DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Camila Cabello bei ihrem Auftritt in Paris.
Camila Cabello bei ihrem Auftritt in Paris.Bild: keystone

Sängerin Cabello wegen Fussball-Fans frustriert: «Ich kann es nicht fassen»

Sie ist eine der bekanntesten Sängerinnen der Welt. Und deshalb durfte Camila Cabello nun auch die finalen Stunden in der Königsklasse eröffnen. Mit der Reaktion von den Rängen rechnete sie wohl aber nicht.
29.05.2022, 08:0829.05.2022, 12:07

Es war ihr grosser Auftritt vor einem Mega-Publikum, aber diesen hatte sie sich sicher ganz anders vorgestellt. US-Sängerin Camila Cabello eröffnete am Samstagabend den Champions-League-Finalabend in Paris, doch wurde sie während ihrer Performance nicht etwa mit Applaus vom Publikum bedacht.

Stattdessen sangen viele Fussballfans während ihres Auftritts ihre eigenen Lieder, nach der Show wurde Cabello zudem von einer Mehrheit der Anwesenden gnadenlos ausgebuht. Und auch im Internet äusserten viele ihren Unmut über die lange Show. Der Ärger war wohl vor allem deshalb gross, weil kurz zuvor der Anpfiff des Spiels um über eine halbe Stunde verschoben werden musste.

Der Auftritt von Cabello im Video.Video: YouTube/Camila Cabello

Wie «The Liverpool Echo» berichtet, meldete sich die US-Sängerin zwei Stunden nach dem Abpfiff des Finals zum Vorfall zu Wort. Cabello verfasste zwei Tweets, in welchen sie sich über das Verhalten der Fans beschwerte. «Ich habe meine Performance nochmals angeschaut und kann es nicht glauben, dass Leute ihre Vereinslieder so laut während meinem Auftritt gesungen haben», so die 25-Jährige. «Mein Team und ich haben unermüdlich lange daran gearbeitet, um die richtigen Vibes zu bringen und eine gute Show abzuliefern.»

Kurz darauf verfasste Cabello noch einen zweiten, kürzeren Tweet: «Sehr unhöflich, aber wie auch immer. ICH BIN FROH, DASS IHR FREUDE DARAN HATTET», so die Sängerin. Mittlerweile sind beide Tweets wieder gelöscht worden. (dab)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese Klubs haben den Henkelpott gewonnen

1 / 24
Diese Klubs haben den Henkelpott gewonnen
quelle: ullstein bild / ullstein bild
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Schiri wird von Fussballerin in die

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

148 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
nine
29.05.2022 08:23registriert Januar 2014
Hat wohl weder mit ihrer Show noch mit dem Einlass zu tun liebes Watson Team.
Viele Fussballfans wollen einfach keine Show rund um den Fussball. Dieses veramerikanisieren geht viele. Fans gewaltig auf den Sack. Lasst den Fussball den Event sein und nicht irgendwelche Nebenschauplätze.
86111
Melden
Zum Kommentar
avatar
Dave Hawtin
29.05.2022 08:23registriert Dezember 2021
Noch nie von ihr gehört. 🤷🏼‍♂️ Aber man hatte vor ein paar Jahren schon mal versucht, die Halbzeitpause mit einer Show à la American Football abzuhalten und man (UEFA) ist grandios daran gescheitert. Die Fans mögen halt diese Verkomerzialisierung des Fussballs nicht, auch wenn das weder die FIFA noch die UEFA interessieren.
51723
Melden
Zum Kommentar
avatar
Ziasper
29.05.2022 08:30registriert September 2017
Dachte sie wirklich sie sei der Main Act an diesem Abend?
49620
Melden
Zum Kommentar
148
Passt er zu den LA Kings? Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Fiala-Trade
Kevin Fiala spielt ab nächster Saison für die Los Angeles Kings. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zu einem der grössten Trades des Sommers.

Gestern am späten Abend war es so weit und einer der wichtigsten Trades dieses NHL-Sommers ging über die Bühne. Kevin Fialas Zukunft ist geregelt und liegt in Los Angeles. Die Minnesota Wild tradeten den Schweizer Nationalstürmer zu den LA Kings. So sah der Trade aus:

Zur Story