DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Premier League, 31. Runde
Burnley – Stoke 1:0
Watford – West Brom 2:0
Leicester – Sunderland 2:0
Manchester United – Everton 1:1
Ibrahimovic hält Everton in letzter Sekunde noch auf.
Ibrahimovic hält Everton in letzter Sekunde noch auf.
Bild: AP/PA

Ibrahimovic vermiest Everton den Sieg in der Nachspielzeit – Leicester siegt weiter

Manchester United kann eine Heimpleite gegen Everton in letzter Sekunde abwenden. Zlatan Ibrahimovic rettet der United mit einem Penalty in der Nachspielzeit einen Punkt. Leicester City befindet sich nach dem Trainerwechsel weiter im Aufwind.
04.04.2017, 23:1205.04.2017, 07:20

Das musst du gesehen haben

Manchester United verliert in der Premier League die Champions-League-Plätze wieder aus den Augen. Drei Tage nach dem 0:0 gegen West Bromwich rettete Zlatan Ibrahimovic dem 20-fachen Meister mit einem verwandelten Handspenalty in der 95. Minute zumindest einen Punkt.

Die Führung für Everton.
Video: streamable

Evertons Ashley Williams agierte in der Nachspielzeit im Stile eines Goalies und parierte einen Weitschuss vor der Linie mit den Händen. Zlatan Ibrahimovic, der nach abgesessener Drei-Spiele-Sperre auf den Platz zurückkehrte, verwertete den fälligen Penalty sicher. Bis dahin war Manchester United auf die zweite Enttäuschung innert vier Tagen zugesteuert. Phil Jagielka hatte Everton nach 22 Minuten auf akrobatische Weise nach einem Corner in Führung gebracht.

Trotz dem Punktgewinn verpasste es Manchester United, in der Tabelle mit Blick auf die Champions-League-Plätze Boden gutzumachen. Stadtrivale Manchester City liegt auf Platz 4 vier Punkte vor dem Team von José Mourinho, Liverpool, das eine Partie mehr absolviert hat, weist fünf Punkte Vorsprung auf. Immerhin konnte man Verfolger Everton in der Nachspielzeit auf Distanz halten.

Ibrahimovics Penalty zum 1:1 und das Handspiel, das zum Penalty führt.
Video: streamable

Leicesters Aufwärtstrend hält an

Leicester City setzte seine Aufholjagd weiter fort. Das 2:0 gegen das Schlusslicht Sunderland war der fünfte Sieg in Folge unter Claudio Ranieris Trainernachfolger Craig Shakespeare. Der vor Kurzem noch in den Abstiegskampf verwickelte Titelhalter rückte damit auf Platz 10 vor und verdrängte Stoke City aus den Top 10.

Das 1:0 für Leicester durch Slimani.
Video: streamable
Wenig später doppelt Vardy nach.
Video: streamable

Ohne Xherdan Shaqiri befindet sich Stoke weiter im Sinkflug. Das 0:1 gegen Burnley war die dritte Niederlage in Folge. Trainer Mark Hughes, der in dieser Saison das physische über das spielerische Element stellt, sieht sich für seine Personalentscheide zusehends in der Kritik. Ein Comeback des an einer Wadenverletzung laborierenden Shaqiri am Wochenende gegen Liverpool ist zumindest nicht ausgeschlossen.

Das 1:0 von Burnley durch Boyd.
Video: streamable

Die Tabelle

Die Telegramme

Burnley - Stoke City 1:0 (0:0)
Tor: 58. Boyd 1:0.
Bemerkungen: Stoke ohne Shaqiri (verletzt).

Manchester United - Everton 1:1 (0:1) 
Tore: 22. Jagielka 0:1. 94. Ibrahimovic (Handspenalty) 1:1.
Bemerkung: 93. Rote Karte Williams (Everton/Handspiel)

Leicester City - Sunderland 2:0 (0:0) 
Tore: 69. Slimani 1:0. 78. Vardy 2:0.

Watford - West Bromwich Albion 2:0 (1:0) 
Tore: 13. Niang 1:0. 49. Deeney 2:0.
Bemerkungen: Watford ohne Behrami (verletzt). 65. Gelb-Rote Karte gegen Britos (Watford). (abu/sda)

Ihnen gehört die Zukunft – die 50 besten Fussballer unter 23

1 / 53
Ihnen gehört die Zukunft – die 50 besten Fussballer unter 23
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Der Fussball schreibt oft die schönsten Geschichten

Alle Storys anzeigen

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • NZZ: 4 von 5 Sternchen
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 2 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Süsses für Haaland und Saures für Mahrez – die Aufreger des gestrigen CL-Abends

Borussia Dortmund ist der Auftakt in die neue Champions-League-Saison geglückt. Die Deutschen gewannen auswärts beim türkischen Meister Besiktas Istanbul mit 2:1. Die Matchwinner für den BVB waren neben Gregor Kobel, der einige gute Paraden zeigen musste, Jude Bellingham und Erling Haaland. Bellingham erzielte das 1:0 für Dortmund selbst und bereitete den zweiten Treffer durch Haaland vor.

Dass sich die beiden auch neben dem Platz gut verstehen, war dann beim Interview nach dem Spiel zu sehen. Da …

Artikel lesen
Link zum Artikel