Sport
Formel 1

Formel 1: Max Verstappen egalisiert im Regen Vettels Sieg-Rekord

epa10823551 Dutch driver Max Verstappen of Red Bull Racing steers his car in the rain during the Formula 1 Dutch Grand Prix at Circuit Zandvoort, in Zandvoort, Netherlands, 27 August 2023. EPA/Sem van ...
Auch im Regen nicht zu stoppen: Max Verstappen gewinnt den Heim-GP in Zandervoort.Bild: keystone

Max Verstappen egalisiert im niederländischen Regen Vettels Sieg-Rekord

Max Verstappen ist auch im Heimrennen eine Klasse für sich. Der Weltmeister im Red Bull trotzt im Grand Prix der Niederlande dem Regen und erringt seinen elften Saisonsieg, den neunten in Folge – ein Rekord.
27.08.2023, 17:3327.08.2023, 18:02
Mehr «Sport»

Getragen vom Heimpublikum, liess sich Verstappen in Zandvoort auch vom schlechten Wetter nicht aufhalten. Kaum gestartet, setzte auf der Rennstrecke an der Nordsee der Regen ein. Verstappen konnte beim Start den Spitzenplatz gegen den neben ihm aus der Frontreihe gestarteten Lando Norris im McLaren zwar erfolgreich verteidigen, wurde danach aber zurückgespült, weil er nicht zu jenen Fahrern gehörte, die bei erster Gelegenheit auf die Pneus für leichten Regen wechselten.

Doch es dauerte nicht lange, bis die Strecke abtrocknete und der Saison-Dominator zur grossen Freude seiner riesigen Fangemeinde das Feld wieder anführte. Nach 13 von 72 Runden übernahm Verstappen von Teamkollege Sergio Perez die Führung und fuhr fortan ein kontrolliertes Rennen an der Spitze, bis kurz vor Schluss nochmals heftiger Regen einsetzte.

Nach einem längeren Unterbruch musste sich Verstappen nach dem Neustart auf den verbleibenden fünf Runden gegen Fernando Alonso im Aston Martin behaupten. Doch er tat dies mit Bravour und setzte sich 3,7 Sekunden vor dem Spanier durch. Dahinter komplettierte Pierre Gasly im Alpine das Podest. Der Franzose profitierte davon, dass Verstappens Teamkollege Sergio Perez wegen der Überschreitung des Tempolimits in der Boxengasse nachträglich eine Fünfsekundenstrafe aufgebrummt bekam.

Mit dem 46. Grand-Prix-Sieg seiner Karriere stellte Verstappen, seines Zeichens jüngster Sieger eines Formel-1-Rennens, einen weiteren Rekord auf, beziehungsweise egalisierte ihn. Neunmal hintereinander als Erster abgewunken wurde in der gleichen Saison bislang erst einer: Sebastian Vettel 2013 ebenfalls im Red Bull.

Auch in Zandvoort hielt Verstappen eine weitere Serie aufrecht. Seit der Rückkehr auf die Strecke an der Nordsee im Jahr 2021 siegte er zum dritten Mal in Folge, zum dritten Mal hintereinander von der Pole-Position aus. Dank seines elften Siegs im 13. Saisonrennen baute der Weltmeister von 2021 und 2022 seinen Vorsprung in der WM-Wertung auf den zweitplatzierten Perez auf 138 Punkte aus.

Für die Fahrer des Teams Alfa Romeo schaute auch nach der vier Wochen dauernden Sommerpause nichts Zählbares heraus. Zhou Guanyu, der dank einer guten Reifenstrategie in der verregneten ersten Phase des Rennens bis auf Position 2 vorgestossen war, schied sieben Runden vor Schluss auf Platz 13 liegend aus. Der Chinese krachte im Regenchaos nach der Start-Ziel-Geraden mit hoher Geschwindigkeit frontal in die Streckenbegrenzung, signalisierte danach aber, dass er unverletzt blieb.

Alfa Romeo driver Guanyu Zhou of China leaves his car after crashing during the Formula One Dutch Grand Prix at the Zandvoort racetrack, in Zandvoort, Netherlands, Sunday, Aug. 27, 2023.(AP Photo/Pete ...
Zhou Guanyu parkierte sein Auto in der Absperrung.Bild: keystone

Valtteri Bottas im anderen Hinwiler Auto belegte den 15. Rang. Damit verpasste Alfa Romeo im fünften Rennen in Folge die Punkteränge. Die nächste Chance auf WM-Punkte bietet sich bereits am kommenden Sonntag im Grand Prix von Italien in Monza. (nih/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die Mehrfach-Weltmeister der Formel 1
1 / 19
Die Mehrfach-Weltmeister der Formel 1
Lewis Hamilton: 7x Weltmeister (2008 im McLaren, 2014, 2015, 2017, 2018, 2019 und 2020 im Mercedes).
quelle: keystone / mark thompson
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Ex-Navy-Seal und Kampfsportexperte: Das ist Messis neuer Bodyguard
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
28 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
TRN
27.08.2023 20:21registriert Dezember 2021
Ich wär dafür, dass Verstappen zukünftig rückwärts fahren muss.
231
Melden
Zum Kommentar
avatar
Scenario 7
27.08.2023 22:15registriert November 2020
Das Rennen heute war sehr cool zum zuschauen. Der Regen hat natürlich dazu beigetragen.
210
Melden
Zum Kommentar
28
Holen die Bayern nun Amdouni-Coach Kompany? +++ Chelsea und Pochettino lösen Vertrag auf

Keinen wichtigen Wechsel und kein spannendes Gerücht mehr verpassen: Hol dir jetzt den watson-Transfer-Push! So einfach geht's:

Zur Story