe Karte - Portugal - Rui Patricio
Für Zeitspiel erhält der Goalie der Portugiesen den gelben Karton.
120+1'
Noch 60 Sekunden, verzweifelt knallen die Franzosen das Leder nach vorne. Verzweifelt ...
Kann gut sein ;-)
von Schreiberling
De Zappi isch doch nur niidisch, dass d Italiener dass Jahr nöd de besti Beton gmischt händ 😜
Das haben die Franzosen nun davon
von Sandro Zappella
120'
Es gibt zwei Minuten dazu, Frankreich kann nicht mehr, hat sich im Kopf wohl mit der Niederlage abgefunden.
119'
Lange geht's nicht mehr im Stade de France, gleich wird Clattenburg die Partie abpfeifen. Wobei, ein, zwei Minuten gibt es wohl obendrauf.
So in etwa ...
von Dä Brändon
So frei nach dem MOTTE, irgendwie rein.
117'
Portugal im Moment in Unterzahl, Guerreiro hat sich verletzt und wird an der Seitenlinie behandelt.
Ganz falsch liegt er nicht
von Sandro Zappella
115'
Entry Type
Gelbe Karte - Frankreich - Paul Pogba
Pogba räumt Joao Mario aus dem Weg und wird richtigerweise verwarnt.
Die Abwehr sah tatsächlich nicht gut aus
von Ani_A
haha mer cha au es Goal mache, wenn mer allei vorem Goal staht und ca 5 Franzose nüt mached 😆
Vielleicht schon bald ...
von River
Adjö les Blö
113'
Frankreich wehrt sich, kämpft, fightet, will die sich anbahnende Niederlage nicht akzeptieren. Meine Güte ist das nun spannend. Endlich ein Spiel, das von den Sitzen reisst!
Meister Eder!
von Sandro Zappella
110'
Entry Type
Auswechslung - Frankreich
rein: Anthony Martial, raus: Moussa Sissoko
Deschamps zieht Konsequenzen und bringt Stürmer Martial. Das ist bitter nötig.
109'
Entry Type
Tor - 1:0 - Portugal - Eder
Tor für Portugal! Der eingewechselte Eder zieht aus 25 Metern ab und stürzt ganz Frankreich ins Tal der Tränen. Gibt's ja gar nicht.
108'
Quaresma knallt den Ball an die Latte! Das wäre es gewesen, ein Tor nach einem Freistoss, der gar keiner war.
107'
Entry Type
Gelbe Karte - Frankreich - Laurent Koscielny
Was für ein Fehlentscheid von Clattenburg. Koscielny bekommt für ein Hands Gelb, das er überhaupt nicht begangen hat. Eder war mit der Hand am Ball, jetzt gibt's trotzdem Freistoss aus sehr guter Distanz.
106'
Das Herz bleibt einigen Franzosen still stehen, weil Ref Clattenburg Matuidi ein Foul abpfeift und es im ersten Moment so aussieht, als würde der Franzose mit Gelb-Rot vom Platz fliegen. Dies trifft dann nicht ein und ein Foul war es auch nicht, wie die Wiederholung zeigt.
Grosszügig!
von Sandro Zappella
Clattenburg pfeift ...
... kurzes Durchschnaufen, dann folgen das allenfalls letzte Kapitel dieser Euro. Oder je nachdem auch nur das zweitletzte.
Ich will endlich wissen wer's war!
von Sandro Zappella
103'
Nach einer Ecke der Portugiesen wird's gefährlich. Doch das Glück ist den Franzosen hold, sie kommen um den Gegentreffer herum. Der Ruhepuls ist wieder bei 40, immerhin.
2004 kann ich bezeugen!
von Sandro Zappella
102'
Hättest du seit Spielbeginn hundertundzwei mal auf 60 gezählt, wärst du jetzt fertig. Bald ist auch die erste Verlängerungs-Hälfte durch. Ach ja, in Nicaragua wird bestraft, wer sein Eiscreme auf den Boden fallen lässt und Breel Embolo heisst mit zweitem Namen Donald. Oh, es ist ja EM-Final, sorry!
98'
Entry Type
Gelbe Karte - Portugal - William Carcalho
Coman mit einem Energieanfall, der von Carvalho jäh gestoppt wird. Der anschliessende Freistoss der Franzosen bringt gar nichts ein.
97'
Entry Type
Gelbe Karte - Frankreich - Blaise Matuidi
Matuidi lässt Eder unabsichtlich auflaufen, auch diese Entscheidung von Ref Clattenburg ist richtig.
96'
Entry Type
Gelbe Karte - Portugal - Raphael Guerreiro
Der Neuzuzug von Borussia Dortmund geht etwas zu ungestüm in den Zweikampf. Die Verwarnung ist angebracht.
95'
Guter Kopfball vom Pepe, knapp streicht der Ball am Tor vorbei. Wäre aber so oder so Offside gewesen. Es hat einen Freistoss gebraucht, dass man von Portugal endlich wieder einmal etwas Notiz nimmt.
Merci für die Blumen zum zweiten!
von DrEurovision
Genuss?
Eher Qual würde ich sagen.
Zum Glück gibt es noch den watson Liveticker der das Ganze erträglich macht.
92'
Frankreich ist übrigens schon wieder im Ballbesitz. Da frage ich mich schon: Ist der Ausfall von Ronaldo wirklich so entscheidend oder fehlt es den Portugiesen per Zufall an Ideen? Wie man in einem EM-Final so auf Standgas agieren kann, ist mir ein Rätsel. Oder es ist Frankreich, das so gut steht, dass Nani und Co. sich nicht entfalten können.
Unnützes Wissen
Etwas Positives zum Spiel
91'
Verlängerung - Start
Frankreich spielt an, wir kommen in den Genuss weiterer 30 Minuten.
Entry Type
Es geht in die Verlängerung - Spielende
Das war's! Keine Tore nach 90 Minuten, auch weil Gignac kurz vor Schluss die Entscheidung vergibt. Frankreich ist insgesamt das viel aktivere, engagiertere Team, agiert aber weitgehend ohne Glück. Von Portugal kommt fast gar nichts, völliger Anti-Fussball, Cristiano Ronaldo fehlt eben doch.

Ob sich das Niveau der Partie in der Verlängerung steigert, werden wir sehen. Gleich geht es weiter. CR7 ist übrigens zurück auf dem Platz und spricht seinen Teamkollegen Mut zu. Tolle Geste.

Präsident Hollande auf der Tribüne übrigens angespannt.
epa05419414 French President Francois Hollande during the UEFA EURO 2016 Final match between Portugal and France at Stade de France in Saint-Denis, France, 10 July 2016.

(RESTRICTIONS APPLY: For editorial news reporting purposes only. Not used for commercial or marketing purposes without prior written approval of UEFA. Images must appear as still images and must not emulate match action video footage. Photographs published in online publications (whether via the Internet or otherwise) shall have an interval of at least 20 seconds between the posting.)  EPA/ABEDIN TAHERKENAREH   EDITORIAL USE ONLY
Bild: ABEDIN TAHERKENAREH/EPA/KEYSTONE
92'
Pfostenschuss von Gignac! Und ich hab ihn bei der Einwechslung noch kritisiert ... grosses Sorry! Der Stürmer dreht sich nach einer Flanke von Coman perfekt um den Gegner und schliesst ab, doch der Pfosten rettet Portugal vor Schlimmerem.
89'
Frankreich rennt an und probiert, das Spiel doch noch zu entscheiden. Doch Portugal steht in der Abwehr soweit sicher, nach vorne läuft dafür gar nichts. Na gut, in einer Verlängerung steigt die Spannung nochmals um einige Stufen, ist mir auch nicht ganz unrecht.
Danke für die Blumen!
von zürigschnätzletsmitrösti
Was für ein Glück muss ich heute Abend arbeiten, dann muss ich mir das Spiel nich antun! Und für alle anderen Fälle habe ich den stets sehr amüsanten watson-liveticker 👍🏼😎
84'
Toller Faden von Sissoko, aus grosser Distanz zieht Frankreichs Puncher ab. Doch Rui Patricio erneut ohne Probleme.
Wir sind uns nicht sicher
von Sandro Zappella
Kinder: Finger weg von den Drogen …
von Ralf Meile
Ein Fazit vom watson-User
{Ivan}:Schlechtes Spiel, schlechter Schiri, der für mein Befinden gar extrem für die Heimmannschaft pfeift und leider auch ein ziemlich unfaires Heimpublikum. Auch wenn Portugals Fussball mich an dieser EM nie begeistern konnte, haben sie für ihr bisheriges Verhalten meinen vollsten Respekt gewonnen.
81'
Entry Type
Gelbe Karte - Frankreich - Samuel Umtiti
Der Innenverteidiger sieht nachträglich Gelb, wieso ist mir nicht ganz klar. Irgendwo muss da wohl ein Foul gewesen sein.
Bale leidet mit dem Teamkollegen
von Sandro Zappella
80'
80 Minuten pennt Lloris im Tor der Franzosen schier ein, nun wird er gleich zweimal gebraucht. Zuerst muss er Nanis gefährlich werdende Flanke klären, im Anschluss auch noch den Seitfallzieher von Quaresma. Gut gemacht!
Kurzer Gedanke zwischendurch
von Ralf Meile
Ruft man sich das 0:0 der Schweiz im Gruppenspiel gegen Frankreich nochmals in Erinnerung, haut man wohl zwischen Genf und Romanshorn mit der Faust auf den Tisch und flucht: «Gopf nomoll, was wäre für die Schweiz dringelegen an dieser EM!»
79'
Entry Type
Auswechslung - Portugal
rein: Eder, raus: Renato Sanches
Auch Portugal wechselt, Perle Sanches ist platt, Stürmer Eder neu im Spiel.
78'
Entry Type
Auswechslung - Frankreich
rein: André-Pierre Gignac, raus: Olivier Giroud
Ob das eine gute Idee ist? Deschamps ersetzt Giroud durch Gignac. Naja.
Grottenkick, Mottenkick ...
von Sandro Zappella
Ottenkick! Extra für Lina.
75'
Beinahe sorgt Giroud für die Führung. Der Stossstürmer (mit drü s) kommt aus wenigen Metern seitlich zum Schuss, doch Rui Patricio pariert ohne grössere Probleme.
74'
Portugal rechnet laufend und weiss: Noch 46 Minuten bis zum Penaltyschiessen. Viel mehr als den Ball aus der eigenen Zone zu knallen sieht man von Nani und Freunden im Moment nicht.
72'
SRF-Ruefer hat gerade den Witz seines Lebens ausgepackt: Es sei überhaupt kein Grottenkick, vielmehr ein Mottenkick. Badumm Tsss.
Den Flitzer nicht vergessen!
{anonymous}:Motten sind das einzig interessante. 😜
Berechtigter Einwand
von Sandro Zappella
69'
Irgendwie finden die Franzosen den letzten Zug zum Tor nicht, die entscheidende Ideen bleiben bisher aus. Zwar spielt man sich immer wieder geschickt in die gegnerische Platzhälfte aber so hypergefährlich ist's dann doch nicht.
Der Eindruck täuscht nicht
von Ralf Meile
Früher waren mehr Tore.
Ist jetzt etwas gar böse ;-)
von Äffli
Das Spiel ist so unattraktiv, dass Motten und Ausfälle die Highlights sind...
65'
Grosschance für Griezmann! Den muss er schon fast machen. Nach einer Flanke kommt die Nummer 7 der Franzosen ganz frei zum Kopfball und vergibt.
63'
Es ist der Grund, warum ich nicht bei einer Bank arbeite: Die beiden Trainer fuchteln an der Seitenlinie rum – im Anzug. Und das bei dieser Hitze, grauenhaft. Löw würde seinen Achsel- und Intimschweiss pausenlos kontrollieren.
62'
Entry Type
Gelbe Karte - Portugal - Joao Mario
Der Portugiese unterbindet einen Angriff der Franzosen indem er Giroud von hinten fällt. Der Entscheid Clattenburgs ist okay.
Die Motte von Ronaldo
von Sandro Zappella
58'
Entry Type
Auswechslung - Frankreich
rein: Kingsley Coman, raus: Dimitri Payet
Deschamps reagiert auf den torlosen Spielstand und bringt Flügelrakete Coman für den weitestgehend wirkungslosen Payet. Doch stimmt, eine Aktion hatte er ja: Er nahm mit seinem Foul Cristiano Ronaldo aus dem Spiel.
Wieder mal ein «Flitzer»
von Ralf Meile
Jung und blöd: Wieder mal einer, der nicht weiss, dass ein echter Flitzer nackt auf den Rasen stürmt:
Football Soccer - Portugal v France - EURO 2016 - Final - Stade de France, Saint-Denis near Paris, France - 10/7/16
Stewards tackle a fan who invades the pitch
REUTERS/Carl Recine
Livepic
Bild: Carl Recine/REUTERS
Football Soccer - Portugal v France - EURO 2016 - Final - Stade de France, Saint-Denis near Paris, France - 10/7/16
Stewards tackle a fan who invades the pitch
REUTERS/Carl Recine
Livepic
Bild: Carl Recine/REUTERS
Football Soccer - Portugal v France - EURO 2016 - Final - Stade de France, Saint-Denis near Paris, France - 10/7/16
Stewards apprehend a pitch invader
REUTERS/Michael Dalder
Livepic
Bild: Michael Dalder/REUTERS
54'
Pogba pfeffert aus gefühlten 50 Metern aufs Tor. Gut gemeint aber ungefährlich. In der Zwischenzeit ist ein Flitzer auf den Rasen gestürmt, deshalb spielt die UEFA brav Slowmotions ein. Meine Güte, wie peinlich ... also die Regie der UEFA. Als ob solch ein Flitzer ein derart grosses Problem darstellen würde. Da fand ich den aufgesetzten David Guetta vor dem Spiel also anstrengender.
50'
Payet dribbelt sich durch die portugiesischen Abwehrreihen wie der Familienvater nachts im Kinderzimmer agil den auf dem Boden herumliegenden Spielzeugen auszuweichen versucht. Elegant. Zum Abschluss kommt er dann nicht weil ein portugiesisches Bein den Weg versperrt.
Ronaldo bleibt das Thema des Spiels
von Sandro Zappella
46'
Erste Aktion in der zweiten Halbzeit: Nanis Schuh ist kaputt. Ein Franzose ist mit ein paar PS zu viel in den Zweikampf geprescht. Allgemein gehen die Franzosen unzimperlich in die Zweikämpfe. Das nächste Foul geht auf's Konto von Sissoko, doch der Leidtragende ist Portugals Pepe, da tut's dem neutralen Fussballfan dann doch nicht so leid.
46'
Es geht weiter in Paris, wir wollen Toooore!
Bale leidet mit seinem Real-Teamkollege mit
Sieht nicht schön aus
Die Bilder zur ersten Halbzeit
Griezmann versucht, Akzente zu setzen
epa05419225 William Carvalho (L) of Portugal and Antoine Griezmann of France in action during the UEFA EURO 2016 Final match between Portugal and France at Stade de France in Saint-Denis, France, 10 July 2016.

(RESTRICTIONS APPLY: For editorial news reporting purposes only. Not used for commercial or marketing purposes without prior written approval of UEFA. Images must appear as still images and must not emulate match action video footage. Photographs published in online publications (whether via the Internet or otherwise) shall have an interval of at least 20 seconds between the posting.)  EPA/FILIP SINGER   EDITORIAL USE ONLY
Bild: FILIP SINGER/EPA/KEYSTONE
Sissoko ist bei Frankreich bisher ein Aktivposten
epa05419185 Raphael Guerreiro of Portugal (R) and Moussa Sissoko of France in action during the UEFA EURO 2016 Final match between Portugal and France at Stade de France in Saint-Denis, France, 10 July 2016.


(RESTRICTIONS APPLY: For editorial news reporting purposes only. Not used for commercial or marketing purposes without prior written approval of UEFA. Images must appear as still images and must not emulate match action video footage. Photographs published in online publications (whether via the Internet or otherwise) shall have an interval of at least 20 seconds between the posting.)  EPA/ETIENNE LAURENT   EDITORIAL USE ONLY
Bild: ETIENNE LAURENT/EPA/KEYSTONE
Sanches muss nach dem Ausfall nun noch mehr Verantwortung übernehmen
Portugal's Renato Sanches, center, controls the ball during the Euro 2016 final soccer match between Portugal and France at the Stade de France in Saint-Denis, north of Paris, Sunday, July 10, 2016. (AP Photo/Martin Meissner)
Bild: Martin Meissner/AP/KEYSTONE
Entry Type
Clattenburg pfeift zum Tee - Ende erste Halbzeit
Die Partie im Stade de France ist animiert und lebhaft, auch wenn klare Torchancen bisher fehlen.

Der «Höhepunkt» der ersten Hälfte ist ganz klar der Ausfall Cristiano Ronaldos. Portugals Superstar wird in der Startphase von Payet böse umgerannt und scheidet nach 25 Minuten mit einer Knieverletzung verletzt aus.

Danach ist Portugal aber keineswegs geschockt, im Gegenteil: Nani, Sanches und Co. spielen fast besser als zu Beginn der Partie. Vielleicht haben sich die taktischen Fesseln nach CR7s Ausfall sogar ein wenig gelöst.

Nun ja, alles ist offen für den zweiten Durchgang, dass beide Teams nicht auf Teufel komm raus die Offensive suchen, ist Angesichts der Wichtigkeit dieses Spiels nachvollziehbar.
Kann man so sehen ;-)
von Ursina Brunschwyler
Ist doch alles gekauft!
FR gewinnt die EM.
45'
Nochmals ein Schockmoment für Portugal, doch es geht glaube ich weiter. Evra und der eingewechselte Quaresma prallen mit den Köpfen zusammen, keine Absicht aber weh tut's trotzdem.
43'
Gleich ist Pause und es sieht nicht danach aus, als ob hier noch Tore fallen würden. Luis Figo kann einen Gähner auf der Tribüne nicht verkneifen, doch so grümpelturniermässig ist das Spiel nun auch wieder nicht.
38'
Ich bin ja nicht das Erzeugnis von Andy Egli und Rolf Fringer, doch meine Fussballkompetenz reicht gerade um beurteilen zu können, dass die Portugiesen seit dem Ausfall Ronaldos zumindest nicht schlechter agieren. Vielleicht löst die Absenz ihres Schlüsselspielers ein wenig die taktischen Fesseln, war das Spiel Portugals an dieser Euro schon ziemlich stark auf CR7 ausgerichtet.
Wenn du Falter so richtig hasst ...
Das Ronaldo-Drama in Bildern
von Ralf Meile
Erst Tränen des Schmerzes, dann solche der Freude: So verlief Cristiano Ronaldos EM-Final
36 Bilder
Oh, wie bitter ist das! Cristiano Ronaldo kann im EM-Final keine Rolle spielen. Er muss schon früh verletzt ausgewechselt werden.
Zur Slideshow
Noch haut uns das Spiel nicht wirklich aus den Socken
von Sandro Zappella
34'
Entry Type
Gelbe Karte - Portugal - Cédric
Das Revanchefoul hat sich gerade gemeldet. Cédric springt Payet (er hat Ronaldo mit seinem Foul aus dem Spiel genommen) mit viel Schmackes in den Rücken, die Verwarnung absolut korrekt.
34'
Sissoko pfeffert aus einigen Metern ein Pfund in Richtung Portugiesen-Tor doch Rui Patricio ist zur Stelle.
Auch Beni Huggel leidet mit
von Sandro Zappella
Dämlich ...
von Niquey
Was ist das eigentlich für eine Motten/Nachtfalter-Plage?

Antwort von watson: «Das Licht im Stadion wurde über Nacht nicht ausgeschaltet, das hat die Viecher in Scharen angezogen.»
29'
Gleich ist die erste halbe Stunde durch und das Spiel, sagen wir mal, reisst uns derzeit nicht vom Hocker. Etwa so, wie wenn dir die Oma jedes Jahr ein paar Socken zu Weihnachten schenkt. Ganz nett aber für überschäumende Glücksmomente reicht es irgendwie nicht.
Was heisst das fürs Spiel?
Hat Portugal ohne Cristiano Ronaldo überhaupt eine Chance?
Kann man machen
Alle leiden mit Ronaldo
von Sandro Zappella
Nicht nur dir Felix, nicht nur dir ...
von Felix Haldimann
Man hasst ihn, man verehrt ihn. Im Moment tut er mir mega Leid. :(
Meine Worte
von Äffli
Am Anfang der EM hab ich ihn nicht gemocht.
Diese EM hat er bewiesen, wie sympathisch er ist.
Schade, schade, dass sie so für ihn endet.
25'
Entry Type
Auswechslung - Portugal
rein: Ricardo Quaresma, raus: Cristiano Ronaldo
Der Wechsel ist Tatsache. Ronaldo kann nicht mehr, muss raus. Nani übernimmt die Captainbinde. Was für ein bitterer Moment für den Portugiesen. Man mag Ronaldo ja, oder nicht, das ist auch in Ordnung so. Aber in einem solch wichtigen Spiel, nach einer solch starken EM bisher, auszuscheiden, das wünsche zumindest ich keinem.
22'
Der anfängliche Druck der Franzosen hat sich etwas gelegt. So ehrlich muss man sein. Vergleichbar mit einer Luftmatratze am Open Air. Die hat nach der zweiten Nacht auch nicht mehr so viel Pfupf wie am ersten Abend.
Das französische Publikum holt sich nicht gerade die Sympathien
von Sandro Zappella
20'
Jetzt steht der CR7 aber mit dick verbundenem Knie wieder auf dem Platz. Er kämpft wie kein zweiter, verständlich in einer solch wichtigen Partie.
Der Tweet des Tages
von Sandro Zappella
19'
Derzeit spielen die Portugiesen mit einem Mann weniger, Ronaldo ist zur Pflege erneut draussen. Das nicht geahndete Foul in der Startphase von Payet war allenfalls doch zu hart.
Ist das bitter ... Ronaldo muss wohl raus
epa05419077 Cristiano Ronaldo of Portugal reacts on the pitch after a tackle during the UEFA EURO 2016 Final match between Portugal and France at Stade de France in Saint-Denis, France, 10 July 2016. Spain won the last EURO 2012.


(RESTRICTIONS APPLY: For editorial news reporting purposes only. Not used for commercial or marketing purposes without prior written approval of UEFA. Images must appear as still images and must not emulate match action video footage. Photographs published in online publications (whether via the Internet or otherwise) shall have an interval of at least 20 seconds between the posting.)  EPA/ETIENNE LAURENT   EDITORIAL USE ONLY
Bild: ETIENNE LAURENT/EPA/KEYSTONE
epa05419071 Cristiano Ronaldo of Portugal reacts during the UEFA EURO 2016 Final match between Portugal and France at Stade de France in Saint-Denis, France, 10 July 2016.


(RESTRICTIONS APPLY: For editorial news reporting purposes only. Not used for commercial or marketing purposes without prior written approval of UEFA. Images must appear as still images and must not emulate match action video footage. Photographs published in online publications (whether via the Internet or otherwise) shall have an interval of at least 20 seconds between the posting.)  EPA/IAN LANGSDON   EDITORIAL USE ONLY
Bild: IAN LANGSDON/EPA/KEYSTONE
epa05419078 Cristiano Ronaldo of Portugal reacts on the pitch after a tackle during the UEFA EURO 2016 Final match between Portugal and France at Stade de France in Saint-Denis, France, 10 July 2016. Spain won the last EURO 2012.


(RESTRICTIONS APPLY: For editorial news reporting purposes only. Not used for commercial or marketing purposes without prior written approval of UEFA. Images must appear as still images and must not emulate match action video footage. Photographs published in online publications (whether via the Internet or otherwise) shall have an interval of at least 20 seconds between the posting.)  EPA/ETIENNE LAURENT   EDITORIAL USE ONLY
Bild: ETIENNE LAURENT/EPA/KEYSTONE
epa05419074 Cristiano Ronaldo (R) of Portugal receives medical assistance during the UEFA EURO 2016 Final match between Portugal and France at Stade de France in Saint-Denis, France, 10 July 2016.

(RESTRICTIONS APPLY: For editorial news reporting purposes only. Not used for commercial or marketing purposes without prior written approval of UEFA. Images must appear as still images and must not emulate match action video footage. Photographs published in online publications (whether via the Internet or otherwise) shall have an interval of at least 20 seconds between the posting.)  EPA/SRDJAN SUKI   EDITORIAL USE ONLY
Bild: SRDJAN SUKI/EPA/KEYSTONE
epa05419069 Cristiano Ronaldo of Portugal reacts during the UEFA EURO 2016 Final match between Portugal and France at Stade de France in Saint-Denis, France, 10 July 2016.


(RESTRICTIONS APPLY: For editorial news reporting purposes only. Not used for commercial or marketing purposes without prior written approval of UEFA. Images must appear as still images and must not emulate match action video footage. Photographs published in online publications (whether via the Internet or otherwise) shall have an interval of at least 20 seconds between the posting.)  EPA/IAN LANGSDON   EDITORIAL USE ONLY
Bild: IAN LANGSDON/EPA/KEYSTONE
Mit Senf
von Sandro Zappella
13'
Ronaldo ist übrigens zurück auf dem Feld, er läuft aber nicht so, wie man dies sonst von ihm gewohnt ist. Eher so, wie wenn wir mit zwei Sixpacks 1,5 Liter Mineralwasser in der Hand bei 35 Grad nach Hause kriechen. Kurz: Sieht scheisse aus.
So flach, der könnte glatt von mir sein
von Sandro Zappella
12'
Die Zürcher Sängerknaben könnten es nicht besser. In astreinem C-Dur unterstützen die französischen Supporter ihre Mannschaft mit «Allez Les Bleus»-Rufen. Für die Tonhalle reicht es dennoch knapp nicht.
10'
Grosschance für Frankreich! Payet flankt, Griezmann verlängert mit dem Kopf und Rui Patricio muss in extremis klären.
Wer kann da widerstehen?
7'
Huiii, Payet rennt Ronaldo über den Haufen und trifft mit viel Wucht dessen Knie. CR7 liegt mit Schmerzen am Boden und muss gepflegt werden. Hätte man auch als Foul taxieren können, doch Clattenburg ist bekannt als Schiri, der lange laufen lässt.
5'
Nani auf Seiten Portugals und Sissoko bei Frankreich kommen zu je einem Abschluss. Das Leder flog aber in beiden Fällen mit gefühlt 45 Grad Neigung in den dritten Rang.
3'
Pepe steht wieder auf dem Platz und Griezmann und Co. waren deshalb vor der Partie noch kurz im Pariser Armeemuseum ein, zwei Brustpanzer borgen. Man weiss ja nie, der Haudegen der Portugiesen flogt auch schon mit den Stollen voraus durch die europäischen Fussballstadien.
Ronaldos Weg in den EM-Final
von Sandro Zappella
1'
Der gefühlt erste Pass der Portugiesen kommt schon mal nicht an, Frankreich fängt das Leder ab unter tosendem Applaus der zahlreichen Zuschauer.
1'
Entry Type
Spielbeginn
Auf geht's in Paris, Clattenburg hat angepfiffen.
Live im Stadion eingespielt und eingesungen ...
... hat vor allem die Marseillaise noch mehr Eindruck beschert. Jetzt sind die Formalitäten aber Geschichte und die Partie aller Partien an dieser Euro kann beginnen. Schiedsrichter ist übrigens Mark Clattenburg, der hat in dieser Saison bereits den Final des FA-Cups und den der Champions League gepfiffen.
Es ist angerichtet
Eeeendlich und unter tosendem Applaus betreten Ronaldo, Griezmann und Co. den heiligen Rasen. Wow, was für eine Stimmung im Stade de France, ich bin entzückt.
Bitzli fies, aber hat was
von Felix Haldimann
David Guetta - das Gürkli im Hamburger. Immer dabei, aber (fast) niemand will es. Lieber Edith Piaf exhumieren, wäre mir lieber.
Ab die Post
Im Stade de France läuft die Pre-Show zum EM-Finale. Damen mit Ziehharmonikas, Oboen und Geigen spielen fleissig Poporopopopopooooo während David Guetta himself der Menge mit seinem EM-Song einheizt. Etwas kurios und ungewohnt aber passend zur grassierenden Hyper-Kreativität, die die UEFA mehr und mehr an den Tag legt.
Can he do it?
von Sandro Zappella
Renato Sanches, der Jüngling
von Sandro Zappella
Konstanz vs. Mini-Anpassungen
Die Franzosen spielen zum dritten Mal in Folge mit derselben Startformation, während bei Portugal William Carvalho (nach Sperre) und Pepe (verletzt) im Vergleich zum Halbfinal gegen Wales wieder in die Starting 11 zurückkehren.
Ronaldos Family ist natürlich vor Ort
Klein-Ronaldo strahlt schon ...
Football Soccer - Portugal v France - EURO 2016 - Final - Stade de France, Saint-Denis near Paris, France - 10/7/16
Son of Portugal's Cristiano Ronaldo, Cristiano Jr in the stands with other family members before the game
REUTERS/Kai Pfaffenbach
Livepic
Bild: Kai Pfaffenbach/REUTERS
... und auch CR7s Mama (rechts) ist voller Vorfreude auf den vielleicht grössten Auftritt ihres Filius'.
Football Soccer - Portugal v France - EURO 2016 - Final - Stade de France, Saint-Denis near Paris, France - 10/7/16
Mother and son of Portugal's Cristiano Ronaldo, Dolores Aveiro and Cristiano Jr in the stands with other family members before the game
REUTERS/Kai Pfaffenbach
Livepic
Bild: Kai Pfaffenbach/REUTERS
Meine ehemalige Französisch-Lehrerin könnte es bestätigen
von Sandro Zappella
Unsere Video-Redaktorin ist live dabei
von gschuler
Mist, voll die miesen Plätze. Grüsse aus Paris!
Der Kampf gegen die vielen Falter
von Ralf Meile
Man könnte meinen es sei Origami-EM-Final – das Stadion ist voll mit Faltern
7 Bilder
Alles voller Falter: Vor dem EM-Final zwischen Frankreich und Portugal suchen Nachtfalter das Stade de France heim.
Zur Slideshow
Das Licht war die ganze letzte Nacht eingeschaltet
Unerwünschte Zuschauer
Offensichtlich haben es sich unzählige Nachtfalter im Stadion bequem gemacht.
Die Aufstellung von Portugal
Der gegen Wales noch angeschlagene Pepe rückt zurück ins Team!
Die Aufstellung von Frankreich
Keine Veränderungen bei der Equipe Tricolore
Schönes Pogba-Portrait der FAZ
Die Garderobe ist bereit
Grosse Unterstützung für Frankreichs Spieler
Die ersten Fans sind bereits im Stade de France
Fans Portugal Frankreich Stadion
7 Bilder
Zur Slideshow
Die Einstimmung auf das Finale
Kommt im Stade de France der nächste Ronaldo zu Fall?
In diesem Video erfährst du alles über Portugal und Frankreich
Schliesst sich heute ein Kreis?
Das Siegtor von Payet im Eröffnungsspiel gegen Rumänien
Ronaldos Tor gegen Ungarn nochmals zum Geniessen
Das Stadion noch leer, der Pokal aber schon da
Die Franzosen auf den Spuren der Isländer
Wir haben uns schon nach dem Huh-Jubel zu Spielschluss gegen Deutschland genervt. Lasst doch den Isländern ihren Jubel und ihre Accessoires
epa05418580 French fans pose at the fan zone near the Eiffel Tower prior to the UEFA EURO 2016 final match between Portugal and France in Paris, France, 10 July 2016.  EPA/CHRISTOPHE PETIT TESSON
Bild: CHRISTOPHE PETIT TESSON/EPA/KEYSTONE
Die Fanzone in Paris: Lässt sich bestimmt aushalten dort
Supporters wait in front of giant screens, with  the Eiffel Tower in background,  in the Paris fan zone, before the Euro 2016 final soccer match between Portugal and France, Sunday, July 10, 2016 in Paris. (AP Photo/Francois Mori)
Bild: Francois Mori/AP/KEYSTONE
Wie du heute Abend dein Bier öffnen solltest
Frankreich ist offensichtlich bereit
Die Todesgruppe knapp überstanden
In diesen Trikots wird heute gespielt
Die Bayern haben die Youngsters
Das Abschlusstraining der Franzosen
Olivier Giroud, der Beweis, dass man als Stürmer nicht schnell sein muss
So schlecht ist der Arsenal-Stürmer dann doch nicht. Auch wenn er sehr langsam ist, wir haben nach dem Halbfinal gegen Deutschland sogar Dinge gesucht, die noch langsamer sind als Giroud.
Wird heute portugiesische Fussball-Geschichte geschrieben?
Die französischen Fans scheinen bereit
Morgen startet übrigens die U19-EM
Diese EM-Teilnehmer waren schon an der U19-Endrunde dabei:
Siegessichere Franzosen
Frankreich kann heute Abend aufschliessen
Die Direktbegegnungen
Dauerbrenner

Die Frage aller Fragen
Wer wird Europameister 2016?
Die Krönung der Saison im 70. Spiel?
Rot oder blau?
Jubeln die Franzosen wieder?
Der Pokal steht bereit
Welchen Ronaldo sehen wir heute?
Evra bereitet sich auf das Duell mit Ronaldo vor
Wer wird Europameister? - Vor dem Spiel
Cristiano Ronaldo hat in seiner Karriere alles gewonnen, was man gewinnen kann. Im Vereinsfussball. Mit der Nationalmannschaft feierte er noch keinen Titel. Jetzt bietet sich dem Superstar die Möglichkeit sich – und Portugal – endlich auf einen Thron zu schiessen. Doch Frankreich hält natürlich dagegen. Die Equipe Tricolore konnte schon 1984 (EM) und 1998 (WM) den Titel im eigenen Land gewinnen. Einzig 1938 verpassten die Franzosen den Heimsieg. Doch heute soll der dritte Titel her. Anpfiff ist um 21 Uhr!
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

GC bleibt dank Traumtor an den FCZ Frauen dran – drei Teams noch sieglos

Vierter Sieg im vierten Spiel – die FCZ Frauen bleiben auf Rang 1 der Women's Super League. Gejagt werden sie von den Stadtrivalinnen von GC, während am anderen Tabellenende Aarau, Lugano und Yverdon weiter auf den ersten Erfolg warten. Durchs Band setzten sich in der 4. Runde die Heimteams durch.

Ein Sieg zum Auftakt gegen Meister Servette, danach sieben Treffer gegen YB und gar acht gegen Yverdon – der Motor der FCZ Frauen lief gleich zu Saisonbeginn bereits auf Hochtouren. Doch gegen den FCSG geriet er ins Stottern.

Die Ostschweizerinnen liessen auf dem Heerenschürli nur wenig zu und hatten nach 55 Minuten die grosse Gelegenheit, in Führung zu gehen: Valeria Iseli schob den Ball nach einem Ausflug von FCZ-Goalie Livia Peng mit dem Aussenrist an den Pfosten. Anstatt 0:1 aus FCZ-Sicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel