Sport
Fussball

FC Luzern – Hibernian: Die Europacup-Saison des FCL ist früh vorbei

epa10804745 Players from Hibernian Edinburgh celebrate the opening goal during the UEFA Europa Conference League 3rd qualifying round, 2nd leg soccer match between Switzerlands's FC Luzern and Hi ...
Schottischer Jubel in der Zentralschweiz.Bild: keystone

Luzerns Europacup-Saison wieder mal früh vorbei – raus gegen die Hibs

Nach dem FC Basel ist auch der FC Luzern in der Qualifikation der Conference League gescheitert. Die Innerschweizer, die das Hinspiel auswärts 1:3 verloren, spielten daheim gegen Hibernian bloss 2:2 unentschieden und schieden eine Runde vor dem Playoff aus.
17.08.2023, 22:5117.08.2023, 22:56
Mehr «Sport»

Wie bereits in Edinburgh machte sich der FCL auch im eigenen Stadion das Leben selbst schwer. In der 73. Minute erlaubte sich Verteidiger Marco Burch einen folgenschweren Aussetzer. Nach einem Zweikampf mit Thody Elie Youan drehte sich der 22-Jährige zum Schiedsrichter um und beklagte ein Foul, während sein Gegenspieler weiterlief und in der Mitte Martin Boyle anspielte, der das 2:2 erzielte.

Darauf fanden die Luzerner keine Antwort mehr. Sie hatten dem Gegner insgesamt schlicht zu viele Geschenke gemacht.

Bereits das erste Gegentor war nach einer Unachtsamkeit gefallen. In der 10. Minute liess sich Captain Max Meyer nach einem Einwurf vom Gegenspieler verunsichern und verlor den Ball im Mittelkreis an Youan. Der ehemalige Angreifer des FC St.Gallen zog los und brachte die Gäste aus Schottland früh in Führung. Sein Schuss war von einem Luzerner unglücklich abgelenkt worden.

Rasche Reaktion und ein Schnuppern an der Wende

Zwar reagierten die Gastgeber prompt und kamen durch Jakub Kadak nur sechs Minuten später zum Ausgleich. In der Folge rannten sie jedoch oft vergeblich an, meist fehlte der Offensive in den entscheidenden Momenten die Kaltschnäuzigkeit.

Die Gäste konnten es sich derweil leisten, nicht mehr viel fürs Spiel zu machen und diszipliniert zu verteidigen. Das gelang bis in die 67. Minute, als der eingewechselte Kemal Ademi nach einem Eckball doch noch zur verdienten Führung für den FCL traf und im Gesamtskore auf 3:4 verkürzte.

Ein weiterer Treffer hätte die Luzerner in die Verlängerung gerettet. Das Tor fiel jedoch auf der anderen Seite. Damit sicherten sich die «Hibs» das Playoff-Duell gegen Aston Villa, während sich Luzern auf Liga und Cup fokussieren muss.

Luzern – Hibernian Edinburgh 2:2 (1:1)
13'798 Zuschauer. - SR Diamantopoulos (GRE).
Tore: 10. Youan 0:1. 16. Kadak 1:1. 67. Ademi 2:1. 73. Boyle 2:2.
Luzern: Loretz; Ottiger (46. Ademi), Burch (80. Abubakar), Beka (93. Jaquez), Frydek; Jashari; Dorn, Max Meyer, Beloko, Kadak (65. Okou); Villiger (65. Chader).
Verwarnungen: 42. Vente, 42. Burch, 82. Miller. 88. Frydek. 91. Doidge. (ram/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Diese Star-Spieler wechselten bereits nach Saudi-Arabien
1 / 26
Diese Star-Spieler wechselten bereits nach Saudi-Arabien
Ivan Rakitic verlässt den FC Sevilla vorzeitig und ablösefrei, um bei Al-Shabab zu unterschreiben.
quelle: keystone / peter dejong
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Deutscher Student rast mit 148 km/h über den Hockenheimring – auf einem «Bobby-Car»
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
47 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
FromB
17.08.2023 22:53registriert Oktober 2020
Jetzt kann sich Luzern wieder auf die Meisterschaft konzentrieren, um dort einen guten europäischen Platz zu holen um dann nächste Saison wieder…europäisch unterzugehen. Verstehe das wer wolle… 🤨
7413
Melden
Zum Kommentar
avatar
BeneLi
17.08.2023 22:54registriert Oktober 2020
sorry, aber wie kann man gegen diese biedere Mannschaft ausscheiden. Zumindest bleibt ihnen so eine Klatsche gegen Aston Villa erspart..
568
Melden
Zum Kommentar
avatar
Die Lauchin
18.08.2023 01:23registriert Oktober 2015
Ich staune, wie in der Kommentarspalte hier der SL-Fussball offenbar überschätzt wird. Denkt ihr, die senken in Schottland die Fahnen auf Halbmast, wenn sie einen Gegner aus der CH zugelost bekommen? Ausser Basel hat sich in Europa in den letzten Jahren kein SL-Verein irgendein Renomée erarbeitet. Und das entspricht im internationalen Vergleich auch den Stärkenverhältnissen. Das scheinen ein paar Schreibende hier zu vergessen.
369
Melden
Zum Kommentar
47
Leverkusen bleibt in extremis ungeschlagen – Liverpool scheitert an Atalanta

Hinspiel 0:2

Zur Story