Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Bald wieder Fans im Tourbillon? Wenn es nach «CC» geht schon, allerdings mit Abstand.

Ab Juli wieder Fussball mit 3000 Fans im Stadion? CC hat einen Plan



Sion-Präsident Christian Constantin hat Pläne, wie bereits im Sommer wieder mit Zuschauern gespielt werden kann. In einem «Blick»-Interview erklärt «CC», wie seine revolutionäre Lösung funktionieren soll.

Der CC-Plan zur neuen Saison

Die alte Saison wird abgebrochen, die neue startet im Juli

Abstands- und Hygieneregeln

ARCHIVBILD – ZUR ENTLASSUNG ALLER SPIELER BEIM FC SION STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG – Christian Constantin, top left, President of FC Sion, looks the game, during the Super League soccer match of Swiss Championship between FC Sion and Neuchatel Xamax FCS, at the Stade de Tourbillon stadium, in Sion, Switzerland, Saturday, February 15, 2020. (KEYSTONE/Salvatore Di Nolfi)

Christian Constantin hätte gerne wieder Zuschauer im Stadion. Bild: KEYSTONE

Aufteilung der Tribünen

Desinfektion und Masken

Blick von der Ost- zur Suedtribuene mit dem Gaestesektor, im Fussball Stadion Tourbillon, Heimstadion des Super League Vereins FC Sion, am Samstag, 25. April 2020 in Sitten VS. (KEYSTONE/Alessandro della Valle)

Gästefans sollen vorerst nicht zugelassen werden. Bild: KEYSTONE

Ein bisschen Einnahmen

Warum man die aktuelle Saison abbrechen muss

Einige Spielerverträge laufen nur bis Ende Juni

Verfälschung des Wettbewerbs

Der Vergleich zur Bundesliga

Wer wäre Meister?

Wie soll die neue Saison gespielt werden und wer steigt auf?

ZUM BESITZERWECHSEL BEIM GRASSHOPPER FUSSBALL CLUB DURCH DIE UNION HK HOLDINGS LIMITED, STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG - GC Fans zeigen ihre Meinung im Fussball Meisterschaftsspiel der Challenge League zwischen dem Grasshopper Club Zuerich und dem SC Kriens im Letzigrund, am Freitag, 14. Februar 2020 in Zuerich. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Rekordmeister GC zurück in der Super League? Bild: KEYSTONE

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Die lange Liste der Sion-Trainer unter Christian Constantin

So heitern diese Briten ihre Nachbarskinder im Corona-Lockdown auf

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

72
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
72Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ariba 07.05.2020 17:01
    Highlight Highlight Man kann Vorschläge bringen wie CC oder nichts machen wie die SFL.
  • Ricardo Tubbs 07.05.2020 15:33
    Highlight Highlight kommen im CH fussball überhaupt jemals 3000? ausser wenn ein grosser ausländischer verein natürlich in basel spielt...
    • Bullet-Tooth-Joni 08.05.2020 11:11
      Highlight Highlight Wirf besser mal einen Blick in die Zuschauerzahlen der RSL bevor du solchen Müll schreibst.
    • Ricardo Tubbs 08.05.2020 13:31
      Highlight Highlight @ bullet

      für was? will ich zweitklassigen fussball sehen, dann schaue ich lieber die dritte Bundesliga.
    • Bullet-Tooth-Joni 08.05.2020 15:42
      Highlight Highlight Dann äusser dich nicht so unbedarft zu etwas was dich nicht interessiert...
  • ariba 07.05.2020 14:36
    Highlight Highlight Das mit den Zuschauern ist wohl tatsächlich illusorisch. Aber bezüglich weiteren Saisonverlauf muss ich sagen, dass bis jetzt niemand einen besseren Vorschlag gemacht hat als CC.
  • Myk38 07.05.2020 13:09
    Highlight Highlight Warum nicht noch gleich neue Sektoren von A bis Z einteilen, jeden Sektor als eigenes Stadion sehen und maximal 1000 Zuschauer pro Sektor (Stadion). 👏👏👏
  • Norman Sutter 07.05.2020 13:09
    Highlight Highlight Mit seinen populistischen Scheinlösungen, die vor allem Ihm selbst dienen, wäre CC der perfekte SVP Politiker.
    Es dürfte ja allen klar sein wieso er die Saison nicht fertig spielen will: Er hat seinen Spielern gekündigt und Sion ist akut abstiegsbedroht, da die Spieler von Xamax und Thun in den verbleibenden Spielen um Ihr Leben rennen würden.
  • plaga versus 07.05.2020 13:00
    Highlight Highlight Wie wärs mit Berufsfans? Die könnten während den Geisterspielen für Furore sorgen. Sie werden entschädigt und ansonsten wegisoliert. 😃
    • Burkis 07.05.2020 14:42
      Highlight Highlight Wo kann man sich bewerben?
  • Bildung & Aufklärung 07.05.2020 12:59
    Highlight Highlight Als bekennender Pelzträger (siehe z.B. Bild - passt so richtig zu der opportunistischen, amoralen Type die er faktisch ist) könnte er wenn halt Fussball mit mind. 3000 Personen nicht geht (von was träumt er sonst so nachts?), einfach eine Pelzfarm im Stadion aufziehen für die Zeit. Schön winzige Käfige wie das in dieser Branche zum Ton gehört und dann können Besucher die Tiere zu Tode knüppeln und ihnen die Felle halblebendig abziehen. Win-Win-Win. Er hat neue Jacke, macht Geld, Leute haben was zu tun und Stadion ist genutzt.

    Die Tiere halt, hm, die 80/90er als Pelz NO-GO war sind ja vorbei.
  • Toerpe Zwerg 07.05.2020 12:43
    Highlight Highlight Danke @ Constatin. Praktisch umsetzbare Vorschläge.
    • Bejat 07.05.2020 13:00
      Highlight Highlight Praktisch umsetzbar für Sion, aus der Froschperspektive von CC.
  • Bau Mol Ain 07.05.2020 12:09
    Highlight Highlight Laut CC haben Hooligans keine Saison Karte.
    Ob das so stimmt?
    • Bildung & Aufklärung 07.05.2020 13:07
      Highlight Highlight Ja, das stimmt.

      Der Constätän hat nämlich tatsächlich keine Karte. Der kommt auch so rein ^_^
  • Calvin Whatison 07.05.2020 11:53
    Highlight Highlight Ich mag Menschen mit Fantasien aber keine Fantasten. 😂😂🤦🏻‍♂️
  • nadasagenwirjetzteinfachmal 07.05.2020 11:49
    Highlight Highlight Man kennt alle 3000 Fans und im Falle einer Ansteckung ruft man alle anderen 2999 Fans und deren je 20 Kontakte dazu auf sich in Quarantäne zu begeben.
    • Toerpe Zwerg 07.05.2020 12:46
      Highlight Highlight Das ist einfach. Rohnetal und Pässe sperren. Ideale Quarantäne.
  • Burkis 07.05.2020 11:42
    Highlight Highlight Und wieso soll im Juni nicht ohne Zuschauer die Saison fertig gekickt werden aber im Juli die neue Saison starten können? Dies entzieht sich meiner Logik. Es sei den CC möchte mit seinem FCS dem Abstiegskampf entfliehen... dann kann man natürlich ein paar vorgeschobene wirtschaftliche Argumente kreieren. Wo bleibt der sportliche Aspekt?

    Saison fertig spielen, neue Saison im August starten. Ob mit oder ohne Fans entscheidet ja eh die Politik und nicht CC. Planungssicherheit predigen und Wunschszenario kommunizieren...
    • Toerpe Zwerg 07.05.2020 12:47
      Highlight Highlight Wozu fertig spielen?
    • Passierschein A38 07.05.2020 17:56
      Highlight Highlight Geisterspiele sind ein riesiges Verlustgeschäft, viel grösser als ein Saisonabbruch.
    • Bullet-Tooth-Joni 08.05.2020 11:15
      Highlight Highlight @Passierschein: NOPE!

      Stimmt so eben genau nicht. Wenn fertiggespielt wird erhalteb die Vereine das kleine Tröpfchen TV-Geld und Teile der Sponsorenbeträge.

      Aber ja, ohne Hilfe des Bundes wäre auch das lediglich ein paar Tröpfchen auf den heissen Stein der bescheidenen Budgets von 3/4 der RSL.

      Und NEIN, das Problem dabei sind NICHT ausschlieslich die Spielerverdienste!
  • ThePower 07.05.2020 11:40
    Highlight Highlight Habe sowas Ähnliches auch schon gedacht. Wäre kaum gefährlicher als ein Restaurantbesuch. Ich würde allerdings nur in den drei grössten Stadien spielen: In Bern (31'120 Plätze), Basel (38'512) und Genf (30'084), und dabei die Stadien zu 15-20% auslasten. Über das Thema Heimrecht könnte man diskutieren, also ob YB, Basel und Servette im Heimstadion kicken dürften oder ins Exil müssten. Man kann das sicher prüfen.
    • Bullet-Tooth-Joni 07.05.2020 12:07
      Highlight Highlight Und wie wählst du bei z.B. YB aus den 20'000 Saisonkartenbesitzern die Glücklichen aus? Basel, der FCSG oder auch Luzern hätten ähnliche Probleme... CCs Pech hat er so wenig Dauerkarteninhaber!
    • ChlyklassSFI 07.05.2020 12:20
      Highlight Highlight Und dann per Lotterie bestimmen, wer ins Stadion darf? Und dann sitzt oder steht man neben Fremden?
    • Toerpe Zwerg 07.05.2020 12:48
      Highlight Highlight Letzi geht auch und besser aufgrund des Layouts.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Dong 07.05.2020 11:33
    Highlight Highlight Hat CC nicht seinen ganzen Kader bereits entlassen? Da würde ich auch auf Saison-Abbruch tendieren, meinetwegen mit YB als Meister.

    ABER ich bin St. Galler, wir sehen das radikal anders!
    • stanislav.petrov 07.05.2020 12:41
      Highlight Highlight falls es dir entgangen ist - die meisten st.galler sind auch für einen saisonabbruch und zwar ohne meister.
    • Bildung & Aufklärung 07.05.2020 13:10
      Highlight Highlight Ja, stimmt, hat er doch gesagt mit den Entlassungen.

      Der ist schon ein rieeesen Schnurri. Einfach immer irgendetwas rauslassen, hauptsache bizzeli Aufmerksamkeit und morgen: "Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern".
    • famefo 08.05.2020 11:47
      Highlight Highlight Er hat nur die entlassen, die die Übergangslösung nicht akzeptieren wollten und nicht verzichten konnten. Für alle Stars reichte es mit dem vollen Lohn nicht. Wer nicht mitziehen wollte, musste gehen. Das war nur fair gegenüber allen anderen Spielern, die Loyalität und Solidarität zeigten. In Sion werden die Entscheidungen noch mit Leidenschaft und Herz getroffen. Geld bestimmt nicht alles. Das Team und Loyalität werden hoch geschrieben und Entscheidungen werden auch mal emotional. Das ist Fussball. Und der wohl interessanteste Verein im tristen und langweiligen Schweizer Fussball
  • mikel 07.05.2020 11:12
    Highlight Highlight Bin kein CC-Fan!!! Aber das ist doch mal ein kreativer Vorschlag. Probleme wirds geben, aber Probleme sind zum lösen da.
  • Rellik 07.05.2020 10:56
    Highlight Highlight Wie tief die Schweizer liga gefallen ist, erkennt man am besten daran, dass der schlauste Vorschlag von CC kommt...
  • SophieB 07.05.2020 10:33
    Highlight Highlight Wow, sehr revolutionär 👏 Abstand und Desinfektionsmittel 😲 Das sollte er unbedingt mit der ganzen Welt teilen!
    • bärn 07.05.2020 12:39
      Highlight Highlight am besten ist, dass du dann stets zuhause bleibst.. egal wie die lösung aussieht
  • Spartan117CH 07.05.2020 10:19
    Highlight Highlight

    - Wenn mit beschränkter Anzahl Zuschauer gespielt werden darf, kann dies auch ohne Abbruch geschehen.

    - Gästefans werden Tickets für die normalen Tribüne ergattern.

    - Kosten für Sicherheit wird nur marginal kleiner mit Zuschauern.

    Heisse Luft von CC, worum es ihm wirklich geht ist:
    Nach 18 Runden Sion 21Pkt. Xamax 14Pkt. Thun 9 Pkt.
    Stand jetzt Sion 23Pkt. Xamax 19 Pkt. Thun 19Pkt.

    Abstiegskandidat Nr 1. Sion.
    • Militia 07.05.2020 10:40
      Highlight Highlight Mit den Verträgen könnte er evtl. noch Recht haben.
      Und er sprach davon, nur Abonnenten zuzulassen, also wird niemand für 1 Spiel Tickets ergattern.
    • bokl 07.05.2020 10:43
      Highlight Highlight @Spartan
      Ins Stadion gelangen (nach CC-Idee) nur registrierte Heimfans (aka Saisonkartenbesitzer). Wie sollen da Gästefans an Tickets kommen?
    • Spellbinder 07.05.2020 11:05
      Highlight Highlight Er schreibt ohne Gäste.
  • yesss 07.05.2020 10:13
    Highlight Highlight Dass CC nicht mehr weiterspielen möchte verstehe ich natürlich. Die Angst doch noch auf den Abstiegsplatz zu rutschen ist spürbar gross. Aber sein Argument mit dem Autorennen würde für mich bedeuten, dass man zu Ende spielen muss, weil man am Anfang sagte wir spielen 36 Runden, also brechen wir nicht mittendrin ab.
    Sein Plan mit den nur 3000 Zuschauern funktioniert auch höchstens in Sion. Bei St Gallen und auch anderen Clubs gibt es 10000+ Saisonabonennten. Wie wählt man da aus, wer nun ins Stadion darf? Müssen die, die gehen wollen noch einmal draufzahlen? Leider nicht alles ganz durchdacht!
    • Salvatore.tsch 07.05.2020 11:17
      Highlight Highlight Man müsste dies natürlich auf die jeweilige Stadionkapazität anpassen, so wie es im Moment in Einkaufsläden usw. gemacht wird. St. Gallen bringt fast 5000 Leute mehr ins Stadion...
    • bärn 07.05.2020 12:35
      Highlight Highlight dann teilt man halt auf... soll jeder froh sein überhaupt die möglichkeit zu haben noch ein spiel live zu sehen. diejenigen die das nicht wollen sollen weiter zuhause bleiben.
    • ariba 07.05.2020 14:41
      Highlight Highlight Beim Argument mit dem Autorennen geht es um die auslaufenden Spielerverträge. Diese laufen Ende Juni aus und können nicht verlängert werden, weil dies Wettbewerbsverfälschung wäre. Deshalb wird in der Bundesliga schon jetzt weitergespielt und versucht, alle Spiele noch bis Ende Juni durchzuwursteln. Da finde ich CC's Vorschlag definitiv vernünftiger.
  • Illuminati 07.05.2020 10:13
    Highlight Highlight Und wie will er das gerecht regeln mit 3000 Fans im Stadion? Gut Sion hat vielleicht nicht mehr als 3000 Saisonkartenbesitzer aber andere Vereine haben sicher mehr als 3000 Saisonkartenbesitzer... De schneller isch de gschwinder?
    • Militia 07.05.2020 10:24
      Highlight Highlight Vielleicht könnte man ja auch mal jahrelange Treue belohnen. Wer am längsten ein Abo hat kommt zuerst. Manche wollen sich das wohl auch nicht antun unter diesen Umständen.
    • Illuminati 07.05.2020 10:50
      Highlight Highlight @militia: ja das wäre wohl noch die fairste Variante das stimmt👍
    • Pukelsheim 07.05.2020 11:31
      Highlight Highlight Oder jeder kann beispielsweise jedes 3. Spiel ins Stadion?
    Weitere Antworten anzeigen
  • pun 07.05.2020 10:00
    Highlight Highlight Klassischer CC.
    Play Icon
  • insert_brain_here 07.05.2020 09:55
    Highlight Highlight Und woher nimmt GC die fehlenden 2950 Fans?
    • Militia 07.05.2020 10:26
      Highlight Highlight Der Zuschauerschnitt des FC Sion lag in der letzten Saison bei 9'106, dort schwingen nur YB und Basel (noch) obenaus.
    • Militia 07.05.2020 10:38
      Highlight Highlight Oh, GC und CC sind ja nicht ganz das selbe. 🤔🙈
    • Illuminati 07.05.2020 10:39
      Highlight Highlight @Militia: ich war schon an einigen Auswärtsspielen in Sion und glauben Sie mir, in keinem Stadion ist die verkündete Zuschauerzahl so weit weg von der Realität wie in Sion...
      Keine Ahnung wie die ihre Zuschauer zählen aber korrekt war es sicher nicht...
      Ps: Sion war letzte Saison (und diese bis jetzt auch) nur an 6ter stelle beim zuschauerschnitt. Quelle: sfl.ch/statistik
    Weitere Antworten anzeigen
  • Sirtatse 07.05.2020 09:51
    Highlight Highlight Da habe ich schon absurderes gehört von CC...ich würde aber die Saison nicht zählen lassen wenn sie abgebrochen wird, also keinen Meister küren.
    • neoliberaler Raubtierkapitalist 07.05.2020 13:25
      Highlight Highlight Und wer darf in die Champions League?
    • ThePower 07.05.2020 15:37
      Highlight Highlight Kapitalist
      Wie im Rennsport: Derjenige, der bei Abbruch der letzten vollständigen Runde vorne lag, d.h YB
  • glass9876 07.05.2020 09:42
    Highlight Highlight Der hat doch nur Bammel, dass sein Club absteigt.
  • Lucernefan 07.05.2020 09:39
    Highlight Highlight an und für sich eine tolle idee, die leider viele haken hat und deshalb nicht durchkommen wird!
  • wasps 07.05.2020 09:36
    Highlight Highlight Abbrechen und die neue Saison so spät als möglich beginnen. Alles andere ist eine Zwängerei.

«Millionäre»?! Das verdienen Profi-Fussballer in der Schweiz wirklich

350 Millionen Franken stellt der Bundesrat dem professionellen Fussball und Eishockey in der Schweiz zur Verfügung. Unter Auflagen und als Darlehen, das zurückgezahlt werden muss. Teile der Bevölkerung drehen dennoch im dunkelroten Bereich.

Ein Restaurantbesuch hat manchmal Folgen. Etwa, wenn das Poulet nicht durch war.

Manchmal hat ein Restaurantbesuch aber auch für Unbeteiligte Folgen. Seit der damalige Bayern-Star Franck Ribéry vor einem guten Jahr in Dubai ein mit Gold überzogenes Steak verputzt und ein Video davon geteilt hat, kämpfen Fussballer in aller Welt noch mehr gegen ihr Image als verwöhnte Schnösel in kurzen Hosen, die nicht mehr wissen, wie sie ihre vielen Millionen ausgeben sollen.

Fussballfans regen sich oft über …

Artikel lesen
Link zum Artikel