Sport
Fussball

YB in der Champions League gegen ManCity – Hammergruppe mit PSG und BVB

YB's Kastriot Imeri, Cheikh Niasse and goalkeeper Anthony Racioppi, from left, pose after the UEFA Champions League Play-offs 2nd leg match between Switzerland's BSC Young Boys and Israel&#0 ...
Die Young Boys dürfen sich in der Champions League auf grosse Namen freuen.Bild: keystone

YB trifft in der Champions League auf Haaland und ManCity, Hammergruppe mit PSG und BVB

Die Young Boys können sich auf Duelle mit Erling Haaland und Manuel Akanji sowie ein Kräftemessen mit einem Bundesligisten freuen. Der Schweizer Meister trifft in der Gruppenphase der Champions League auf Manchester City, RB Leipzig und Roter Stern Belgrad.
31.08.2023, 22:07
Mehr «Sport»

Der englische Titelverteidiger mit Schweizer Touch, ein Bundesligist mit einem Sammelsurium aus hoch gehandelten Talenten und eine grosse Portion serbisches Feuer – Joe Cole, der als Losfee fungierende englische Ex-Profi, bescherte den Young Boys an der Auslosung der Champions-League-Gruppen in Monte Carlo attraktive Gegner.

Die Berner treffen in der Gruppe G auf das Starensemble von Manchester City mit Trainer Pep Guardiola, Stürmerstar Erling Haaland und dem Schweizer Nationalverteidiger Manuel Akanji sowie auf den deutschen Cupsieger RB Leipzig und den serbischen Rekordmeister Roter Stern Belgrad mit dem Ex-Basler Aleksandar Dragovic als Captain.

«Manchester City sticht natürlich heraus, und nach den Duellen mit Manchester United bei den letzten Teilnahmen bin ich froh, dass es dieses Mal das andere Manchester ist», meinte Sandro Lauper. Trainer Raphael Wicky sprach von der «besten Mannschaft der Welt mit dem besten Trainer der Welt».

Ein Hammerlos ergab sich in der Gruppe F. Dort treffen Paris Saint-Germain, Borussia Dortmund, die AC Milan und Newcastle United aufeinander. Mit Gregor Kobel bei Dortmund, Noah Okafor bei Milan und Fabian Schär bei Newcastle sind in dieser Gruppe gleich drei Schweizer dabei.

epa10808036 Dortmund's goalkeeper Gregor Kobel reacts to fans after the German Bundesliga soccer match between Borussia Dortmund and 1. FC Cologne in Dortmund, Germany, 19 August 2023. EPA/FRIEDE ...
Für Gregor Kobel und den BVB ergab sich ein Hammerlos.Bild: keystone

Für den Schweizer Trainer Urs Fischer ergab sich ebenfalls ein attraktives Los. Union Berlin bekommt es mit der SSC Napoli, Real Madrid und Sporting Braga zu tun. In Gruppe A kommt es zudem zum Duell zwischen dem FC Bayern und Manchester United.

Gegen wen der Schweizer Meister startet, ist noch offen. Der erste Spieltag ist auf den 19./20. September terminiert, die Gruppenphase endet am 12./13. Dezember. Der Final findet am 1. Juni im Londoner Wembley-Stadion statt.

Das schwierigste Los

Für die Young Boys ist es die dritte Champions-League-Teilnahme in fünf Jahren. Über die Gruppenphase hinaus brachten sie es in den ersten zwei Anläufen nicht. Bisherige Highlights sind die 2:1-Heimsiege gegen Juventus Turin 2018 und Manchester United 2021.

Das Weiterkommen dürfte für den Schweizer Vertreter in der Königsklasse auch dieses Mal ein sehr schwieriges Unterfangen werden. Mit Manchester City erwischte YB aus dem ersten Topf das wohl schwierigste, aber auch sehr attraktive Los aus England, bei dem Manuel Akanji seit seinem Wechsel zu den Stammkräften gehört und Stürmerstar Erling Haaland mit seinen Toren am Laufmeter in der Premier League Rekorde brach.

Manchester City's Manuel Akanji celebrates with the trophy after winning the Champions League final soccer match between Manchester City and Inter Milan at the Ataturk Olympic Stadium in Istanbul ...
Mit Manuel Akanji trifft YB auch auf einen Schweizer.Bild: keystone

Zwei andere unbequeme Gegner

Aus Topf 2 ging YB zwar anderen Schwergewichten wie Real Madrid aus dem Weg. Die Talentschmiede von RB Leipzig, die im deutschen Supercup Bayern München mit 3:0 deklassiert hat, spielt auf dem Papier aber auch in einer anderen Liga. Roter Stern Belgrad gehörte im dritten Topf zwar zu den kleineren Teams, ist aber aufgrund der heissblütigen Fans vor allem auswärts ein sehr unbequemer Gegner.

Im Anschluss an die Auslosung wurden die UEFA-Awards für die abgelaufene Saison vergeben. Englands Nationaltrainerin Sarina Wiegman sowie Pep Guardiola von Triple-Sieger Manchester City wurden als beste Trainerin sowie bester Trainer ausgezeichnet. Aitana Bonmati vom FC Barcelona kam die Ehre als Europas Fussballerin des Jahres zuteil, bei den Männern wurde Erling Haaland geehrt.

Das sind die acht Gruppen

Gruppe A

  • FC Bayern München 🇩🇪
  • Manchester United 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿
  • FC Kopenhagen 🇩🇰
  • Galatasaray Istanbul 🇹🇷
epa10806280 Munich's Thomas Mueller (L) and Munich's Harry Kane react after the German Bundesliga soccer match between SV Werder Bremen and FC Bayern Munich in Bremen, Germany, 18 August 202 ...
Harry Kane trifft mit seinen neuen Kollegen auf einen altbekannten Gegner.Bild: keystone

Gruppe B

  • FC Sevilla 🇪🇸
  • Arsenal London 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿
  • PSV Eindhoven 🇳🇱
  • RC Lens 🇫🇷

Gruppe C

  • SSC Napoli 🇮🇹
  • Real Madrid 🇪🇸
  • Sporting Braga 🇵🇹
  • Union Berlin 🇩🇪
20.08.2023, Berlin: Fu�ball: Bundesliga, 1. FC Union Berlin - FSV Mainz 05, 1. Spieltag, An der Alten F�rsterei. Trainer Urs Fischer von Union Berlin blickt auf die Zuschauer. Foto: Andreas Gora/dpa - ...
Union-Coach Urs Fischer visiert die ganz grossen Gegner an.Bild: keystone

Gruppe D

  • Benfica Lissabon 🇵🇹
  • Inter Mailand 🇮🇹
  • FC Salzburg 🇦🇹
  • Real Sociedad 🇪🇸

Gruppe E

  • Feyenoord Rotterdam 🇳🇱
  • Atlético Madrid 🇪🇸
  • Lazio Rom 🇮🇹
  • Celtic Glasgow 🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿

Gruppe F

  • Paris Saint-Germain 🇫🇷
  • Borussia Dortmund 🇩🇪
  • AC Milan 🇮🇹
  • Newcastle United 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿

Gruppe G

  • Manchester City 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿
  • Leipzig 🇩🇪
  • Roter Stern Belgrad 🇷🇸
  • Young Boys 🇨🇭
epa10823695 Erling Haaland of Manchester City reacts after the English Premier League match between Sheffield United and Manchester City in Sheffield, Britain, 27 August 2023. EPA/ASH ALLEN EDITORIAL  ...
Erling Haaland und Co. kommen ins Wankdorf.Bild: keystone

Gruppe H

  • FC Barcelona 🇪🇸
  • FC Porto 🇵🇹
  • Schachtar Donezk 🇺🇦
  • Royal Antwerpen 🇧🇪

(nih/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge im Fussball
1 / 51
Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge im Fussball
Saison 2022/23: Der FC Basel gewinnt das Rückspiel in Nizza 2:1 nach Verlängerung und steht erstmals im Conference-League-Halbfinal. Dort scheitert er gegen die Fiorentina, die kurz vor dem Penaltyschiessen des Rückspiels das entscheidende Tor schiesst.
quelle: keystone / peter klaunzer
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Ex-Navy-Seal und Kampfsportexperte: Das ist Messis neuer Bodyguard
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
72 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Max Dick
31.08.2023 19:06registriert Januar 2017
Leipzig lief in der letzten BL Meisterschaft unter ferner, Serbien ist keine Fussballmacht wie wir aus den Länderspielen ja wissen, und ManCity wird wohl ziemlich überheben in die Gruppenphase gehen. Kurz gesagt, YB ist Favorit für den Gruppensieg.
9525
Melden
Zum Kommentar
avatar
Reli
31.08.2023 18:15registriert Februar 2014
Ob Topf 3 oder 4 ist recht unerheblich: YB wäre gegen kaum einer dieser Mannschaften Favorit. Jeder Punkt in der Gruppenphase ist ein Erfolg und europäisch überwintern eine Sensation.
494
Melden
Zum Kommentar
avatar
FreddyKruger
31.08.2023 19:18registriert Juli 2021
Das wird kein Spaziergang. YB wird über sich hinauswachsen müssen um die KO-Phase zu erreichen. Es gibt keine einfachen Gegner in der CL. Auch keine einfachen Gruppen. Aber am Ende gewinnt die Mannschaft die die Tore macht. Hach ich liebe das Phrasenschwein.
337
Melden
Zum Kommentar
72
Erste Medaille seit 2018 – Schweden sichert sich Bronze, Kanada geht leer aus
Schweden sichert sich an der Eishockey-WM in Prag die Bronzemedaille. Die Schweden gewinnen dank drei Goals in den letzten zehn Minuten das Spiel um Platz 3 gegen Kanada mit 4:2.

Carl Grundström von den Los Angeles Kings entschied die Partie mit seinem zweiten Treffer. In der 54. Minute profitierte Grundström von einem Scheibenverlust des kanadischen Goalies Jordan Binnington und erzielte das 3:2. Fünf Sekunden vor der Schlusssirene machte Marcus Johansson mit einem Schuss ins leere Tor zum 4:2 alles klar. Bis zur 50. Minute hatte Kanada 2:1 geführt.

Zur Story