Sport
Fussball

BVB und Union jetzt punktgleich mit Bayern ++ Messi-Freistoss rettet PSG

PSG's Lionel Messi celebrates after scoring his side's fourth goal during the French League One soccer match between Paris Saint-Germain and Lille at the Parc des Princes stadium, in Paris,  ...
Lionel Messi setzt einer spektakulären Partie die Krone auf.Bild: keystone

Messi-Magie rettet PSG ++ BVB und Union nun punktgleich mit Bayern ++ Barça souverän

19.02.2023, 19:2720.02.2023, 06:49
Mehr «Sport»

Bundesliga

Borussia Dortmund – Hertha BSC 4:1

Das Titelrennen in der Bundesliga ist so spannend wie eine gefühlte Ewigkeit nicht mehr. Der BVB hat nach Punkten ebenso zum Serienmeister Bayern München (gestern 1:3 in Mönchengladbach) aufgeschlossen wie Union Berlin.

Seit der WM gewann Dortmund damit auch sein achtes Pflichtspiel, das sechste in der Bundesliga. Herausragend waren die Treffer zum 1:0, den Karim Adeyemi mit der Hacke erzielte, und zum 3:1. Captain Marco Reus traf mit einem Freistoss. Derweil kehrte Hertha BSC eine Woche nach dem 4:1-Sieg gegen Mönchengladbach wieder auf die Verliererstrasse ein: Fünf der sechs Partien seit der Winterpause gingen verloren.

1:0 BVB: Karim Adeyemi (27.).Video: streamja
3:1 BVB: Marco Reus (76.).Video: streamja

Dortmund - Hertha Berlin 4:1 (2:0)
Tore: 27. Adeyemi 1:0. 32. Malen 2:0. 47. Tousart 2:1. 76. Reus 3:1. 90. Brandt 4:1. - Bemerkungen: Dortmund mit Kobel.

Union Berlin – Schalke 0:0

Union verpasste den Sprung zurück an die Tabellenspitze. Im sechsten Spiel nach der Winterpause gab das Team des Zürcher Trainers Urs Fischer beim torlosen Remis gegen Schlusslicht Schalke erstmals in diesem Jahr Punkte ab. Wenige Tage nach dem Europacup-Auftritt bei Ajax Amsterdam (0:0) gelang Union wenig. Das torlose Unentschieden war das logische Resultat am Tag vor Fischers 57. Geburtstag. Am nächsten Sonntag trifft Union damit nicht als Leader, aber zumindest mit gleich vielen Punkten auf Meister Bayern München.

Union Berlin - Schalke 0:0
Bemerkungen: Schalke mit Brunner (bis 91.) und Frey (bis 79.).

Leverkusen – Mainz 2:3

Bayer Leverkusen muss einen Rückschlag bei der Aufholjagd für die Europacup-Plätze hinnehmen. Die Werkself verliert zu Hause gegen Tabellennachbar Mainz, das damit an den Leverkusener vorbeizieht. Den Siegtreffer markierte der eingewechselte Däne Marcus Ingvartsen vom Elfmeterpunkt aus.

Leverkusen - Mainz 2:3 (1:2)
Tore: 26. Caci 0:1. 32. Amiri 1:1. 45. Barreiro 1:2. 58. Schick 2:2. 81. Ingvartsen (Penalty) 2:3.
Bemerkungen: Mainz mit Fernandes und Widmer (ab 74.). 23. Tapsoba verschiesst Penalty. 81. Rote Karte gegen Adli (Leverkusen).

Premier League

Manchester United – Leicester City 3:0

Der englische Rekordmeister mischt weiter im Titelrennen mit. Dank dem 3:0-Sieg gegen Mittelfeldklub Leicester City liegt Manchester United drei Punkte hinter dem Stadtrivalen Manchester City und fünf Zähler hinter Leader Arsenal zurück. Grosse Figur im Old Trafford war Marcus Rashford. Der formstarke englische Nationalspieler erzielte die ersten beiden Tore selber und leitete den dritten Treffer ein.

3:0 ManUtd: Jadon Sancho (61.).Video: streamja

Seit er von der WM in Katar zurück ist, vergeht kaum ein Spiel, in dem Rashford nicht trifft. 16 Tore in den letzten 16 Spielen lautet die Bilanz des 25-jährigen Stürmers.

Manchester United - Leicester 3:0 (1:0)
Tore: 25. Rashford 1:0. 58. Rashford 2:0. 62. Sancho 3:0.

Tottenham Hotspur – West Ham 2:0

1:0 Spurs: Emerson Royal (56.).Video: streamja

Tottenham - West Ham 2:0 (0:0)
Tore: 56. Emerson Royal 1:0. 72. Son 2:0.

Serie A

Primera Division

Barcelona – Cadiz 2:0

Der FC Barcelona bewegt sich unentwegt Richtung Titelgewinn in La Liga. Die Katalanen gewinnen zu Hause gegen Cadiz standesgemäss mit 2:0 und halten Verfolger Real Madrid damit auf acht Punkten Distanz. Die Tore erzielten Sergi Roberto und Robert Lewandowski kurz vor der Pause. Beeindruckend ist beim Team von Vereinslegende Xavi aber in dieser Saison nicht unbedingt die Offensive, sondern die Verteidigung: Barça musste in 22 Spielen erst sieben Gegentreffer hinnehmen.

Das 2:0 durch Lewandowski in der 45. Minute.Video: streamja

Barcelona - Cadiz 2:0 (2:0)
Tore: 43. Sergi Roberto 1:0. 45. Lewandowski 2:0.

Atlético Madrid - Athletic Bilbao 1:0 (0:0)
Tor: 73. Griezmann 1:0.

Ligue 1

PSG – Lille 4:3

Paris Saint-Germain findet in einem verrückten Spiel zurück zum Siegen. Nach drei Niederlagen in Serie schlägt Frankreichs Leader in der 24. Runde Lille dank späten Toren von Messi und Mbappé mit 4:3.

Neymar und Mbappé brachten die stark unter Druck stehenden Pariser nach einer guten Viertelstunde mit 2:0 in Führung. Doch die defensiven Schwächen wirkten sich auch im Heimspiel gegen Lille aus, das bis in die 69. Minute die Wende zum 3:2 schaffte. Erst ein Schlussspurt mit dem zweiten Tor von Mbappé nach einer schönen Kombination (87.) und vor allem ein direkt verwandelter Freistoss von Messi (95.) brachten noch den nicht zuletzt für Trainer Christophe Galtier wertvollen Sieg.

3:3 PSG: Kylian Mbappé (87.).Video: streamja
4:3 PSG: Lionel Messi (95.).Video: streamja

Einziger Wermutstropfen für PSG war der Ausfall von Neymar kurz nach der Pause. Der Brasilianer musste mit lädiertem Knöchel vom Platz getragen werden.

Paris Saint-Germain - Lille 4:3 (2:1)
Tore: 11. Mbappé 1:0. 17. Neymar 2:0. 24. Diakité 2:1. 58. David (Penalty) 2:2. 69. Bamba 2:3. 87. Mbappé 3:3. 95. Messi 4:3.

Brest - Monaco 1:2 (0:1)
Tore: 39. Golowin 0:1. 73. Boadu 0:2. 86. Le Douaron 1:2. - Bemerkungen: Monaco mit Embolo (ab 67.).

Lorient - Ajaccio 3:0 (2:0)
Tore: 6. Dieng (Penalty) 1:0. 43. Faivre 2:0. 58. Ponceau 3:0. - Bemerkungen: Lorient ohne Mvogo (verletzt). Ajaccio ohne Spadanuda (nicht im Aufgebot).

(ram/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
24 extrem spannende Vergleichsfotos
1 / 26
24 extrem spannende Vergleichsfotos
Damit du nie mehr Angst vor einem Weissen Hai haben musst: hier der Vergleich mit einem Megalodon. Du brauchst aber keine Angst zu haben, die Tiere, die 12 bis 18 Meter gross wurden, sind bereits ausgestorben.

quelle: imgur
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Lucas in der Survival-Challenge – Hättest du überlebt?
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
6 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6
Lausanne fügt dem ZSC die erste Playoff-Niederlage zu: «Es war Gänsehautatmosphäre»
Die ZSC Lions können in diesen Playoffs doch verlieren. Lausanne gleicht in der Finalserie gegen die Zürcher mit einem verdienten 4:2-Sieg zum 1:1 aus.

Für einmal gelang es den ZSC Lions nicht, ein Spiel nach Rückstand noch zu drehen. Im zehnten Spiel in diesen Playoffs der National League mussten sie erstmals als Verlierer vom Eis. Damit ist der Final so richtig lanciert, am Samstag ist von den Zürchern zuhause eine Reaktion gefordert.

Zur Story