bedeckt
DE | FR
7
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Fussball

WM: Yakin, Xhaka und Co. nach dem 0:1 der Schweiz gegen Brasilien

epa10334902 Swiss players after the end of the FIFA World Cup 2022 group G soccer match between Brazil and Switzerland at Stadium 947 in Doha, Qatar, 28 November 2022. Brazil won 1-0. EPA/LAURENT GILL ...
Enttäuscht verlassen die Schweizer Spieler das Feld.Bild: keystone

«Gut gekämpft, spielerisch war es zu wenig» – Stimmen zum 0:1 gegen Brasilien

Die Schweiz verliert ihr zweites Gruppenspiel an der WM in Katar mit 0:1 gegen Brasilien. Den Rekord-Weltmeister hatte die Nati defensiv lange gut im Griff, offensiv war sie hingegen harmlos.
28.11.2022, 19:32

Nach zwei Spielen hat die Schweiz weiter drei Punkte auf ihrem Konto, vom 1:0-Sieg gegen Kamerun. Gegen Brasilien kamen keine weiteren dazu. Die Nati verlor nach einer kämpferisch guten Leistung 0:1. Nach dem Spiel standen Trainer und Spieler dem Schweizer Fernsehen Rede und Antwort.

Murat Yakin

epa10334809 Head coach Murat Yakin of Switzerland during the FIFA World Cup 2022 group G soccer match between Brazil and Switzerland at Stadium 947 in Doha, Qatar, 28 November 2022. EPA/Rungroj Yongri ...
Bild: keystone
«Vom Resultat her können wir natürlich nicht zufrieden sein. Aber wir haben 80 Minuten mitgehalten, dank solidarischer Arbeit aller. Uns fehlte in der Offensive ein wenig der Mut. Wir hätten einen Punkt wohl verdient, aber der Gegner hiess Brasilien.

Wir konnten sie meistens in Schach halten, haben das Spiel kontrolliert, sie kamen nicht zu vielen Chancen. Im entscheidenden Moment hatten wir die Ruhe nicht. Da waren wir nicht organisiert.

Xherdan Shaqiri hat sich gestern leicht den Muskel gezerrt und wir wollten kein Risiko eingehen. Nach einem Test heute Morgen kam er zu mir und sagte, er fühle sich nicht zu hundert Prozent fit. Er könne es riskieren, aber dann würde er vielleicht gegen Serbien fehlen. Das wird sicher ein anderes Spiel, ich hoffe, dass wir in voller Besetzung antreten können.»

Granit Xhaka

Switzerland's goalkeeper Yann Sommer and Switzerland's midfielder Granit Xhaka react during the FIFA World Cup Qatar 2022 group G soccer match between Brazil and Switzerland at the Stadium 974, in Doh ...
Bild: keystone
«Brasilien hat super Qualitäten, da müssen wir ehrlich sein. Wir machten es kämpferisch sehr gut, stellten die Räume zu, zeigten guten Teamspirit.

Sie schossen ein Traumtor, aber dennoch sind wir enttäuscht, denn ich denke, dass ein Unentschieden möglich gewesen wäre. Die Leistung war vielleicht besser als gegen Kamerun. Wir hätten vielleicht etwas frecher sein können – aber der Gegner war Brasilien.»

Manuel Akanji

Switzerland's midfielder Remo Freuler and Switzerland's defender Manuel Akanji, react to the celebration of the Brazilian players on the cancelled goal from Brazil's forward Vinicius Junior during the ...
Bild: keystone
«Wir müssten clever genug sein, um den Punkt zu holen. Das Unentschieden zwischen Kamerun und Serbien hilft uns immer noch: Wir wissen, dass wir mit einem Punkt gegen Serbien durch sind. Es wird nicht einfach, ist aber sehr möglich.»

Silvan Widmer

Switzerland's Silvan Widmer, left, and Brazil's Vinicius Junior challenge for the ball during the World Cup group G soccer match between Brazil and Switzerland, at the Stadium 974 in Doha, Qatar, Mond ...
Bild: keystone
«Es tut weh. Wir haben gut gekämpft, spielerisch war es zu wenig. Aber wir haben gegen Brasilien gespielt, nicht gegen irgendeine zusammengewürfelte Truppe. Man hat gesehen, dass sie die besseren Einzelspieler haben. Von der Mannschaftsleistung her waren wir ebenbürtig, aber schlussendlich stehen wir ohne Punkt da.»

«Wir haben drei Vorrunden-Spiele und wussten im Vorfeld, dass Brasilien der härteste Gegner wird. Nun haben wir noch einen Final. Wir müssen unsere Kräfte sammeln und gegen Serbien noch einmal alles raushauen.»

Fabian Rieder

Brazil's Vinicius Junior, centre, challenges for the ball with Switzerland's Remo Freuler, left, and Fabian Rieder during the World Cup group G soccer match between Brazil and Switzerland at the Stadi ...
Bild: keystone
«Es ist bitter, dass wir noch dieses Tor kassiert haben. Ich denke, defensiv standen wir gut, offensiv haben wir noch Verbesserungspotenzial, gerade auch ich. Da fehlte vielleicht der letzte Mut.

Ich erfuhr etwa vier Stunden vor dem Match, dass ich von Anfang an spiele. Der Trainer sagte, ich solle versuchen, locker zu bleiben, aber ich war schon sehr nervös, das sah man bestimmt in ein, zwei Szenen. Klar hat nicht alles geklappt, aber ich habe alles gegeben und denke, mit der eigenen Leistung kann ich zufrieden sein. Darauf kann ich aufbauen. Ich weiss, dass ich viel zu verbessern habe.»

(ram)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die besten Bilder der Fussball-WM 2022 in Katar

Werbung

Die Stars an der WM sind steinreich – was würden Kids mit so viel Geld machen?

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

7 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7
Mit Assists und Speed: Fiala brilliert auch beim NHL-Allstar-Game
Kevin Fiala gelingen beim NHL-Allstar-Game in Florida zwei Assists für die Auswahl der Pacific Division. Zudem glänzt der St. Galler mit seinem Speed.

Kevin Fiala hat bei seiner erstmaligen Teilnahme am Allstar Game der NHL zwei Assists verbuchen können. Fürs Team der Pacific Division war der Stürmer der Los Angeles Kings, der in dieser Saison bisher 53 Skorerpunkte in ebenso vielen Partien gesammelt hat, gegen die Auswahl der Central Division zuerst am Treffer zum 2:2 durch Elias Pettersson der Vancouver Canucks beteiligt. Danach legte er wiederum für den Schweden auf, als dieser auf 3:5 verkürzen konnte.

Zur Story