DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bundesliga, 11. Runde

Augsburg – Leverkusen 1:1 0:0

Freiburg – Schalke 0:1 (0:0)

Hamburg – Stuttgart 3:1 (1:0)

Leipzig – Hannover 2:1 (0:0)

Gladbach – Mainz 1:1 (0:1)

Dortmund – Bayern 18.30 Uhr

epa06308697 Bayern's David Alaba (up) celebrates with teammates after scoring the 3-0 lead during the German Bundesliga soccer match between Borrusia Dortmund and FC Bayern Munich in Dortmund, Germany, 04 November 2017.  EPA/SASCHA STEINBACH (EMBARGO CONDITIONS - ATTENTION: Due to the accreditation guidelines, the DFL only permits the publication and utilisation of up to 15 pictures per match on the internet and in online media during the match.)

Bayern jubelt: War das schon die Vorentscheidung in der Meisterschaft? Bild: EPA/EPA

Bayern lässt Dortmund keinen Chance im Spitzenkampf – Sommer verschuldet Gegentreffer

Borussia Mönchengladbach schafft es nicht, den Abstand auf das Bundesliga-Mittelfeld zu vergrössern. Beim 1:1 gegen Mainz ist Yann Sommer den Gegentreffer mindestens mitschuldig. Breel Embolo kommt bei Schalke zu einem Teileinsatz.



Das musst du gesehen haben

Abtasten müssen diese beiden Mannschaften sich nicht – im Gegenteil. Dortmund und Bayern legen los wie die Feuerwehr. Die ersten fünf Minute gehören Dortmund. Doch dann drehen die Münchner die Schrauben enger und der BVB gerät gewaltig unter Druck.

Das gipfelt ein erstes Mal in der 17. Minute. Arjen Robben kriegt zu viel Platz und zirkelt den Ball, wie er das schon so oft gemacht hat, in die Ecke.

abspielen

Robben mit dem 1:0 für die Bayern. Video: streamable

Dortmund reagiert und setzt nun die Bayern-Defensive seinersseits unter Druck. In der 31. Minute trifft Kagawa nur den Pfosten. Stattdessen trifft Robert Lewandowski mit der Hacke und etwas Glück zum 2:0.

abspielen

Lewandowski erhöht auf 2:0. Video: streamable

Dortmund rennt in der zweiten Halbzeit an. Doch es ist David Alaba, der in der 67. Minute mit einem Tor aus der Distanz vor die Entscheidung sorgt. Der Ehrentreffer von Marc Bartra ändert am Ausgang der Partie nichts mehr.

abspielen

Alaba trifft zum 3:0. Video: streamable

abspielen

Bartra gelingt noch der Ehrentreffer. Video: streamable

Sommer verschuldet Gegentor

Gladbach startet gegen Mainz schwach. Die Gäste machen das Spiel und werden in der 19. Minute bereits dafür belohnt. Abdou Diallo köpfelt ein zum 1:0. Yann Sommer sieht dabei nicht sonderlich gut aus.

abspielen

Yann Sommer sieht beim 0:1 nicht gut aus. Video: streamable

Mainz hat allerdings Glück, dass es mit der Führung in die Pause geht. Denn Torhüter Robin Zentner erlaubt sich dieses Missgeschick.

abspielen

Zentners Leerschlag geht gerade nochmals gut. Video: streamable

Der Ausgleich fällt dann doch noch. In der 67. Minute steigt Turm Jannik Verstergaard am höchsten und sichert Gladbach doch noch einen Punkt.

Hamburg verschafft sich Luft im Strichkampf

Der HSV braucht gegen Stuttgart die Hilfe des Gegners, um ins Spiel zu finden. In der 13. Minute kassiert Stuttgarts Dzenis Burnic bereits Gelb-Rot. Und sieben Minuten später lässt Torhüter Ron-Robert Zieler einen Freistoss von Aaron Hunt auf unglaubliche Weise passieren.

abspielen

Ein unfassbarer Torhüterflop bringt Hamburg die Führung. Video: streamable

Stuttgart schafft per Penalty zwar den zwischenzeitlichen Ausgleich. Danach macht der HSV aber das beste aus der nummerischen Überlegenheit. Tore von Filip Kostic und Jann-Fiete Arp machen den Unterschied für die Norddeutschen aus.

Youngster rettet Augsburg einen Punkt.

Der 19-jährige Kevin Danso ist im Spiel zwischen Augsburg und Leverkusen eine der prägenden Figuren. In der 47. Minute stolpert er zur Unzeit und ermöglicht Kevin Volland so den Führungstreffer für Leverkusen.

abspielen

Das 1:0 durch Volland Video: streamable

Doch der Youngster lässt das nicht auf sich stecken und sorgt keine zwei Minuten später auf der anderen Seite wieder für den Ausgleich.

abspielen

Augsburg gleicht sofort aus. Video: streamable

Embolo mit Teileinsatz

Leipzig setzte sich im Verfolgerduell gegen den auf Rang 5 liegenden Aufsteiger Hannover 96 nur dank einem späten Tor von Timo Werner (85.) mit 2:1 durch. Damit kommen die Leipziger bis auf einen Punkt an Leader Bayern München heran. Der deutsche Rekordmeister bestreitet ab 18.30 Uhr in Dortmund das mit viel Spannung erwartete Spitzenspiel gegen den BVB.

Auch Schalke erledigte seine Pflicht und schloss dank dem 1:0 in Freiburg zum Tabellendritten Dortmund auf. Bei Schalke kam Breel Embolo zu einem Kurzeinsatz. Der Stürmer wurde nach 79 Minuten eingewechselt.

Die Tabelle

Bild

bild: srf

Die Telegramme

Dortmund - Bayern München 1:3 (0:2)
81'360 Zuschauer.
Tore: 17. Robben 0:1. 37. Lewandowski 0:2. 67. Alaba 0:3. 88. Bartra 1:3.
Bemerkungen: Dortmund mit Bürki.

Augsburg - Leverkusen 1:1 (0:0)
24'000 Zuschauer.
Tore: 47. Volland 0:1. 49. Danso 1:1.
Bemerkungen: Augsburg mit Hitz. Leverkusen ohne Mehmedi (Ersatz).

Freiburg - Schalke 0:1 (0:0) 
24'000 Zuschauer.
Tor: 62. Caligiuri 0:1.
Bemerkungen: Freiburg ohne Sierro (nicht im Aufgebot). Schalke mit Embolo (ab 79.).

Hamburg - Stuttgart 3:1 (1:0)
53'000 Zuschauer.
Tore: 20. Hunt 1:0. 55. Ginczek (Handspenalty) 1:1. 65. Kostic 2:1. 69. Arp 3:1.
Bemerkungen: Stuttgart ohne Grgic (Ersatz). 12. Gelb-Rote Karte gegen Burnic (Stuttgart).

Leipzig - Hannover 2:1 (0:0) 
40'461 Zuschauer.
Tore: 56. Jonathas 0:1. 70. Poulsen 1:1. 85. Werner 2:1. - Bemerkungen: Leipzig ohne Mvogo (Ersatz). Hannover mit Schwegler.

Mönchengladbach - Mainz 1:1 (0:1) 
53'000 Zuschauer.
Tore: 19. Diallo 0:1. 67. 67. Vestergaard 1:1.
Bemerkungen: Mönchengladbach mit Sommer, Elvedi und Zakaria (bis 59.), ohne Drmic (nicht im Aufgebot). Mainz mit Frei (ab 79.). (abu/sda)

Verpasste Top-Transfers der Bundesliga

1 / 11
Verpasste Top-Transfers der Bundesliga
quelle: ap/ap / bruno magalhaes
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Fussball-Quiz

Hands oder nicht? Jetzt bist du der Schiedsrichter!

Link zum Artikel

Mach das Beste aus der Hitze und zeig im heissen Sportquiz, dass du on fire bist!

Link zum Artikel

Wer war der häufigste Mitspieler in der Karriere von …?

Link zum Artikel

Was weisst du über die Sponsoren der Premier-League-Klubs?

Link zum Artikel

Wer war alles dabei? Bei diesen legendären WM-Aufstellungen kannst du dich beweisen 

Link zum Artikel

Du wirst dich fühlen wie ein Clown – Teil 2 des Trikot-Quiz wird schwierig

Link zum Artikel

Dieses knifflige Rätsel löste mein Chef in 4:14 Minuten – bitte, bitte, sei schneller!

Link zum Artikel

Wenn du diese Trikot-Klassiker nicht kennst, musst du oben ohne spielen

Link zum Artikel

Fussball-Stadien, wie sie früher ausgesehen haben. Na, erkennst du sie auch alle?

Link zum Artikel

Italienischer Fussballer oder Pastasorte? Hier kannst du deine Bissfestigkeit beweisen 

Link zum Artikel

Huch, da fehlt doch was! Kennst du das Logo deines Lieblingsklubs ganz genau? Wir sind skeptisch ...

Link zum Artikel

Volume II: Erkennst du den Fussball-Klub, wenn du nur einen Teil seines Logos siehst?

Link zum Artikel

In der Disco, im Kino oder beim Fluchen – finde heraus, welcher Fussball-Star du am ehesten bist

Link zum Artikel

Vom Selfie bis zum Kokser-Fake – erkennst du die Fussball-Stars anhand ihres Jubels?

Link zum Artikel

Volume III: Erkennst du den Fussballklub, wenn du nur einen Teil seines Logos siehst?

Link zum Artikel

Dass dieser Bub Wayne Rooney ist, hast du bestimmt erkannt. Aber wie sieht es mit anderen Fussballstars aus?

Link zum Artikel

Wenn du von einem Fussballer nur den Lebenslauf siehst: Weisst du, wen wir suchen?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Christian Gross motiviert Hakaaaan bis in die Zehenspitzen und wir dürfen zuschauen

9. Mai 2002: Das Schweizer Fernsehen strahlt einen Dok-Film über den FC Basel aus, der auf dem Weg zum ersten Meistertitel der Neuzeit ist. In Erinnerung bleibt besonders eine Pausenansprache von Trainer Christian Gross.

Acht Meistertitel in Folge zwischen 2010 und 2017 – bis YB zu seinem Höhenflug ansetzte, war der FC Basel das Mass aller Dinge im Schweizer Klubfussball. Dabei liegen die Zeiten, als Rot-Blau selber zu den Habenichtsen gehörte, noch gar nicht weit zurück.

Erst 2002 holt der FCB den ersten Titel der Neuzeit und aus dieser Zeit stammt auch ein köstliches Video. Es zeigt die Halbzeit-Ansprache von Trainer Christian Gross im Rückspiel des UI-Cup-Finals bei Aston Villa im August 2001, die bei seinem …

Artikel lesen
Link zum Artikel