freundlich10°
DE | FR
Sport
Fussball

Dortmund-Torhüter Kobel spricht über Bayern-Gerüchte

epa10312475 Switzerland's goalkeeper Gregor Kobel attends an open training session of Swiss national soccer team in preparation for the FIFA World Cup Qatar 2022 at the University of Doha for Sci ...
Gregor Kobel kam bei der WM für die Nati gegen Serbien zum Einsatz.Bild: keystone

Dortmund-Torhüter Kobel spricht über Bayern-Gerüchte

08.02.2023, 15:2408.02.2023, 16:08
Philipp Kay Köppen / watson.de
Mehr «Sport»

Die Karriere von Gregor Kobel hat zuletzt einen steilen Verlauf genommen: Bereits in seiner zweiten Spielzeit bei Borussia Dortmund setzte ihn der «Kicker» an die Spitze der «Rangliste des Deutschen Fussballs», stufte ihn besser als Manuel Neuer ein. Seit einigen Wochen gibt es Gerüchte um das Interesse des FC Bayern am Schweizer.

FCB-Vorstandsboss Oliver Kahn hat sich zuletzt zwar gewundert, wo die Gerüchte herkommen (»Habe mich nie über den Spieler Gregor Kobel geäussert«), und BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl hat einen Verkauf in den nächsten zwei Jahren ausgeschlossen. Sollte die Entwicklung des jungen Schweizers jedoch so weitergehen, wird sich noch so mancher Topklub nach ihm erkundigen.

29.01.2023, Nordrhein-Westfalen, Leverkusen: Fu�ball: Bundesliga, Bayer Leverkusen - Borussia Dortmund, 18. Spieltag in der BayArena, Dortmunds Torh�ter Gregor Kobel gestikuliert. WICHTIGER HINWEIS: G ...
Gregor Kobel spielt bislang eine sehr gute Saison.Bild: keystone

Inzwischen ist auch Kobel selbst auf die Bayern-Gerüchte angesprochen worden. Was seine Zukunftsplanung am meisten antreibt, dürfte demnach seine Gier nach Titeln sein.

Kobel: «Spiele schon bei einem Verein, mit dem ich Titel gewinnen kann»

Um Meisterschaften und Pokale zu gewinnen, müsse er jedoch nicht unbedingt zum FC Bayern wechseln, wie Kobel der «Sport Bild» verriet. «Ich spiele schon bei einem Verein, mit dem ich Titel gewinnen kann», weiss der Schlussmann seinen derzeitigen Arbeitgeber zu schätzen. «Ich habe mit dem BVB extrem viel vor, und wir sind mit unserer Arbeit auf einem guten Weg.»

Schon in der laufenden Spielzeit könnte es mit einem Titel klappen, glaubt Kobel. «Wir haben in dieser Saison eine riesengrosse Chance, etwas zu gewinnen», erklärt er und verweist auf die extrem enge Tabellenspitze – wo aktuell nur sechs Punkte die ersten sechs Teams voneinander trennen.

Mit dem BVB rechnet Kobel sich dabei gute Chancen aus. «Weil wir in der Offensive eine brutale Qualität haben. Und weil wir hinten ein Gespann haben, das immer besser zusammenwächst», erklärt er die Stärken seines Teams. Zudem habe Dortmund aktuell nicht mehr mit so vielen Ausfällen zu kämpfen wie noch in der Hinrunde.

Rechner als neuer Torwarttrainer beim FCB: Lockt er Kobel nach München?

Trotzdem würden Kobels Chancen auf Titel mit einem Wechsel zum Serienmeister FC Bayern steigen. Die Transfer-Absage von BVB-Boss Kehl beschränkt sich auf die kommenden zwei Jahre, bei Bayern wäre Kobel wohl ohnehin erst ab 2025 eine Option.

Dass nach dem Rauswurf von Bayern-Torwarttrainer Toni Tapalović nun Hoffenheims Torwarttrainer Michael Rechner als Nachfolger feststeht, dürfte die Wahrscheinlichkeit einer Kobel-Verpflichtung nur erhöhen.

«Michael hat mich mit 16 aus Zürich nach Hoffenheim geholt, hat dann auch ein bisschen auf mich aufgepasst, als ich ohne Familie in Deutschland war», resümiert Kobel seine persönliche Beziehung zu dem 42-jährigen Coach.

Offensichtlich ist die gegenseitige Wertschätzung riesig. «Als Torwarttrainer ist er einer der besten in Deutschland», schätzt Kobel. Rechner habe «grossen Anteil daran, dass ich es zu einem der grössten Klubs in Deutschland geschafft habe».

Mit der Rechner-Verpflichtung könnte der Rekordmeister also auch bei Kobel punkten. Zudem zählt Bayern-Boss Oliver Kahn – seinerzeit selbst dreimal Welttorhüter – zu den grossen Idolen des 25-Jährigen.

Sollte es mit einem Wechsel nach München jedoch nicht klappen, wäre Kobel auch nicht enttäuscht: «Wenn ich am Ende 17 Jahre hier [in Dortmund] sein durfte, wäre das eine überragende Karriere und etwas, worauf ich megastolz sein könnte.»

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die Schweizer in der Bundesliga 2022/23
1 / 12
Die Schweizer in der Bundesliga 2022/23
Yann Sommer: 34 Jahre, Torhüter, FC Bayern (seit 2023), 272 Bundesligaspiele (Stand: 19.01.2023).
quelle: keystone / hannibal hanschke
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Noch keine zwei Jahre alt: Bündnerin begeistert mit Snowboard-Künsten
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
15 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
sweeneytodd
08.02.2023 15:52registriert September 2018
Wenn die Schweiz endlich mal offensiv Spieler mit der Qualität unserer Goalies produzieren würde, dann würde wohl mehr als nur ein Viertelfinal drin liegen ;)
763
Melden
Zum Kommentar
15
So hast du Formel 1 noch nie gesehen – sind Drohnen die Zukunft?

Bei anderen Sportarten, etwa beim Ski, kennt man es schon seit längerer Zeit: Drohnenbilder, die hautnah am Geschehen sind und die Ereignisse übertragen. Nach rund einem Jahr des Tüftelns ist es nun ein paar niederländischen Drohnenpiloten gelungen, die Technik auch für die mit Abstand schnellste Sportart weiterzuentwickeln: für die Formel 1.

Zur Story