wechselnd bewölkt
DE | FR
Sport
Fussball

Champions League: Bayern patzt gegen Kopenhagen – ManUnited vor Aus

Manchester United's Anthony Martial, right, reacts after Galatasaray's Kerem Akturkoglu scored his side's third goal during the Champions League group A soccer match between Galatasaray ...
Grosse Enttäuschung für Manchester United – nun hat es den Verbleib in der Champions League nicht mehr in eigenen Händen.Bild: keystone

Bayern patzt gegen Kopenhagen + Real schlägt Napoli + ManUnited vor Aus in Gruppenphase

29.11.2023, 23:47
Mehr «Sport»

Gruppe A

Galatasaray – Manchester United 3:3

Manchester United hätte dringend einen Sieg gebraucht in Istanbul, doch die «Red Devils» kommen in Istanbul nicht über ein Unentschieden hinaus. Dabei war das Team von Erik ten Hag so gut gestartet, bereits nach 18 Minuten führte es dank Alejandro Garnacho und einem Traumtor von Bruno Fernandes 2:0.

Doch Galatasaray liess nicht locker, schon zuvor waren die Gastgeber zu guten Chancen gekommen, in der 29. Minute gelang Hakim Ziyech dann per Freistoss der Anschlusstreffer. United-Goalie André Onana sah schon hier nicht gut aus. Bei einem weiteren Freistoss des marokkanischen Nationalspielers in Diensten von Galatasaray patzte Onana jedoch erneut. Der Fehler des Kameruners führte in der 62. Minute zum 2:3 aus Sicht der Türken, wenige Minuten zuvor hatte Scott McTominay ManUnited etwas Luft verschafft.

EDITORIAL USE ONLY No use with unauthorised audio, video, data, fixture lists, club/league logos or live services. Online in-match use limited to 120 images, no video emulation. No use in betting, gam ...
André Onana machte einmal mehr keinen souveränen Eindruck.Bild: www.imago-images.de

Doch der englische Rekordmeister schaffte es nicht, die Führung über die Zeit zu bringen. In der 71. Minute bezwang Kerem Akturkoglu Onana mit einem platzierten Distanzschuss und sorgte für das 3:3. Dabei blieb es trotz guter Chancen für die Gäste aus Manchester. So hat United den Verbleib in der Champions League nicht mehr selbst in der Hand – am letzten Spieltag trifft es auf den FC Bayern, Galatasaray reist nach Kopenhagen.

Die Highlights der Partie.Video: YouTube/blue Sport

Galatasaray Istanbul - Manchester United 3:3 (1:2).
SR Sanchez Martinez (ESP).
Tore: 11. Garnacho 0:1. 18. Bruno Fernandes 0:2. 29. Ziyech 1:2. 55. McTominay 1:3. 62. Ziyech 2:3. 71. Aktürkoglu 3:3.

Bayern München – Kopenhagen 0:0

Der FC Bayern München lässt erstmals in dieser Champions-League-Saison Punkte liegen – und das ausgerechnet gegen Kopenhagen. Gegen den krassen Aussenseiter aus Dänemark stellte Thomas Tuchel auch verletzungsbedingt drei Änderungen in seiner Startelf vor. Dennoch fehlte es der Offensive mit Harry Kane, Thomas Müller oder auch Kingsley Coman nicht an Feuerkraft.

epa11002432 Munich's Harry Kane reacts during the UEFA Champions League group A match between FC Bayern Munich and FC Copenhagen in Munich, Germany, 29 November 2023. EPA/ANNA SZILAGYI
Für einmal ohne Tor: Auch Harry Kane konnte die Kopenhagen-Defensive nicht aushebeln.Bild: keystone

Trotzdem blieben die Bayern erstmals seit dem Supercup gegen Leipzig im August ohne eigenes Tor. Auch, weil Schiedsrichterin Stéphanie Frappard nach Konsultation des Video-Beweises einen Handelfmeter zurücknahm. Für die Bayern hat das torlose Unentschieden aber keine weiteren Konsequenzen, schon vor dem Spiel stand der Bundesligist als Gruppensieger fest.

Die Highlights des Spiels.Video: YouTube/blue Sport

Bayern München - FC Kopenhagen 0:0.
SR Frappart.

Gruppe B

Arsenal – RC Lens 6:0

Arsenal deklassierte den RC Lens in einer einseitigen Partie und nahm damit Rache für die 1:2-Niederlage im Hinspiel. Für die Gunners trafen sechs unterschiedliche Spieler, darunter auch der viel gescholtene Kai Havertz, der bereits am Wochenende beim 1:0 gegen Brentford getroffen hatte. Das Team von Mikel Arteta steht dank des Siegs als Gruppensieger fest.

Die Highlights der Partie.Video: YouTube/blue Sport

Arsenal - Lens 6:0 (5:0).
SR Soares Dias.
Tore: 13. Havertz 1:0. 21. Gabriel Jesus 2:0. 23. Saka 3:0. 27. Gabriel Martinelli 4:0. 45. Ödegaard 5:0. 86. Jorginho (Penalty) 6:0.

FC Sevilla – PSV Eindhoven 2:3

Bittere Pille für Djibril Sow und den FC Sevilla. Anstelle von fünf Punkten und dem zweiten Platz stehen die Spanier auch vor dem letzten Spieltag der Gruppenphase mit zwei Zählern auf dem letzten Platz der Gruppe B. Somit kann Sevilla nur noch auf den Europa-League-Platz hoffen. Dabei hatte das Team von Trainer Diego Alonso lange geführt. Sergio Ramos und Youssef En Nesyri hatten für die beiden Tore gesorgt, ein Treffer von Sow wurde aufgrund eines Handspiels aberkannt.

Sevilla's Djibril Sow challenges for the ball with PSV's Joey Veerman during the Champions League Group B soccer match between Sevilla and PSV at the Ramon Sanchez-Pizjuan stadium in Seville ...
Djibril Sow und der FC Sevilla sind aus der Champions League ausgeschieden.Bild: keystone

Nach einer guten Stunde holte Lucas Ocampos jedoch innert drei Minuten zweimal Gelb und kostete seiner Mannschaft damit den Sieg. Schon kurz darauf verkürzte PSV Eindhoven durch Ismael Saibari, bevor ein Eigentor von Nemanja Gudelj den Ausgleich bedeutete. In der Nachspielzeit traf Joker Ricardo Pepi dann zum Sieg für die niederländischen Gäste. So bleibt Sevilla nur ein schwacher Trost: Das 1:0 von Ramos war das 10'000. Tor in der Königsklasse, die 1992 eingeführt wurde.

Die Highlights des Spiels.Video: YouTube/blue Sport

FC Sevilla - PSV Eindhoven 2:3 (1:0).
SR Massa (ITA).
Tore: 24. Ramos 1:0. 47. En Nesyri 2:0. 68. Saibari 2:1. 81. Gudelj (Eigentor) 2:2. 92. Pepi 2:3.
Bemerkungen: 66. Gelb-Rote Karte gegen Ocampos. 98. Rote Karte gegen Fernando (Unsportlichkeit). FC Sevilla mit Sow (bis 74.).

Gruppe C

Real Madrid – SSC Napoli 4:2

In einem attraktiven Spiel setzte sich Real Madrid am Ende verdient 4:2 gegen die SSC Napoli durch, obwohl die Königlichen in beiden Halbzeiten einen frühen Gegentreffer kassierten. Nach knapp neun Minuten eröffnete Giovanni Simeone das Skore, doch gelang Rodrygo postwendend der sehenswerte Ausgleich. In der 22. Minute traf dann Jude Bellingham – wer sonst? – zum 2:1.

Der Engländer sorgte kurz vor der Pause für eine Schrecksekunde, als er zu humpeln begann. Bellingham war erst am Wochenende von einer Verletzung zurückgekehrt, konnte aber auch gegen Napoli durchspielen.

Nach der Pause erzielte Franck Anguissa den Ausgleich für die Italiener und es entwickelte sich ein offenes Spiel, das auf beide Seiten hätte kippen können. In der Schlussphase begannen die Gastgeber aber wieder zu drücken und hatten schon vor dem 3:2 durch den 19-jährigen Nico Paz gute Chancen. In der Nachspielzeit sorgte Joselu – wie Paz traf er zum ersten Mal in der Champions League – für den Endstand.

Die Highlights der Partie.Video: YouTube/blue Sport

Real Madrid - Napoli 4:2 (2:1).
SR Letexier.
Tore: 9. Simeone 0:1. 11. Rodrygo 1:1. 22. Bellingham 2:1. 47. Zambo Anguissa 2:2. 84. Paz 3:2. 94. Joselu 4:2.

Sporting Braga – Union Berlin 1:1

Braga kam daheim gegen Union Berlin zu einem 1:1. Auch wenn sich die Deutschen damit die Möglichkeit auf den 3. Platz offen hielten, dürften sie sich vor allem über den verpassten Sieg ärgern. Es wäre der erste gewesen seit Ende August und 15 Partien. Das 1:1 kassierten die Berliner, die erstmals von Urs Fischers Nachfolger Nenad Bjelica gecoacht wurden, kurz nach der Pause in Überzahl. Die Portugiesen spielten ab der 30. Minute nur noch zu zehnt.

Die Highlights der Partie.Video: YouTube/blue Sport

Braga - Union Berlin 1:1 (0:1).
SR Turpin.
Tore: 42. Gosens 0:1. 51. Djaló 1:1.
Bemerkungen: 31. Rote Karte gegen Niakaté (grobes Foul).

Gruppe D

Benfica Lissabon – Inter Mailand 3:3

Die knapp 53'000 Zuschauerinnen im Estadio da Luz in Lissabon wurden Zeugen einer verrückten Partie, die nach zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten 3:3 endete. Nachdem Benfica Lissabon dank eines Hattricks von João Mario grosse Hoffnungen auf den ersten Erfolg in der laufenden Champions-League-Saison hatte, kippte die Partie nach der Pause fast komplett.

Benfica's Joao Mario celebrates after he scored his side's third goal during the Champions League group D soccer match between SL Benfica and Inter Milano at the Luz stadium in Lisbon, Wedne ...
Er traf dreimal in der ersten Halbzeit und konnte Benficas Ausscheiden dennoch nicht verhindern: João Mario.Bild: keystone

In der 51. Minute erzielte Marko Arnautovic das 1:3 für Inter Mailand, bevor Daniele Frattesi einige Minuten später den Anschlusstreffer besorgte. Per Penalty glich Alexis Sanchez in der 72. Minute aus. Beinahe hätte Inter, bei dem Trainer Simone Inzaghi im Vergleich zum Spitzenkampf gegen Juventus Turin vom Sonntag gleich acht Änderungen vorgenommen hatte, gar noch die Wende geschafft. Doch in gut zehn Minuten Überzahl gelang den Italienern kein Tor mehr.

Die Highlights der Partie.Video: YouTube/blue Sport

Benfica Lissabon - Inter Mailand 3:3 (3:0).
SR Treimanis.
Tore: 5. João Mário 1:0. 13. João Mário 2:0. 34. João Mário 3:0. 51. Arnautovic 3:1. 58. Frattesi 3:2. 72. Sánchez (Penalty) 3:3.
Bemerkungen: 84. Rote Karte gegen António Silva (grobes Foul). Inter Mailand ohne Sommer (Ersatz).

Real Sociedad – Salzburg 0:0

In San Sebastian trennten sich Real Sociedad und Salzburg torlos. Zwar hatten beide Teams Chancen auf den Sieg, konnten sie diese aber nicht nutzen. Gerade Alexander Schlager, der Goalie der Österreicher, konnte sich in einigen Situationen auszeichnen. Für Real Sociedad geht es in zwei Wochen in Mailand noch um den Gruppensieg, während Salzburg gegen Benfica schon eine Niederlage mit maximal einem Tor reicht, um Platz 3 zu verteidigen.

Die Highlights.Video: YouTube/blue Sport

Real Sociedad - RB Salzburg 0:0.
SR Balakin.
Bemerkungen: RB Salzburg ohne Okoh (nicht im Aufgebot).

(nih)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die Mehrfach-Torschützen in der Champions League
1 / 20
Die Mehrfach-Torschützen in der Champions League
5 Tore: Erling Haaland (Manchester City) beim 7:0 gegen Leipzig am 14. März 2023.
quelle: imago/pro sports images / imago images
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Chefsache: Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
4 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4
Wichtiger Schritt zum Gesamtweltcup – Lara Gut-Behrami gewinnt Super-G in Kvitfjell
Lara Gut-Behrami nähert sich den Kristallkugeln im Ski-Weltcup in grossen Schritten. Mit ihrem achten Saisonsieg im ersten von zwei Super-G in Kvitfjell baut die Tessinerin die Führung im Gesamtweltcup auf über 300 Punkte aus.

Die grossen Schlagzeilen im alpinen Ski-Weltcup gebühren auch in dieser Saison mehrheitlich Marco Odermatt. Dabei steht die beste Schweizerin dem Dominator bei den Männern in gar nicht so vielem nach: Auch Lara Gut-Behrami ist auf bestem Weg zu vier Kristallkugeln in diesem Winter. Nach dem Sieg im Super-G von Kvitfjell am Samstag auf der Olympiastrecke von 1994 führt sie den Gesamtweltcup mit nunmehr 305 Punkten Vorsprung an.

Zur Story