wechselnd bewölkt
DE | FR
3
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Fussball

Trotz Länderspielpause: 9 Aufreger des vergangenen Fussball-Weekends

epa09515756 Poland's goalkeeper Lukasz Fabianski reacts after playing his last match with the Poland national team in the FIFA World Cup 2022 qualifying soccer match between Poland and San Marino in W ...
Lukasz Fabianski weint nach seinem letzten Länderspiel für Polen.Bild: keystone

Abschiedstränen, Kunstschüsse und Schmankerl – 9 Aufreger des Fussball-Weekends

Trotz Länderspielpause gab es an diesem Fussball-Wochenende einiges zu sehen – aus den Nationalmannschaften oder Klubs in den tieferen Regionen. Das waren die Aufreger des Wochenendes
11.10.2021, 09:5211.10.2021, 13:51

Humor in der Niederlage

Für Fussballzwerge wie Andorra gibt es kaum jemals etwas zu holen, wenn Mannschaften wie Vize-Europameister England zu Besuch kommen. So auch dieses Mal. Mit einem verhältnismässig gnädigen 5:0 setzen sich die «Three Lions» am Samstag in den Pyrenäen durch.

Den Spielern Andorras ist dies natürlich auch bewusst, doch immerhin nehmen sie einzigartige Erfahrungen mit. Und dass sie ab hohen Niederlagen den Humor nicht verlieren, beweist Ildefons Lima Sola. Der 41-Jährige postet nach dem Spiel ein Bild von sich und Jadon Sancho in den sozialen Medien und schrieb dazu: «Nächstes Mal bitte etwas langsamer, Jadon #Oberschenkelmuskulatur.»

Emotionaler Abschied

Mit 36 Jahren bestreitet der polnische Goalie Lukasz Fabianski am Samstag sein letztes Länderspiel. Der Einsatz im WM-Qualifikationsspiel gegen San Marino (5:0) ist sein 57. und letzter. Wie bereits 26 Mal zuvor behält der Söldner von West Ham United eine weisse Weste.

In der 57. Minute wird Fabianski dann ausgewechselt und unter Tränen und mit stehenden Ovationen verabschiedet. Er war bereits nach der EM zurückgetreten und bestritt gegen San Marino sein wohlverdientes Abschiedsspiel.

Dänemarks Perfektion

Weisse Westen kennt auch Dänemark in der aktuellen WM-Qualifikation nur zu gut. In den bisherigen Duellen gegen Schottland, Moldawien, Israel, Österreich und die Färöer Inseln gewann die Mannschaft von Kasper Hjulmand nicht nur alle Spiele, sondern tat dies auch immer zu null. 26:0 lautet das beeindruckende Torverhältnis nach sieben Spielen. Die WM-Qualifikation dürfte den Nordländern damit kaum noch zu nehmen sein.

Das lief am Sonntag in der Nations League:

Isaks Kunstschuss

Chancen auf eine direkte WM-Qualifikation hat Schweden als erster Verfolger von Spanien. Beim 3:0-Sieg gegen den Kosovo ist der 22-jährige Aleksander Isak eine der prägenden Figuren. Der ehemalige BVB-Stürmer entscheidet mit dem 2:0 in der 62. Minute die Partie und der Treffer ist herrlich anzuschauen. Isak kommt auf der linken Seite an den Ball, lässt einen Gegner ins Leere laufen, zieht an den Strafraumrand und zirkelt den Ball von dort wunderbar in die weite Ecke.

Isak trifft gegen den Kosovo.Video: streamable

Summervilles Solo

Den einen oder anderen Gegner aussteigen lassen, das kann auch Crysencio Summerville. Du kennst diesen Namen noch nicht? Da bist du vermutlich nicht allein. Der 19-jährige Stürmer spielt derzeit bei der U23 von Leeds United – und zeigt dort sein ganzes Können. Bei der 1:2-Niederlage gegen Sunderland setzt der Holländer zum grossen Sololauf an. Er lässt mehrere Gegner aussteigen und schiebt den Ball dann locker am Goalie vorbei.

Summerville trifft gegen Sunderland.Video: streamable

Diaz' Schmankerl

Und wir bleiben gleich beim Aussteigenlassen von Gegnern. Kolumbiens Luis Diaz lässt in dieser Szene gleich zwei seiner Gegner aus Brasilien uralt aussehen.

Diaz lässt zwei Brasilianer aussteigen.Video: streamable

Navas' Segelkünste

Wo wäre Costa Ricas Nationalmannschaft ohne Keylor Navas? Vermutlich nicht einmal in der Nähe einer WM-Qualifikation für Katar. Dank eines 2:1-Sieges gegen El Salvador liegt die Mannschaft des PSG-Keepers nun auf Platz 5 und damit noch zwei Punkte hinter dem direkten Qualiplatz, der zur Zeit von Panama besetzt wird. Und ohne Navas hätte es diesen wichtigen Sieg kaum gegeben. Sechs Schüsse wehrte der 34-Jährige ab, einen davon mit dieser spektakulären Flugeinlage.

Navas' spektakuläre Parade gegen El Salvador.Video: streamable

Bombastischer Auswurf

Im Gegensatz zum Eishockey gibt es im Fussball keinen zweiten Assist – also einen Skorerpunkt für den zweitletzten Pass vor einem Tor. Im Fall von Michael Cooper könnte man dafür aber mal eine Ausnahme machen. Der Goalie von Plymouth Argoyle in Englands dritthöchster Liga lanciert mit einem unfassbaren Auswurf über die Mittellinie einen blitzschnellen Konter seiner Mannschaft.

Cooper leitet mit seinem weiten Auswurf den Konter ein.Video: streamable

Der Ball kommt zu Ryan Hardie, der im Strafraum Mitspieler Ryan Broom findet, der den Ball nur noch zum 2:0 über die Linie zu schieben braucht. Der von Cooper eingeleitete Angriff ist in der Partie gegen Burton Albion am Ende entscheidend: Plymouth gewinnt mit 2:1.

Angekündigter Abschied

PSG- und Brasilien-Star Neymar ist erst 29 Jahre alt. Dennoch scheint sich der Stürmer bereits Gedanken zum Ende seiner Karriere zu machen. In der Dokumentation «Neymar Jr. and the Line of Kings» von DAZN sagt er: «Ich glaube, die WM 2022 ist meine letzte Weltmeisterschaft. Ich weiss nicht, ob ich danach noch die mentale Kraft habe, mich mit Fussball zu beschäftigen.»

Gestern trennten sich Brasilien und Kolumbien in der WM-Qualifikation mit einem 0:0-Unentschieden. Neymar fehlen noch acht Tore im Trikot Brasiliens, um Rekordtorschütze Pelé mit 77 Treffern einzuholen.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese 10 Fussballer verdienen 2021 am meisten

1 / 13
Diese 10 Fussballer verdienen 2021 am meisten
quelle: shutterstock / shutterstock
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

YB schlägt ManUnited – und die Kommentatoren drehen völlig durch

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3
Geheimoperation Miami: Die FIFA will sich in den USA niederlassen
Zürich wird geschwächt, soll aber Hauptniederlassung des Weltfussballverbandes bleiben. Informationen von CH Media zeigen, wie die FIFA die Globalisierung ihres Geschäfts vorantreibt.

Als vor drei Wochen das Weltwirtschaftsforum WEF in Davos begann, war Gianni Infantino ein gefragter Mann. Dem Präsidenten des Fussballverbands FIFA wurde dauernd auf die Schultern geklopft. Ging er durch die Gänge des Kongresszentrums, sah man ihn umringt von Männern, die ihm Komplimente zur WM in Katar machten, ihn sogar umarmten. «Thank you, thank you», gab Infantino dann zurück.

Zur Story